Top-Beiträge

Links

Asteroiden-Abwehr: Erster Raumfahrt-Versuch, die Umlaufbahn zu verändern

  • Die NASA-Raumsonde DART wird am 27. September 2022 um 1.14 Uhr MESZ das Asteroiden-Binärsystem Didymos-Dimorphos erreichen und gezielt auf dem Asteroiden Dimorphos einschlagen.
  • Die Sonde wird den 170 Meter großen Begleiter des knapp 800 Meter großen Asteroiden Didymos mit fast 22.000 Kilometern pro Stunde treffen.
  • Es ist der erste Versuch in der Geschichte der Raumfahrt, die Umlaufbahn eines Himmelskörpers zu verändern.

Die im letzten Jahr gestartete NASA-Raumsonde DART soll in der Nacht von Montag auf Dienstag erproben, ob es möglich ist, den Kurs eines Asteroiden zu verändern.

DART wird dann das Asteroiden-Binärsystem Didymos-Dimorphos erreichen und gezielt auf dem 170 Meter großen Planetoiden Dimorphos einschlagen. Durch den dabei übertragenen „kinetischen Impuls“ soll die Bahn dieses Asteroiden um Didymos verändert werden.

Es ist das erste Mal in der Geschichte der Raumfahrt, dass versucht wird, die Bahn eines Himmelskörpers durch einen menschengemachten Körper zu beeinflussen.

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) ist an der Analyse des Impakts beteiligt. 2026 soll die ESA Mission Hera, an der Deutschland wesentlich über die Deutsche Raumfahrtagentur im DLR beteiligt ist, das Asteroidensystem und dessen Veränderung erkunden.

Die Erde wird von jeher durch Asteroiden bedroht. Zwar bewegen sich fast alle der ungefähr eine Million bekannten, über einhundert Meter großen Himmelskörper auf stabilen Bahnen zwischen Mars und Jupiter. Doch haben davon etwa dreißigtausend Asteroiden solche Bahnen, die sich mit der Umlaufbahn der Erde um die Sonne schneiden und diese Körper Planeten kollidieren können.

Bei einer Kollision eines auch nur wenige hundert Meter großen Körpers mit der Erde würde es zu ganz erheblichen Schäden kommen. Mit Raumsonden könnte diese Gefahr abgewendet werden, indem der Kurs eines solchen erdbahnkreuzenden Asteroiden sehr frühzeitig so verändert wird, dass er an der Erde vorbeifliegt.

„Wir leben im Zeitalter der Raumfahrt. Dadurch haben wir die Möglichkeit, mit Raumsonden die Bahn eines Asteroiden, der auf die Erde zu stürzen droht, zu verändern“, sagt Dr. Jean-Baptiste Vincent vom DLR-Institut für Planetenforschung.

Das DLR beobachtet und charakterisiert seit Jahrzehnten erdbahnkreuzende Asteroiden. „Zum einen versuchen wir, diese kleinen, aber manchmal eben auch gefährlichen Himmelskörper zu charakterisieren, ihre physikalischen Eigenschaften zu verstehen, und zum anderen daraus Schlüsse zu ziehen, wie wir sie abwehren könnten, sollten die Berechnungen ergeben, dass sie in der Zukunft mit der Erde zusammenstoßen“, erklärt Dr. Stephan Ulamec vom DLR-Nutzerzentrum für Weltraumexperimente (MUSC) in Köln.

Quelle (Text / Foto) und FORTSETZUNG der Meldung hier: https://www.dlr.de/content/de/artikel/news/2022/03/20220923_kollision-in-elf-millionen-kilometern-entfernung

Kommentare

2 Antworten

  1. Shalom. Ich würde es mit großem Interesse verfolgen, wenn wir einen friedlichen Planeten und sonst keine Probleme hätten. Ich bin nicht unglücklich darüber , dass die Dinos nicht mehr in der Form leben und wir nicht auf dem Speiseplan stehen.
    Angeblich hat ein Asteroid ☄️ dafür gesorgt , dass sie ausgestorben sind. Die Menschen haben überlebt. Manchmal sind Naturereignisse auch nur die Ernte der Menschen, deren Saat ausgegangen ist.
    Wir töten im Krieg junge Menschen und wollen einen Asteroid mit viel Aufwand ablenken. Wenn wir im Frieden leben, kommt von Außen auch nicht so viel Unheil.
    Mt 6,27 Wer von euch kann mit all seiner Sorge sein Leben auch nur um eine kleine Zeitspanne verlängern?
    „Ob wir leben oder sterben, wir sind im Herrn.“
    Nicht falsch verstehen, ich geh auch zum Arzt oder lauf nicht auf der Autobahn, aber ich sorge mich nicht um das Leben ,ich habe Vertrauen in Gott.

    1. Die Hybris „des“ Menschen (ich denke da an die zeitgemäß „maßgebenden Menschen“ (Karl Jaspers) , die mit dem irre vielen Geld im Hintergrund) ist offenbar unendlich. Siehe Corona, siehe Klima, siehe Asteroid. Und leider wird von den gekauften Medien der Irrsinn propagiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

September 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Blog Stats

214481
Total views : 7696034

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.