Top-Beiträge

Links

Argentinien: Libertärer Präsident Javier Milei will Abtreibungen verbieten

Präsident Javier Milei will Abtreibungen verbieten. Wie die Zeitung „Página 12“ meldet, brachte Mileis Partei „La Libertad Avanza“ einen entsprechenden Gesetzesentwurf ins Parlament ein.

Demzufolge drohen Ärzten und Angehörigen des Gesundheitspersonals, die vorgeburtliche Kindstötungen durchführen, Haftstrafen von ein bis zu vier Jahren. Frauen, die eine Abtreibung in Auftrag geben, können mit Haftstrafen von ein bis zu drei Jahren belegt werden.

Dabei sollen die Gerichte je nach Lage des jeweiligen Falls, die Strafe für die Frau auch aussetzen können. Straffrei stellt der Entwurf Abtreibungen, wenn die Fortsetzung der Schwangerschaft das Leben der Mutter akut bedroht.

In Argentinien sind Abtreibung derzeit bis zur 14. Schwangerschaftswoche straffrei.

Quelle: ALFA-Newsletter

Kommentare

7 Antworten

  1. Leben ist das oberste Freiheitsprinzip, die absoute Grundlage jeder Freiheit.
    Aus dem lateinischen Wort für Freiheit LIBERTAS nehmem Liberale wie Libertäre ihre Selbstbezeichnungen. Es ist wichtig, dafür Definitionen zu liefern. Nach welcher ist Herr Milei Libertärer? Sind das nicht sog. Anarcho-Kapitalisten (= Staatsabschaffer, was übrigens ich keineswegs bin und mir von Herrn Milei auch nicht bekannt ist). Liberaler ist, wer den Staatszweck beschränkt auf die Freiheitssicherung, wozu auch der soziale Schutz der Existenzgrundlage gehört.

  2. Der Trump Argentiniens. Auch in El Salvador tut sich was. Und Europa glaubt immer noch, der Nabel der Welt zu sein. Besonders lächerlich Deutschland! Und CDU/CSU hatten erstmal in ihrer Geschichte keine Silbe zu Abtreibung im Wahlprogramm. Völker, hört die Signale….

  3. DAS WIRD EIN KAMPF werden, gegen die Strukturen der Macht , den tiefen Staat, oder wie man es nennen will, die sich zur Zeit als HERRSCHER DER WELT gebärden, mit ihren NGOS, „philanthropischen“ STIFTUNGEN, den finanzmächtigen Jongleuren im Hintergrund, die die Menschen je nachdem als „unnütze Esser“, CO2- Produzenten sehen oder zur manipulierbaren Verfügungsmasse machen wollen.

    Ein Mittel der Manipulation ist die Strategie der SEXUALISIERUNG, vom Babyalter an, wenn es nach den Vorstellungen von WHO und UN geht, deren Leitlinien zur Sexualerziehung von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung umgesetzt werden.

    Die Ursprünge der angeblich „wissenschaftlichen Grundlagen“ sind u.a. die finsteren Experimente von A.C. Kinsey, weitergeführt von Kentler, der posthum als pädophiler Täter identifiziert wurde. (1)

    Kindesmissbrauch wurde nach langem Bemühen zu einem Straftatbestand (vorher: Vergehen). Inzwischen gibt es jedoch einen wachsenden Anteil von Kindern und Jugendlichen als „Tätern“, die die strafrechtliche Beurteilung schwierig machen.

