Top-Beiträge

Links

Ärzte für das Leben beklagen „Schwarzen Tag“ für die Menschenrechte

NEIN zur Legalisierung der Abtreibung

Geht es nach dem Willen der von der Ampelkoalition eingesetzten “Kommission zur reproduktiven Selbstbestimmung und Fortpflanzungsmedizin” sollen laut einem SPIEGEL-Bericht vom 8.4.24 unter Berufung auf den noch unveröffentlichten Abschlussbericht Abtreibungen künftig in den ersten zwölf Wochen grundsätzlich als rechtmäßig gelten.

Die bisherige Regelung, wonach Abtreibung in Deutschland rechtswidrig und in den ersten zwölf Wochen im Rahmen der sogenannten Beratungsregelung lediglich straffrei ist, sei aus aus verschiedenen rechtlichen Gründen „nicht haltbar“. Gleichwohl dürfe es weiter eine Beratungspflicht geben.

Aus Sicht der Ärzte für das Leben e.V. sind die insgesamt abgegebenen Empfehlungen der Regierungskommission zur Legalisierung der Abtreibung ein schwarzer Tag für die Menschenrechte in Deutschland.

„Sollte der Bericht des „Spiegels“ sich bestätigen, so wird mit einer gesetzlichen Umsetzung der Empfehlungen der Ampelkommission ein Grundpfeiler der Menschenrechte in Deutschland geschliffen“, sagte Prof. Dr. Paul Cullen (siehe Fotos), Vorsitzender der Ärzte für das Leben.

„Für manche mag der Unterschied zwischen „rechtswidrig, aber unter Umständen straffrei“ und „legal“ eine juristische Spitzfindigkeit sein, doch bedeutet diese Veränderung eine tektonische Verschiebung im rechtlichen Status des Menschen in seiner vulnerabelsten Phase.

Denn ist die Abtreibung, also die Tötung eines Menschen in der Zeit vor seiner Geburt, legal, so genießt das Leben dieses Menschen in dieser Phase keinen rechtlichen Schutz mehr. Hieran ändert eine optionale Beratungspflicht nichts.

Das wichtigste Menschenrecht ist aber das Recht auf Leben, welches die Grundlage aller anderen Menschenrechte bildet. Wie die anderen Menschenrechte ist das Recht auf Leben nicht teilbar: Entweder gilt es immer und für alle, oder es gilt so richtig nie und für niemanden“, bekräftigte Cullen.

„Wir können nur hoffen, dass sich die anderen Parteien im Bundestag und nicht zuletzt das Bundesverfassungsgericht über die Tragweite dieses Vorschlags im Klaren sind und dafür sorgen, dass er nicht gesetzlich umgesetzt wird. Denn wer das Leben der Schwächsten grundsätzlich zur Disposition stellt, stellt das Leben Aller zur Disposition. Das kann keiner so wollen“, so lautete das Fazit des Ärzteverbandes.

Über Ärzte für das Leben: Der Verein  fordert eine uneingeschränkte Kultur des Lebens in der medizinischen Praxis und Forschung auf der Grundlage der hippokratischen Tradition. Er finanziert sich ausschließlich über die Beiträge seiner Mitglieder sowie durch Spenden. Mehr unter www.aerzte-fuer-das-leben.de

Kommentare

9 Antworten

  1. Ich sehe das auch so, dass wir als Christen mit dem gesetzlichen Status Quo zur Abtreibung in unserem Land nicht einverstanden sein können.

    Unsere Gesetzgebung stellt sich gegen das Recht auf Leben, dass jeder Mensch von seinem Schöpfer verliehen bekommen hat (siehe die Präambel in der Unabhängigkeitserklärung der USA).
    https://de.wikipedia.org/wiki/Unabh%C3%A4ngigkeitserkl%C3%A4rung_der_Vereinigten_Staaten

    Wir stellen uns aber auch gegen das Recht auf Leben von Millionen oder Milliarden von Menschen, wenn wir im Ukrainekrieg als Christen nicht mit allen wirksamen legalen Mitteln dafür eintreten, dass die unselige Eskalation und die Einseitigkeit der Berichterstattung und die Einseitigkeit der geschichtlichen Betrachtungsweise nicht so schnell wie möglich durch Vernunft, Aufklärung und dem äußersten Streben nach Objektivität und Friedensverhandlungen ersetzt wird.

    https://www.youtube.com/watch?v=MKc_cDN5cFI&list=TLPQMDMwNDIwMjSRlt8-Hf9Z4Q&index=2
    Unsere Kinder kriegt ihr nicht. Sehr eindrucksvolle Rede auf der Friedensdemo vom 10.3.24 in Berlin.

    https://www.youtube.com/watch?v=4TNQTdVtlKk
    Kujat enthüllt geheime Agenda. Werden wir uns selbst auslöschen?

