Top-Beiträge

Links

CSU-Ehrenvorsitzender Stoiber vollgeimpft und jetzt mit Corona infiziert

Wie der Bayerische Rundfunk heute online berichtet, ist der CSU-Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber vollständig mit Astrazeneca geimpft – dennoch hat sich der 80-Jährige jetzt mit dem Corona angesteckt und hat leichte Symptome (Husten, Schnupfen).

Bayerns früherer Ministerpräsident (1993 bis 2007) ist nun in häuslicher Quarantäne. Die Infektion wurde bei einem Test festgestellt. Die „Bild“-Zeitung hatte den Impfdurchbruch Stoibers zuerst gemeldet.

Kürzlich traf es auch den doppelt-geimpften FC-Bayern-Trainer Julian Nagelsmann mit einer Covid-Ansteckung.

In einem bayerischebn Fußballverein waren von 12 Infizierten zehn Betroffene vollgeimpft: https://charismatismus.wordpress.com/2021/09/26/bayern-von-zwolf-corona-infizierten-im-fusballclub-spvgg-sind-zehn-doppelt-geimpft/

Kommentare

6 Antworten

  1. Es ist schon einigermaßen pervers, daß infizierte Vollgeimpfte überall ohne Test zugelassen werden, während nachweislich gesunde Ungeimpfte ausgesperrt werden.

  2. Tja , da sieht man es wieder, vollgeimpft schützt nicht vor Infektion. Hier nun ein schwacher Verlauf. Das freu mich für Herr Stoiber.
    Jedoch mittlerweile kommen auch die schweren Verläufe bei Vollgeimpften durch.
    Es lässt sich nicht mehr schönreden oder gar verleugnen.
    Ich nenne diese „Experten“ mal: Durchbruchsleugner.
    Es wird nicht wahrer, nur wenn es immer wieder wiederholt wird, dass die Verläufe bei Geimpften schwaecher sind.

    Den Experten fällt nur eines ein, die Boosterimpfung.
    Biontech hat schon angekündigt, das im n. Jahr die nächste BoosterimpfungI, die ja im Frühjahr 2022 sein müsste, erst die Anpssung an die MUtation sein wird.
    Also die 3 Impfung ist das gleiche Zeug wie Anfang des Jahres.

    Ich mache mir echt Sorgen um unsere alten Menschen.

    1. Soweit ich weiß behaupten die Verfechter der Impfung nicht, das sie einen vollen Schutz bietet sondern nur das Risiko einer Infektion deutlich senkt. Und das bei Geimpften, die dennoch erkranken, die Verläufe im Durchschnitt milder sind und das Risiko eines schweren Verlaufs auch deutlich geringer ist, ist meines Wissens nach ebenfalls Tatsache.

      1. Guten Tag,
        Sie sind nicht ganz im Bilde. Es wird nicht nur behauptet, durch eine Impfung „sinke“ das Risiko eines schweren Verlaufs, vielmehr biete sie einen „zuverlässigen Schutz“ davor – und das steht nicht nur in Medienberichten (z.B. bei FOCUS), sondern sogar in amtlichen Verlautbarungen heißt es mantra-artig immer wieder – so wörtlich – „dass Geimpfte deutlich seltener erkranken. Darüber hinaus schützen Impfungen zuverlässig vor einer schweren Covid-19-Erkrankung und Tod.“

        So kann man das wunderschön in dieser Verordnung unter dem Stichwort „Impfdurchbruch“ nachlesen – und das auch noch bei einem aktuellen Stand vom 13. Oktober: https://www.dguv.de/de/praevention/corona/faq_gesamtuebersicht/faq_impfen/index.jsp#panel7d

        Daß die Wirklichkeit ganz anders aussieht, zeigen an Corona schwererkrankte Fälle wie Tony Marshall, Patricia Kelly oder die geimpften Corona-Toten in Pflegeheimen.
        Freundlichen Gruß
        Felizitas Küble

      2. Eine Bekannte arbeitet in einer Senioreneinrichtung, Gestern waren alle Einwohner fit, dann wurde denen, die sich nicht weigerten, die dritte Impfung verpasst.
        Heute waren von den erneut gespritzten 4 als Notfall im Krankenhaus, die anderen größtenteils positiv. Nur die Impfverweigerer erfreuen sich weiterhin am negativen Test und bester Gesundheit.
        Und dann sollte man nals denkender Mensch dieser Sache nicht kritisch gegenüber stehen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juli 2022
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

159712
Total views : 7559851

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.