Die Gottesformel des Grundgesetzes bedeutet zugleich eine „rote Linie“

Von Dr. Axel Bernd Kunze „Im Bewusstsein seiner Verantwortung vor Gott und den Menschen“ hat sich das deutsche Volk nach dem moralischen Desaster des Nationalsozialismus das Grundgesetz gegeben. So heißt es in dessen Präambel. Der Gottesbezug unserer Verfassung hält jene „Leerstelle“ im geistig-moralischen Fundament unseres Gemeinwesens offen, die der Staat nicht selbst füllen darf, ohne … Die Gottesformel des Grundgesetzes bedeutet zugleich eine „rote Linie“ weiterlesen