Top-Beiträge

Links

Betrug: Bischof Walter Mixa wurde Opfer seiner Gutmütigkeit

Der frühere Oberhirte von Augsburg, Dr. Walter Mixa, wurde von einem Betrüger, der des Bischofs Gutmütigkeit und Mitleid ausnutzte, belogen und ausgetrickst, wie die „Augsburger Allgemeine“ aktuell berichtet.
Etwa ein halbes Jahr nach seinem Rücktritt wollte der Ruheständler-Bischof eine gute Tat begehen  –  und fiel prompt auf einen Betrüger und Hochstapler rein.
Ein 29-jähriger Schwindler, gebürtig aus Eichstätt, hatte sich von Mixa im Oktober 2010  insgesamt 4800 Euro erschlichen.
Der junge Mann mit einer doppelten Staatsbürgerschaft (Italien und USA) knüpfte Kontakte zu Ordensfrauen aus dem Kloster Plankstetten, das sich im Bistum Eichstätt befindet,  der einstigen bischöflichen Wirkungsstätte Mixas, bevor er Oberhirte von Augsburg wurde.
Der Betrüger sagte den Nonnen, er und sein kleiner Sohn seien schwer krank; er benötige  Geld für teure ärztliche Behandlungen. Die Ordensfrauen gaben ihm daraufhin ca. 1000 Euro. Als der junge Mann noch mehr Geld wollte, wurde er zu Bischof Mixa weitervermittelt. Dieser führte mehrere Telefongespräche mit dem Bittsteller und schickte ihm danach 4800 Euro.
Später stellte sich heraus, daß der „Bettler“ ein wortgewandter Betrüger und Hochstapler ist, der kein krankes Kind hat. Er prellte auch eine Caféhausbesitzerin um über 7.500 Euro.
Ab 2. Februar 2012 steht der Betrüger vor dem Landgericht Ingolstadt, das auch Bischof Walter Mixa als Zeugen vorgeladen hat, ebenso zwei der Plankstetter Ordensfrauen.
Quelle: Harald Jung, Tageszeitung Augsburger Allgemeine

Kommentare

Eine Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

184463
Total views : 7621376

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.