Top-Beiträge

Links

Absetzung von Lauterbach wegen seines Auftritts bei Pfleger-Demonstration verlangt

Am vergangenen Mittwoch verunglimpfte der Bundesgesundheitsminister auf einem Pfleger-Protest in Magdeburg ungeimpfte Demonstranten; sie hätten kein Recht auf der Straße zu sein, da sie in den letzten zwei Jahren nichts geleistet hätten, so der SPD-Politiker Karl Lauterbach.

Zu diesen Aussagen erklärt die Bundestagsabgeordnete Christina Baum (AfD), Mitglied im Gesundheitsausschuss:

„Trotz schlechter Bezahlung, Überstunden, permanenter Überlastung und Stress haben sich alle Pfleger gerade in den letzten zwei Jahren mit viel Hingabe vorbildlich um alte und kranke Menschen gekümmert und aufgeopfert. Weil viele Pfleger zurecht Bedenken gegen eine Impfnötigung hegen, bekommen sie nun als Dank für ihre Mühen einen Fußtritt vom Gesundheitsminister.

Statt zu einigen und dem Pflegenotstand entschieden entgegen zu treten, spaltet er und verliert sich in Polemik gegen Ungeimpfte. Dieser Minister  gehört endlich abgesetzt.

Die AfD-Fraktion stellt sich geschlossen hinter alle Pfleger und fordert die einrichtungsbezogene Impfnötigung schnellstmöglich wieder zurückzunehmen, da die verfügbaren mRNA-Impfstoffe eine Weitergabe der Krankheitserreger an Dritte nicht verhindern können und das Risiko von schweren Impf-Nebenwirkungen deutlich größer ist als angenommen.“

Kommentare

7 Antworten

  1. Könnte man den MInister bei solchen Falschaussagen, Beleidigungen der Nichtgeimpften und anderen „Lügen“, die er verbreitet, nicht anzeigen?

    Endlich muss alles auf den Tisch.
    Merkel und Drosten und Co. waren nicht besser. Und gehören mit vor Gericht.
    Aber man sieht ja, was raus kommt.
    Vor kurzem urteilte ein Gericht über Merkels EInmischung in die Wahl Thüringens zugunsten des Klägers.
    Und was interessiert es jemanden. Alles Schnee von gestern. Der deutsche“ Michel“ vergisst gerne und schnell.

  2. eine 10 % kann fordern was sie möchte bedeutend ist es nicht in Deutschland ist eine Rechte Mehrheit Geschichte und das ist fein

  3. Dem hätte das Ministeramt gar nicht erst übertragen werden dürfen. Aber dieser Möchtegernfachmann befindet sich ja in guter Gesellschaft, wenn man bedenkt, wer sich noch alles aus dem Staatssäckel auf Kosten der Steuerzahler bedient.

  4. Es ist unfassbar! Jeder Einzelne, der für die hilfsbedürftigen Menschen da war und ihnen zur Seite stand, sollte meiner Meinung nach hoch gewürdigt werden! Und nun werden diese Leute von UNSEREM Gesundheitsminister diskriminiert? Ich hoffe, er tritt selbst zurück.

  5. Dank an die AfD, dass sie eingeschritten sind gegen die beleidigende Aussage des Gesundheitsministers.
    Zu Beginn der Pandemie wurden Pflegekräfte bejubelt. Nun sollte (man) nichts getan haben – weil (man) sich nicht impfen liess???
    Da sieht man wieder einmal, dass die UNWAHRHEIT zur Wahrheit erklärt werden soll.
    Davor schütze uns Gott. Amen.

  6. Gesundheitsminister Lauterbach ist mit seinen Beleidigungen gegen redliche
    Pflegekräfte absolut untragbar
    Man muss dafür sorgen, dass er schnellstens zurücktritt!

  7. Solche Menschen wie Lauterbach verdienen eher unser Mitleid – vielleicht aber auch unseren Dank, weil sie sichtbar machen, in welchem System wir gelandet sind – oder anders: was aus unserem System geworden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

188234
Total views : 7630747

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.