    Mainstream-Parteien und -Medien berichten nicht realistisch über die realistische Gefahr des Krieges bei uns in Deutschland und über die realistische Gefahr der totalen Zerstörung.

    Mit Grünen und CDU/CSU rennen wir immer mehr in die Eskalation.
    Schauen wir auf bürgerfreundliche und elitenkritische Parteien in Europa, die sich von der Kriegseskalation und dem Kriegs-Geschäftsmodell abwenden.

    Man hat den Eindruck, Europa befindet sich einer tödlichen Trance, aus der es aufgeweckt werden muss.

    Sahra Wagenknecht: Taumeln wir in den dritten Weltkrieg?
    https://www.youtube.com/watch?v=jlsZu7G4qtk

    https://rumble.com/v4ki0ho-alice-weidel-fordert-verhandlungen-und-rechnet-mit-den-kriegstreibern-ab.html

    https://www.youtube.com/watch?v=J7oh3qQY82Y
    TV.Berlin Spezial – Krieg in der Ukraine und die Folgen für Deutschland
    Ein älterer ehemaliger Offizier erinnert sich an die schrecklichen Folgen des Krieges und mahnt zur Vernunft und Sachlichkeit:

    https://tkp.at/2023/01/02/nach-merkel-auch-hollande-minsk-abkommen-sollte-ukraine-nur-zeit-verschaffen/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

    https://tkp.at/2022/05/26/youtube-zensiert-video-von-obama-mitarbeitern-aus-2014-ueber-planung-des-staatsstreichs-in-der-ukraine/

    https://tkp.at/2022/11/02/daniele-ganser-zu-den-ursachen-des-krieges-in-der-ukraine/

    https://www.youtube.com/watch?v=HDyhub6u3Uk&t=123s
    D. Ganser: Wie kam es zum Krieg in der Ukraine?

    https://www.youtube.com/watch?v=E4MHsse3O0w
    Die CDU ist der Feind aller Konservativen – Peter Hahne

    1. „und dem äußersten Streben nach Objektivität und Friedensverhandlungen ersetzt wird.“ HERR GENERAL, wie wäre es mit nur weniger dumm stellen? Aber dafür haben die Breissn koa zackige Vorschrift. Damit bleibts wie es ist – trotz viel blabla.

  2. Wenn das Recht zu sterben (töten) zur Pflicht (Gewohnheit) wird, wer wird dann einspringen, um die am meisten Gefährdeten zu retten?

    Sonia Sodha

  3. Kirchen und cdu/csu als Totalversager. Aber das hat Methode : gemäß der spätrömischen Dekadenz soll alles zerstört werden. Prof. Cullen war schon bei Corona hellsichtig. Aber Christen haben ja lieber auf die korrupten Ideologen gehört als auf einen echten Experten.
    Siehe dazu auch brandneu Peter Hahne: https://youtu.be/E4MHsse3O0w

  4. Wann werden diese Ideologen endlich allgemein als Extremisten und daher als Menschenfeinde bezeichnet?
    Seit 1976 sind bereits mindestens 15 Millionen Deutsche durch Abtreibung verhindert worden.

  5. Warum soll ein Menschen bis zu einem Alter von 12 Wochen plötzlich vogelfrei sein können? Ausserdem ist der Arzt für die Bestimmung des kindlichen Alters auf die Angaben der Frau über ihre Regelblutung angewiesen. Die Frau aber kann diese Angaben ja gezielt verfälschen (da gibt es dazu schon „Freundinnen“, die ihr Ratschläge geben), um das Ungeborene jünger erscheinen zu lassen als es ist. Der Arzt dreht dann seine Berechnungsscheibe – und stellt die Möglichkeit zur Tötung des Kindes fest! Der bestialischen Tötung von Kindern bis zur 16. Woche sind damit Tür und Tor geöffnet. Soll man auch Alte und bettlägrige Schwerstpflegefälle jetzt, wenn sie nur noch 12 -16 Wochen zu leben haben, unkompliziert töten können? Wäre ja krankenkassenmäßig und erbmäßig sicher ganz nützlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

704087
Total views : 8811834

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.