Top-Beiträge

Links

Baerbock gegen Start von Nord Stream 2

Die Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock hat sich gegen die schnelle Inbetriebnahme der Erdgas-Pipeline Nord Stream 2 ausgesprochen, wie die Wochenzeitung JUNGE FREIHEIT berichtet.

„Ich will, daß das europäische Energierecht eingehalten wird. Der Betreiber von Nord Stream 2 muß ein anderer sein als derjenige, der das Gas durchleitet. Solange das ein und derselbe Konzern ist, darf die Betriebserlaubnis nicht erteilt werden.“

Sie warf Rußland in dem Zusammenhang vor, für die gestiegenen Gaspreise in Deutschland mitverantwortlich zu sein:

„Die aktuell hohen Gaspreise wiederum sind zunächst einmal die Folge von hoher Nachfrage und geringem Angebot. Dabei läßt sich auch ein Pokerspiel Rußlands beobachten: Die Gaslieferungen wurden gehörig nach unten gefahren.“

Das sei ein Grund mehr, daß Deutschland unabhängiger von fossilen Energie-Importen werden müsse.

„Steigerung von Merkels gescheiterter Energiewende“

Beatrix von Storch (MdB und Vize-Bundessprecherin der AfD) widerspricht Baerbock folgendermaßen:

Mitten in der Energiekrise will Baerbock Nord Stream 2 stoppen und ein größeres Gasangebot auf dem deutschen Markt verhindern. Das ist ein herber Vorgeschmack auf die drohende Ampel, die Energie für Millionen Bürger noch teurer machen wird und insbesondere einkommensschwächere Menschen hart trifft.

Während China den Kohleabbau in seinen Minen steigert, seine Kohlekraftwerke ans Limit fährt und mit allen Mitteln versucht, sich mehr Energierohstoffe auf dem Weltmarkt zu sichern, will die Ampel das Weltklima retten und gefährdet unseren Wohlstand als auch die Versorgungssicherheit in Deutschland.

Die Energiepreise auf immer neue Rekordhöhen zu jagen und dabei zunehmend die Versorgungssicherheit zu gefährden, ist nochmals eine Steigerung von Merkels gescheiterter Energiewende. Nicht nur FOCUS sieht, dass ‚sich die Gefahr eines totalen Stromausfalls in Europa durch die Energiewende in Deutschland erhöht‘. Und sogar das Bundesamt für Bevölkerungsschutz schätzt den ‚totalen Stromausfall als die wahrscheinlichste Katastrophe‘ ein. Allein in diesem Jahr war es zweimal schon fast soweit.“

Kommentare

3 Antworten

  1. Roter und Grüner Sozialismus kommen im Schafspelz daher, unter dem sich gierige Wölfe*innen verbergen, die aber ihr wahres Gesicht bereits zeigen: es ist eine grün-sozialistische Diktatur, die sich von einer nationalsozialistischen nur in einigen Punkten unterscheidet.

    Wer trotz dieser Vorzeichen LINKS-GRÜN wählte, hat genau den Falschen sein Vertrauen geschenkt. Frauen wollen heute auf allen Ebenen ihren „Mann“ stehen. Das Geschlecht ist aber für richtige und weise Entscheidungen nicht maßgebend, schon gar nicht, wenn kein Wissen um Zusammenhänge erkennbar ist.

    Frauen, die sich politisch engagieren, sind oft fanatisch in ihrem Willen, sich selbst durchzusetzen, scheitern aber oft. Nach Beispielen muss man nicht lange suchen: Merkel hat die Deutschland an die Wand gefahren. Dann die beiden letzten Verteidigungsministerinnen v.d. Leyen und Karrenbauer, die das Debakel in Afghanistan mit verursachten. Beide waren ihren Aufgaben nicht gewachsen – eine Fehlbesetzung! Zu denken ist auch an die beiden Bundestagsvizepräsidentinnen Roth und Pau. Die eine hat nicht mal einen Beruf erlernt und die andere war überzeugte SED- und FDJ-Führerin. Die kommende Berliner Bürgermeisterin Giffey (SPD), die ebenfalls über ihre Doktorarbeit stolperte, soll nun das hoch verschuldete Berlin aus dem Morast einer jahrelangen sozialistischen Vetternwirtschaft ziehen. Was befähigt sie dazu?

    Nicht zu vergessen die Klima-Aktivistin Schulze (Studium Deutsch und Politik), die zwar eine blitzsaubere Parteikarriere hinlegte – von den Jusos bis ins Ministeramt – aber über die Ursachen eines Klimawandels weiß sie herzlich wenig. Etc. etc.
    Was uns mit Baerbock erwartet – in welchem Amt auch immer – hat die Dame, die so vehement wie unbegründet gegen den natürlichen Klimawandel kämpft, bereits verkündet. Mit Milliarden von Steuergeldern, von denen sie sogar aus Versehen einen persönlichen Obolus abzog, will diese dreist auftretende Frau das Klima “schützen“! Da ist wenig Verstand zu sehen, aber viel irrationale Emotion. Dem entspricht auch ihr Plan, Nord Stream 2 gar nicht erst in Betrieb zu setzen. Die Kosten für die teure Gas-Pipeline umsonst? Und teures Gas woanders her?

