Top-Beiträge

Links

Das Wort des HERRN ist wahrhaftig!

Heutige liturgische Lesung der kath. Kirche:
Psalm 33 (32),1-2.4-5.18-19.

Ihr Gerechten, jubelt vor dem HERRN;
für die Frommen ziemt es sich, Gott zu loben.
Preist den Ewigen mit der Zither,
spielt für ihn auf der zehnsaitigen Harfe!

Denn das Wort des HERRN ist wahrhaftig,
all sein Tun ist verlässlich.
ER liebt Gerechtigkeit und Recht,
die Erde ist erfüllt von der Huld des HERRN.

Das Auge des HERRN ruht auf allen, die ihn fürchten und ehren,
die nach seiner Güte ausschaun;
dass ER sie dem Tod entreiße
und ihr Leben erhalte in Hungersnot.

 

Kommentare

4 Antworten

  1. Gute Gebete sind für uns wichtig.
    Wir sind zuversichtlich!
    Nur Gott kann uns Kraft geben für unser Leben.

    Erfreulich auch, dass zum Lob Gottes immer die Musik gehört, in jeder Hl. Messe.
    Auch hier im Gebet:
    „Preist den Ewigen mit der Zither,
    spielt für ihn auf der zehnsaitigen Harfe!“
    Sehr schön!
    Heute ist es die Orgel, der Kirchenchor und die Gemeinde, die singt.

    Die vielen sakralen Werke der großen Komponisten nicht zu vergessen!

    Mozart, u. a. diese wunderbare „Krönungsmesse“, bei einem Hochamt
    wie Pfingsten usw. wird sie gerne aufgeführt.

    Joseph Haydn komponierte neben anderen Messen auch die „Theresienmesse“.

    Franz Schubert komponierte sechs lateinische Messen und das
    Stabat Mater.

    Ganz besonders Johann Sebastian Bach die große und sehr geschätzte h-Moll-Messe!
    Allerdings nicht während einer Messfeier, dafür dauert sie viel zu lange.

    Aber nicht denen, die sie hören wollen, auch in einer Kirche!
    Jedesmal viel besser besucht, als ein üblicher Gottesdienst.
    Da sind nicht alle Sitzplätze besetzt, aber bei Bach immer!
    Da stehen die Leute oft noch hinten oder seitlich neben den Sitzbänken.

    Auch die h Moll-Messe ist das Lob Gottes, wie es Bach verstanden hat und
    Gott loben wollte.
    Musik berührt mehr als alle Worte!

  2. Denn das Wort des HERRN ist wahrhaftig,
    all sein Tun ist verlässlich.
    ER liebt Gerechtigkeit und Recht,
    die Erde ist erfüllt von der Huld des HERRN.

    Die ist wirklich das einzige, worauf man sich heute noch verlassen kann!

    Sieht man sich die faustdicken Lügen in den Medien an, kann einem nur noch übel werden!

    1. Am Anfang wird gesagt: der Islam ist die Wahrheit. Falsch. Die Bibel ist die Wahrheit. Wer Mohammed und Jesus Christus vergleicht … wird schnell erkennen, wo Liebe und Vergebung ist.

      https://jesaja662.wordpress.com/2012/08/31/verglichen-christlicher-vs-islamischer-fundamentalismus/

      Da Mohammed sich nicht sicher sein konnte, ob das, was er da angeblich durch den „Engel“ Gabriel erfahren hat, wirklich die Wahrheit ist, musste er es durch Gewaltandrohung und das Verbot des Fragens zementieren. Aus der Bibel heraus wird klar, dass wir als Gläubige aufgefordert werden zu denken – zu prüfen – zu forschen. Denn den Verstand hat Gott uns gegeben. Damit wir ihn benutzen.

      http://www.evangeliums.net/buecher/rezension_wer_glaubt_muss_denken.html

      https://www.sendbuch.de/a38912/arthur_ernest_wilder-smith/wer_denkt_muss_glauben

      Und was sagt uns das über unser Land, das früher mal das Land der Dichter und der Denker genannt wurde ?

      https://de.gatestoneinstitute.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

188549
Total views : 7631524

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.