Top-Beiträge

Links

Ägypten: Gedenken an die 21 von IS-Terroristen ermordeten Märtyerer

Zwei Wochen im Zeichen des Gedenkens an die Gastarbeiter, die in Libyen wegen ihres Glaubens von IS-Terroristen hingerichtet wurden.

Dazu lädt die koptisch-orthodoxe Diözese Samalut die ägyptischen Christen anlässlich des siebten Jahrestages des Martyriums der zwanzig ägyptischen koptischen Christen ein, die im Februar 2015 zusammen mit einem ghanaischen Kollegen in Libyen von Terroristen, die mit dem IS verbunden waren, hingerichtet wurden.
 
Die 21 Christen wurden Anfang Januar 2015 in Libyen entführt. Das Video ihrer Enthauptung wurde am 15. Februar von dschihadistischen Websites ins Internet gestellt.

Kaum eine Woche nach Bekanntwerden des Massakers beschloss der koptisch-orthodoxe Patriarch Tawadros II., die 21 Namen der Opfer in das „Synaxarium“, das Märtyrerbuch der koptischen Kirche, einzutragen, und legte fest, dass ihr Gedenken am 15. Februar gefeiert wird.

Die sterblichen Überreste der in Libyen getöteten Kopten wurden Ende September 2017 in einem Massengrab an der libyschen Küste in der Nähe der Stadt Sirte gefunden. Ihre Leichen wurden mit auf dem Rücken gefesselten Händen gefunden, bekleidet mit den orangefarbenen Overalls, die sie in dem Video trugen, das zum Zeitpunkt ihrer Enthauptung gefilmt wurde.

In dem Film war deutlich zu sehen, dass viele der Märtyrer die Worte „Herr Jesus Christus“ flüsterten, während sie barbarisch hingerichtet wurden. „Der Name Jesus“, so der damalige Bischof von Guizeh Antonios Aziz Mina „war das letzte Wort, das ihnen über die Lippen kam. Wie in der Passion der ersten Märtyrer vertrauten sie sich demjenigen an, der sie kurz darauf empfangen würde. Und so feierten sie ihren Sieg, den ihnen kein Henker mehr nehmen konnte. Dieser im letzten Moment geflüsterte Name war wie das Siegel ihres Martyriums“.

Quelle: Fidesdienst

Kommentare

3 Antworten

  1. Einundzwanzig junge Männer, für ihren Glauben in den Tod gegangen, wären jetzt Helfer im Kampf gegen die Islamisierung und für die Bekehrung von Muslimen [und Franziskus in dieser Frage].

  2. Das Martyrium der Christen soll in den Medien möglichst schnell vergessen werden.
    Denn „das hat mit dem Islam nichts zu tun.“ Nicht drucken! Nicht weiterleiten ! Nicht erwähnen! Feiges Schweigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juli 2022
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

161069
Total views : 7563140

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.