    EX – LKA PRÄSIDENT UWE KRANZ, SEIT JAHRZEHNTEN IM KAMPF GEGEN KINDESMISSBRAUCH, ÜBER DIE WHO – RICHTLINIEN UND DIE ANGEBLICH „WISSENSCHAFTLICHEN“ GRUNDLAGEN

    https://youtu.be/ILAzgaPpuTA?si=zoxDP_3t3stn41JJ

    01:21 Über Uwe Kranz und das Bundesverdienstkreuz
    06:05 WHO & Kindesmissbrauch?
    09:44 Wissenschaftliche Basis für Kindesmissbrauch
    15:16 Warum wird nicht davon berichtet?
    26:29 Wie viele Kinder werden misshandelt?
    34:48 Ist das Jugendamt ein Mittäter?
    37:21 Werden Kinder systematisch gebrochen?
    44:42 Trailer der Vollversion
    (auf Telegram: https://t.me/soeren_schumann/1638)

    Wie kann es sein, daß die Justiz Bagatelldelikte hart verfolgt
    (zB unterschlagener Pfandbon), Besitzer zigtausender Dateien missbrauchter Kinder aber frei oder mit Bewährungsstrafe, Therapieauflagen, Drogentests davonkommen, wie jüngst der ehemalige Wiener Burgschauspieler Florian Teichtmeister ?

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/florian-teichtmeister-kinderpornografie-urteil-100.html

    (1) https://www.emma.de/artikel/der-fall-kentler-neue-studie-deckt-netzwerk-auf-337803 17.6.20

    „Perfider geht es eigentlich kaum: Drei Jahrzehnte lang, von 1973 bis 2003, wurden Kinder und Jugendliche bewusst an vorbestrafte pädophile Pflegeväter vermittelt – vom Berliner Jugendamt. Initiator: Helmut Kentler – der damals als „mutiger Kämpfer gegen die spießige Sexualmoral der 50er Jahre“ galt..
    Der „Pädagogik-Papst“ sah eine „Win-Win-Situation“ darin, pädophilen Männern Jugendliche als Pflegekinder anzuvertrauen, die – etwa weil sie von zu Hause ausgerissen waren oder von ihren Eltern Gewalt erfahren hatten – als besonders schwierige Fälle galten..“

    https://www.tichyseinblick.de/feuilleton/medien/kentler-sexualpaedagogik/ Abgründe Berliner Sexualpädagogik 26.10.22

    https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2022/kentlergate-68er-paedagogik/ 21.10.22

    „Das geistige Erbe der 68er richtet immer noch seinen Schaden an – gerade im Bildungsbereich. Die übergriffige Sexualpädagogik, wie sie Pro Familia betreibt, hat ihre Ursprünge bei Helmut Kentler. ..
    Das „Grundschul-Set“ an Penismodellen ist mit und ohne Vorhaut und in verschiedenen Farben erhältlich, erfahren Sexualpädagogen auf den Seiten von Pro Familia. Dort erhalten sie zudem Tipps für sexuell animierende Rollenspiele in Schulklassen, oder Ideen, was Kinder aus dem „Grabbelsack“ neben Kondomen, Gleitgel und Unterwäsche noch so alles herausziehen könnten. Die „sexuelle Bildung“ für Teenager führt vom Petting über das „erste Mal“ weiter zum Oral- und Analsex bis hin zum „Schlußmachen“.“

    https://www.youtube.com/watch?v=U7LsOeWn8oU Doku
    Kentler-Gate, Kindesmissbrauch in staatlicher Verantwortung

    https://demofueralle.de/2023/01/12/nach-kentlergate-sexualpaedagogik-der-vielfalt-muss-raus-aus-kitas-und-schulen/ 12.1.23
    Ein besonderer Dank an Frau von Berverfoerde und alle, die trotz staatlicher und gesellschaftlicher Widerstände AUFKLÄREN !

    Er sagte zu seinen Jüngern: Es ist unvermeidlich, dass Verführungen kommen. Aber wehe dem, der sie verschuldet.
    Lk 17,2 Es wäre besser für ihn, man würde ihn mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer werfen, als dass er einen von diesen Kleinen zum Bösen verführt.

  4. Da wir als Christen mit Demjenigen verbunden sind, der die Wahrheit in Person ist, brauchen wir keinen Menschen zu unserem absoluten Bezugspunkt zu machen.

