Top-Beiträge

Links

Berlin: Judenfeindliche Gewalttäter schlugen einen 36-Jährigen krankenhausreif

Drei bislang unbekannte Täter haben einen 36 Jahre alten Berliner vergangene Nacht im Bezirk Spandau angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Zuvor forderten sie ihn auf, eine Parole zu rufen. Als er sich weigerte, schlugen und traten die drei Männer auf ihn ein, teilte die Polizei mit.

.Anti-Israel-Demo in Berlin (Foto: M. Leh)

Wie die Berliner Zeitung berichtet, verlangten die Angreifer, daß ihr Opfer die antiisraelische Parole „Free Palestine“ skandieren sollte.

Das Opfer verlor zwischenzeitlich das Bewußtsein. Ein Rettungswagen brachte den Mann mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus.

Immer wieder tragen Palästinensern und Araber den Nahostkonflikt auch in deutsche Städte.
So wurden beispielsweise 2018 in Berlin zwei Juden mit Kippa auf offener Straße von Jugendlichen mit entsprechendem Migrationshintergrund angepöbelt und mit einem Gürtel attackiert.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2021/mann-will-nicht-free-palestine-rufen-trio-pruegelt-ihn-ins-krankenhaus/

Kommentare

6 Antworten

  1. Wenn man bedenkt, dass es nur wenige Juden in Deutschland gibt und das ihnen dafür
    viel passiert.
    Wer hätte jemals gedacht, dass es wieder soweit kommen kann.
    Wo soll das enden?
    Wenn die Bibel recht hat – und das hat sie immer.
    Dann steht uns noch schlimmes bevor.
    Anscheinend lernen die Menschen aus Schaden nicht.

  2. Auch nett, hier in der Nähe meiner Heimatstadt:

    „Zehnjähriger schlägt Rektorin und beleidigt sie als „Schlampe“

    Im Rahmen eines klärenden Gesprächs zwischen der Rektorin einer Schule in der Illerstraße und einem zehnjährigen Schüler am Dienstag, versuchte der Schüler sich dem Gespräch zu entziehen, indem er in Richtung Ausgang rannte.
    Als die Rektorin der Schule in Senden dem Schüler den Weg versperrte, schlug dieser ihr unvermittelt mit der Faust in den Unterleib. Eine weitere Lehrerin konnte den Vorfall beobachten und versuchte die Situation zu beruhigen. Als diese hinzukam wurde diese durch den 10-jährigen als „Schlampe“ beleidigt. Das Jugendamt wurde über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.“

    https://www.ulm-news.de/weblog/ulm-news/view/dt/3/article/83327/Zehnj-auml-hriger_schl-auml-gt_Rektorin_und_schimpft_sie_-quot-Schlampe-quot-_.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juni 2022
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

156772
Total views : 7552639

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.