Top-Beiträge

Links

31. März: Balbina von Rom, geheilt durch den Papst, gestorben für Christus

Am heutigen 31. März feiert die katholische Kirche den Gedenktag bzw. Namenstag der hl. Balbina (auf deutsch: „die Stammelnde, Stotternde“).

Die junge Blutzeugin lebte im Rom des zweiten Jahrhunderts. Ihr Vater, der Tribun Quirinus, bewachte den römischen Bischof Alexander I. im Kerker. Der damalige Papst war seines Glaubens wegen inhaftiert und weithin bekannt für seine starke fürbittende Kraft.

Um seiner Tochter willen bat der noch heidnische Quirinus den berühmten Bischof um Hilfe: Wenn er Balbina von ihrem entstellenden Halsgeschwulst heile, wolle er sich mit seiner ganzen Familie zum Christentum bekehren.

Tatsächlich erzielte Alexanders Gebet bei Gott die erhoffte Wirkung und der davon ergriffene Familienvater empfing mit seinen Angehörigen die Taufe.

Bald jedoch wurde die Konversion der Familie bekannt: Gemeinsam mit ihrem Vater wurde Balbina gefoltert und schließlich enthauptet; ihr Leichnam wurde an der Via Appia in Rom begraben.

Bis heute ist dort ein frühchristlicher Friedhof und die Kirche Santa Balbina all’Aventino der jungen Märtyrerin gewidmet.

 

 

Kommentare

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

September 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Blog Stats

215126
Total views : 7697655

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.