    Wir haben in Jesus Christus die absolute Bezugsperson.

    So können wir auch interessante Persönlichkeiten wie Argentiniens Präsident Milei entspannt beobachten, alles prüfen und das Beste behalten – zumal der politische und gesellschaftliche Erfolg auch nicht von einem Menschen abhängt, sondern vom Gesamtkontext.

    Einzelne können aber gute Impulse geben.

    Auch unter den Königen Judas gab es solche, die taten, was dem Herr gefiel, und andere taten, was dem Herrn missfiel.

    Und innerhalb einer Königsherrschaft konnte das sich auch ändern.

    Auch bei Präsident Milei gibt es viele Dinge, die Hoffnung machen, andere die uns skeptisch stimmen könnten.

    Auch auf ein bestimmtes Wirtschaftssystem per se können wir nicht absolut hoffen. Es kommt auch hier auf den Gesamtzusammenhang an.

    Für uns Menschen sollte das Vertrauen auf Gott die Grundlage sein. Das christliche Menschenbild und die Verinnerlichung und Praktizierung der Zehn Gebote und der Goldenen Regel auf der Basis eines Lebens in Abhängigkeit von Gott und seiner Liebe und Wahrheit können sich auch in einer Gesellschaft zum Guten auswirken.

    Siehe z.B. „Wie das Christentum die Welt veränderte.“ Ein Buch von Alvin Schmidt:
    https://www.thalia.de/shop/home/artikeldetails/A1001532612

    Der christliche Glaube KANN zur Basis für ein Streben nach Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie werden.

    In Ländern, in denen Christen verfolgt werden, gibt es keine echte Demokratie.

    https://www.opendoors.de/christenverfolgung/weltverfolgungsindex (über 360 Millionen Christen werden verfolgt)

    Prof. Larry Siedentop weist darauf hin, dass es das Christentum war, das die Werthaftigkeit des Individuums, Freiheit und Demokratie hervorgebracht hat – gegen viele Widerstände, auch von Mächtigen in Staat, Wirtschafts- und Finanzwesen sowie in der Religion und über Jahrhunderte und auf dem Weg über viele Rückschläge.

    https://www.buecher.de/shop/fachbuecher/demokratie-in-europa/siedentop-larry/products_products/detail/prod_id/10330895/#reviews-more

    https://www.perlentaucher.de/buch/larry-siedentop/die-erfindung-des-individuums.html

    Aber der Glaube an Gott ist kein MITTEL oder Werkzeug, um gesellschaftliche und politische Ziele zu erreichen. Er ist in erster Linie persönliche Hingabe, die gesellschaftliche Auswirkungen haben kann und sollte.

    Unterschiedliche Berichte über Präsident Milei zeigen, dass wir alles prüfen und das Beste behalten sollten.

    https://tkp.at/2024/01/18/klaus-schwab-schenkt-javier-milei-die-grosse-buehne/

    https://tkp.at/2024/01/10/selenski-milei-china-premier-die-gaeste-beim-wef-gipfel-2024/

    https://tkp.at/2023/12/23/milei-legalisiert-tauschhandel/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

    https://tkp.at/2023/12/12/milei-angelobt-und-kurs-gewechselt/

    https://www.youtube.com/watch?v=POV6GbgZNCQ
    Wieso Mileis libertäre Revolution die Welt verändern könnte!

    https://www.youtube.com/watch?v=-5OHfoSU92w
    WEF: von der Leyen und Milei weisen den Weg

    https://www.youtube.com/watch?v=u9B1tON0P2s
    Erster Härtetest für Milei – Argentinien im Härtetest

  5. Die Richtung stimmt, aber wird Milei damit Erfolg haben? Ich wünsche ihm viel Erfolg, nicht nur auf diesem Gebiet, sondern auch in anderen Dingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2024
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
26272829  

Blog Stats

630330
Total views : 8643641

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.