    Wenn von politischem Versagen die Rede ist, dann sind natürlich auch Männer (siehe oben) dabei! Sie haben oft nur ein juristisches oder „soziales“ Studium vorzuweisen – oder auch gar nichts, machten aber in der Partei Karriere. Auch hier sind Namen zu nennen, an denen sich Versagen festmacht: der CDU-Gigant im Rollstuhl hat schon viele Positionen bekleidet – zuletzt als Bundestagspräsident.

    Seine vorrangige Absicht war es, eine von ca. 15 Prozent demokratisch gewählte Partei rechts von der Union – also in der Mitte – zu bekämpfen. Als Innenminister förderte er die Islamisierung unseres Landes. Noch vor Merkel erklärte er dem staunenden Volk, dass der Islam zu Deutschland gehöre. Bundeskanzlerin Merkel blieb es schließlich vorbehalten zu behaupten, dass der Islam „unzweifelhaft“ zu Deutschland gehöre.

    Schäuble wollte aber nicht nur den uns fremden Islam mit Hilfe der „Islamkonferenz“ integrieren (2008) – hier hatte er eine ganze Reihe von Parteikollegen, die ihn unterstützen: u.a. Wulff und (Dr.) Anette Schavan, die die Einführung des Islam-Unterrichts vorantrieben, der schließlich später auch Söder (CSU) zustimmte.

    Auch die SPD machte mit: Wenige Jahre später unterzeichnete der heutige SPD-Kanzlerkandidat Scholz als Bürgermeister in HH nach jahrelangen Geheimverhandlungen einen grundgesetzwidrigen Staatsvertrag mit der Schura HH (maßgebliche Spitzen der Moslemvereine) und mit der lutherischen Kirche in Hamburg über die Einführung des Islam-Unterrichts an öffentlichen Schulen.

    Ein schwerer Fehler aus meiner Sicht. Federführend war hier die Merkel-Freundin (Dr.) Schavan, die als Bildungsministerin die Religion der arabischen Wüstenstämme in den Rang einer Wissenschaft hob und diese ohne jeden Widerspruch an drei deutschen Universitäten etablierte, wo heute Islam-Lehrer ausgebildet werden!

    Noch ein Blick auf Männer, die in der Politik versagten und noch immer versagen. Um auch hier ausgewogen zu sein, sind auch SPD-Politiker zu nennen – so u.a. die drei letzten Außenminister, die im Nahen Osten nichts zuwege brachten und mit Russland und auch mit den USA ständig im Streit lagen, anstatt sich für gute Beziehungen zu beiden Seiten einzusetzen.
    Man denke nur an die Widersprüchlichkeit Steinmeiers, der in vielen Reden zu Recht immer wieder die Verbrechen an den Juden beklagt, aber ISRAEL-Hassern seine Referenz erweist, indem er Glückwünsche zum Jahrestag der Islamischen Revolution an die Mullahs in Teheran schickt, obwohl 1979 dort die Menschenrechte abgeschafft wurden. Und es blieb ihm vorbehalten, als einziger westlicher Politiker den Terroristen Arafat in Ramallah mit einer Kranzniederlegung „im Namen seiner Landsleute“ zu ehren.

    Der Bundespräsident hat sich aber noch nie über die jährlich stattfindenden martialischen „Jerusalem-Märsche“ von Moslems und LINKEN in Berlin empört, wo ungehindert zur „Befreiung“ Jerusalems aufgerufen wird. In Berlin leben immerhin auch 40.000 „Palästinenser“!

    Schlussgedanke: Glückliches Athen, wo die freien Bürger ab 30 Jahren (allerdings noch nicht die Frauen und auch nicht die Sklaven) jährlich von 462 bis 429 v. Chr. immer wieder den Staatsmann Perikles ins höchste Amt wählten. Die Athener, die gewissermaßen die Anfänge der Demokratie erfanden, verstanden wohl etwas besser, wie vorteilhaft es für einen Staat ist, eine zuverlässige und gerechte Regierung von fähigen Leuten zu haben. Das Geschlecht sollte auch heute nicht das Kriterium sein, einen Staat zu regieren, sondern die Befähigung dazu!

  2. ……..2 Frauen und doch politisch schizophren.

    Merkel “ …….. Welt retten “ und Baerbock “ ……. Klima retten. “

    Erstere ist total gescheitert bei horrenden Schulden wie nie zuvor. Wir sind vor der Insolvenz, verschuldet bis ins nächste Jahrtausend, gleichzeitig bei Haftung gegenüber EZB – bei 30 % Anteilseigner – wenn die anderen 26 nicht zahlen können, wollen, sind wir mit am A…., sind ja Bürgen.

    Die Zweite will das Klima in der Welt retten , alles soll klimaneutral werden. Gleich zu welchem Preis.

    Dann sind Umweltverhältnisse analog nach letzten Eiszeit vor ca. 12.000 Jahren.

    Es gab sehr wenige Menschen auf der Welt, kein Motor, Ofen, keine Kohle, nur Hütten und Lebensalter bei ca. 20 Jahren.

    Hat diese Art zu leben – Neandertaler , Ötzi gleich – dem Klima geholfen ?

    Kann es – vorsichtig formuliert, bin kein Machotyp, sondern Familienvater – richtig sein, die Prioritäten ausschließlich auf das weibliche Geschlecht zu setzen ?

    Irgendeiner muss doch noch jagen, das Essen heranschaffen ?

  3. Warten wir mal den Winter ab. Wenn das letzte Kernkraftwerk dichtgemacht hat, werden auch einige Grüne merken, daß der Strom nicht aus der Steckdose kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

262280
Total views : 7814519

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.