Top-Beiträge

Links

Das Schikanieren der Ungeimpften stoppen

Stellungnahme von Sahra Wagenknecht (Linkspartei):
Die Corona-Zahlen steigen, in vielen Krankenhäusern spitzt sich die Lage wieder zu – und der Politik fällt unverändert nichts Besseres ein, als Ungeimpfte zu schikanieren und aus dem öffentlichen Leben zu verbannen.
.
Dabei erkranken auch immer mehr Geimpfte. Vor allem können auch sie sich infizieren und das Virus übertragen. Denn die Wirkung der Impfstoffe lässt leider viel schneller nach, als das noch vor einigen Monaten erwartet wurde.
Genau darin liegt ein Hauptgrund für das hohe Infektionsgeschehen.
Die 2G-Regel bringt deshalb nur scheinbar mehr Sicherheit.
.
Sinnvoller wäre es, in Bars, Restaurants, Diskotheken und überall sonst, wo sich viele Menschen in engen geschlossenen Räumen aufhalten, alle zu testen.
Vor schweren Verläufen schützt die Impfung zwar immer noch ganz gut – aber auch dieser Schutz lässt nach.
Deshalb ist für Risikogruppen auch mit Impfung Vorsicht angebracht.
.
Seit anderthalb Jahren leiden wir unter der Corona-Pandemie. Die Politik hätte schon längst etwas gegen den Pflegenotstand tun können und müssen. Der Ausschluss von Ungeimpften aus dem öffentlichen Raum bietet dagegen nur eine scheinbare Sicherheit, denn auch Geimpfte sind Teil des Infektionsgeschehens.
.

Kommentare

3 Antworten

  1. Ja, es erkranken immer mehr Geimpfte, die mit in die Statistiken der explodierenden „Neuinfiziertenzahlen“ einfließen und die Situation in den Krankenhäusern verschärfen.
    Laut dem jüngsten Wochenbericht des RKI vom 18.11.2021 wurden inzwischen insgesamt 214.815 Impfdurchbrüche identifiziert.
    Der Anteil der geimpften Corona-Intensivpatienten beträgt bei den über 60-Jährigen 37,8 Prozent.
    Näheres dazu auf Seite 23ff. des jüngsten Wochenberichts des RKI (https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Wochenbericht/Wochenbericht_2021-11-18.pdf?__blob=publicationFile).
    So viel zum Mythos von der „Pandemie der Ungeimpften“.

  2. Frau Wagenknechts Argumentation ist halbherzig und nicht stringent.
    1. Wir leiden nicht unter einer Corona-Pandemie (es wäre für Deutschland zumindest nur eine Epidemie), sondern wir leiden unter den unsäglich schlechten und mit Lügen befeuerten aufgezwungenen Maßnahmen.
    2, Die von ihr bezeichnete Impfung ist keine Impfung im klassischen Sinn, sondern ein großangelegtes Genexperiment.
    3. Dass diese „Impfung“ vor schweren Verläufen schützt ist in keiner Studie belegt, sondern reine Propaganda der Politikerkaste.
    4. Es ist nicht sinnvoll, gesunde Menschen ohne Krankheitssymptome überhaupt zu testen. Was soll der Unsinn? Wenn jemand krank ist, z.B. mit Fieber das Bett hüten muss, dann wird er in keinem Kino, Restaurant oder Theater auftauchen, es sei denn, ihm fehlen einige Tassen im Schrank.
    Im übrigen sollte Frau Wagenknecht in der Lage sein, die Mortalitätsrate bei Covid-Verstorbenen, die mit oder an dem Virus verstorben sind, in einer stillen Stunde mit wachem Verstand zu überdenken. Die liegt weltweit bei 2,2%, wobei das alle Fälle einschliesst, die „im Zusammenhang mit dem Coronavirus“ verstorben sind. Im Zusammenhang heisst nicht, dass alle von den 2,2% explizit an dem Virus gestorben sind. (Quelle: Statista, 19.11.21)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

133664
Total views : 7491116

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.