Top-Beiträge

Links

Berlinale: AfD raus, Israelhasser rein – Linke „Kunstszene“ auf antijüdischem Kurs

Die AfD durfte zur Berlinale nicht kommen, aber linke Israelhasser, die die Abschlußgala als Plattform nutzen – mit Rückendeckung der Festspiele.

Auf der Bühne hatten die Gäste ein Podium für scharfe Israel-Kritik gefunden. Der Filmemacher Ben Russell, der mit Palästinenser-Tuch auftrat, warf dem Land einen „Genozid“ vor. Wie auch Preisträger und Juroren, die dort ebenfalls politische Parolen verbreiteten, erwähnte er das Massaker der Hamas vom 7. Oktober 2023 mit keinem Wort.

Zum Abschluß der zehntägigen Veranstaltung, zu der AfD-Politiker kurz zuvor ausgeladen wurden, zeigte sich der antisemitische Charakter der Berlinale. Mehrere Gäste posierten zudem mit vulgären Parolen gegen die AfD, was allgemeinen Beifall fand.

Die Ausfälle gegen Israel schockten sogar Berlins Regierenden Bürgermeister Kai Wegner (CDU), der das Filmfestival genauso mit Steuergeldern finanziert wie Kulturstaatsministerin Claudia Roth (Grüne). Auf X verurteilte er die Szenerie als „untragbare Relativierung“.

Am Sonntag eskalierten Posts auf einem offiziellen Instagram-Kanal der Berlinale die Lage weiter. Die verbotene Parole „Free Palestine from the river to the sea“, mit der die Auslöschung des jüdischen Staates gefordert wird, stand dort ganz offen.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://jungefreiheit.de/kultur/2024/berlinale-ohne-afd-ein-festival-der-echten-antisemiten/

Kommentare

3 Antworten

  1. Ein klares Bekenntnis zur Demokratie bedeutet auch ein klares Bekenntnis zu den jüdisch-christlichen Wurzeln und Werten von Freiheit, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie.

    Fehlt dieses, muss man annehmen, dass andere Kräfte und Mächte hinter der Politik stehen.
    Investigative, unabhängige Medien müssen unbedingt über diese Hintergründe aufklären:

    https://tkp.at/2023/08/19/deutschland-fassadendemokratie-im-sinkflug/?utm_source=mailpoet&utm_medium=email&utm_campaign=daily-notification

    Offensichtlich waren die Hintergründe unserer gegenwärtigen Situation – Great Reset, WHO-Vertrag, WEF, Digital-finanzieller Komplex, Weltkrisenserie mit Corona, Klimawandel, Ukrainekrieg, Deindustrialisierung, Migration usw. zur Ablenkung vom unvorstellbaren, billionenschweren Absahnen vor und beim Zusammenbruch des Petrodollar- und Fiatgeld-basierten globalen Geldsystems und des Machterhalts danach durch digitales Zentralbankgeld – vor der Gründung der WerteUnion als Partei nicht allen klar.

    Sonst wäre ein klares Bekenntnis zur demokratischen Opposition AfD gegen die WEF-abhängigen Regierungen eine Selbstverständlichkeit gewesen.

    https://www.youtube.com/watch?v=yIfzqSEnKUc
    Fehlstart – Peter Weber im Gespräch mit Max Otte, bei Hallo Meinung! Über die Gründung der WerteUnion

  2. Sind diese Leute schon total verblödet? Sie werfen Israel „Genozid“ vor und rufen unisono zur Auslöschung Israels auf. Wer predigt nun „Genozid“? Die Leute betreiben Umkehrungsideologie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

674897
Total views : 8741865

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.