Top-Beiträge

Links

Auf dem Weg zur „Neuen Weltordnung“?

Von Eugen Abler

Wenn von einer „neuen Weltordnung“ die Rede ist, dann wird sie vielfach zur Gattung der Verschwörungstheorien gezählt. Dabei gibt es viele Hinweise, die einer näheren Betrachtung bedürfen und das erklärte Ziel einer neuen Ordnung im Weltmaßstab sichtbar machen.

Von einer neuen Weltordnung wird in politischen Kreisen schon länger gesprochen.

Am 4. Juni 2011 sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel auf dem Evangelischen Kirchentag in Dresden:

„Wenn man eine wirkliche Weltordnung haben will, eine globale politische Ordnung, dann wird man nicht umhinkommen, an einigen Stellen Souveränität, Rechte an andere abzugeben, das heißt, dass andere internationale Organisationen uns bestrafen können, wenn wir irgendetwas nicht einhalten. Und davor schrecken viele Länder noch zurück. Das ist aus meiner Sicht ein kultureller Prozess, den wir durchlaufen müssen“.

Diese Aussage belegt die Dimension der geplanten Veränderungen.

2017 blies dann der französische Präsident Macron in das Horn einer neu zu schaffenden Weltordnung, als er in einer Rede erklärte: „Es ist unsere Pflicht, eine neue Weltordnung aufzubauen“.

Der langjährige große Strippenzieher in der Weltpolitik, der ehem. US-Außenminister Henry Kissinger, schrieb in einem Zeitungsartikel zu Anfang der Corona-Pandemie, dass die Welt nach der Coronakrise nicht mehr dieselbe sein werde, und die Menschen sich auf eine neue Weltordnung einstellen müssten (vgl. TOPIC, Oktober 2020, S. 8).

Guterres, Generalsekretär der „Vereinten Nationen“, sagte am 18.12.2020 im Deutschen Bundestag: „Es wird Zeit, dass die nationalen Regierungen durch die internationalen Zivilgesellschaften überwunden werden.“

Unerhörtes äußerte David Rockefeller bereits am 23.09.1994 vor dem UN-Wirtschaftsrat (United Nations Business Council): „Wir stehen kurz vor einer globalen Transformation. Alles, was wir brauchen, ist die eine richtige, große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren“.

Wenn nach dem Interesse an einer neuen Weltordnung gefragt wird, stößt man auch auf die Organisationen der Freimaurer. Ihre Gründung geschah im Jahre 1717 in London. Sie haben die Abschaffung der Monarchien, generell die Entchristlichung und besonders die Zerstörung der Katholischen Kirche auf ihrer Agenda.

Freimaurerische „Errungenschaften“ sind z.B. Abtreibung, Verhütung, freie Liebe, beliebig viele Scheidungen und Wiederverheiratungen, Frühsexualisierung auch über schulische Lehrpläne, Gender-Ideologie, Pornographie, Homo-Ehe, Euthanasie, Stammzellenforschung, Präimplantationsdiagnostik, Feuerbestattung u.v.m.

Im Namen des Fortschritts wurde legalisiert, was aus kirchlicher Sicht Sünde ist.

Den Standpunkt der katholischen Kirche hat der Präfekt der Glaubenskongregation, Joseph Kardinal Ratzinger, im November 1983 in der noch heute gültigen „Erklärung der Glaubenskongregation zur Freimaurerei“ verfasst:

„Das negative Urteil der Kirche über die freimaurerischen Vereinigungen bleibt also unverändert, weil ihre Prinzipien immer als unvereinbar mit der Lehre der Kirche betrachtet wurden und deshalb der Beitritt zu ihnen verboten bleibt. Die Gläubigen, die freimaurerischen Vereinigungen angehören, befinden sich also im Stand der schweren Sünde und können nicht die heilige Kommunion empfangen…“

Sichtbarer Hinweis auf die Freimaurerei ist z.B. in den USA die Ein-Dollar-Note, auf der sich Freimaurer und Illuminaten mit einer Reihe von Zeichen verewigt haben. Unterhalb der Pyramide befindet sich ein Spruchband mit der Aufschrift Novus Ordo Seclorum, was „Neue-Eine-Welt-Ordnung“ heißt, die auch unter dem Begriff „Eine-Welt-Regierung“ genannt wird.

Dass das Wirken der sogenannten Logen so gut wie nicht an die Öffentlichkeit dringt, hat Johann Wolfgang Goethe, selbst aktiver Freimaurer, in seinem Logen-Gedicht „Verschwiegenheit“ so formuliert: „Niemand soll und wird es schauen, was einander wir vertraut; denn auf Schweigen und Vertrauen ist der Tempel aufgebaut!“

Wie lassen sich die Ziele der Freimaurer erreichen? – Dazu Brock Adams, ehem. Direktor der UN-Health-Organization:

„Um die Weltregierung umsetzen zu können, ist es nötig, Individualität, Loyalität gegenüber Familientraditionen, nationalen Patriotismus und religiöse Dogmen aus den Köpfen der Menschen zu bekommen.“

In der Neuen-Welt-Ordnung spielen nationale Parlamente nur noch eine unbedeutende Rolle. Die wesentlichen Entscheidungen werden dann von nicht demokratisch gewählten Organisationen getroffen  –  wie z.B. derzeit von der WHO, welche die Vorgaben für die Bekämpfung der Corona-Pandemie vorgibt. Auch die UNO stellt entscheidende Weichen. Beispiele sind die Etablierung des Gender-Umerziehungsprogramms und der Migrationspakt, die mittlerweile fast überall in den nationalen Gesetzgebungen zu finden sind.

Die neue Weltordnung verheißt nichts Gutes. Sie hat die Zerstörung des bürgerlichen Lebens in der jetzigen Form zum Ziel. Wenige Mächtige wollen die Kontrolle über die Menschheit erreichen, wie dies jetzt schon in China sichtbar wird. Es würde einige Gewinner, aber unendlich viele Verlierer geben.

Wehret den Anfängen, sage ich.  – Haben wir als Gesellschaft die Kraft, diese Umformung zu verhindern? – Zweifel sind angebracht.

Unser Autor Eugen Abler wohnt im schwäbischen Bodnegg und war jahrzehntelang als CDU-Kommunalpolitiker tätig; zuletzt veröffentlichte er das kritische Buch „Der Verrat am C“ (18,90 € im Gerhard-Hess-Verlag), das portofrei auch bei uns erhältlich ist.

Kommentare

3 Antworten

  1. WIR WERDEN UNS WEHREN! Hoffentlich machen viele, viele mit! So, wie Kinder ihre Familie brauchen, so brauchen wir die Nationen.- Teuflische Hirne produzieren teuflische Ziele.- In irgendeinem Video sagte ein Hochgestellter, dass zwischen 2020 bis 2030 MEHRERE Pandemien geplant seien. Von wegen „Inzidenzen“!
    Man will, dass die Menschen zittern und SPUREN.

  2. Wenn man die Offenbarung liest (Offenbarung 12 ff), wird man nichts anderes erwarten. Es ist eben nur anders, wenn es einen selbst betrifft. Nie hätte ich gedacht, dass das weiße Pferd aus Offb. 6 Corona ist. Es geht alles so schnell, und dann ist es wieder relativ ruhig, wie bei Wehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juni 2022
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

156787
Total views : 7552676

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.