Top-Beiträge

Links

Dr. Weidel weist Attacke von Ramelow zurück

Der thüringische Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linkspartei) hat in einem Interview behauptet, die AfD werde „zu einer profaschistischen Partei gewandelt“. Dazu erklärt die Fraktionsvorsitzende der AfD im Deutschen Bundestag, Dr. Alice Weidel (siehe Foto):

„Wer wie Bodo Ramelow mit stalinistischem Kampfvokabular um sich wirft und selbst eine führende Position in einer Partei innehat, die mit gewaltbereiten Linksextremisten paktiert, der disqualifiziert sich selbst. Herr Ramelow sollte erst einmal vor seiner eigenen Türe kehren und sein Verhältnis zu linker Gewalt und seinen zahmen Umgang mit linksextremen terroristischen Bestrebungen klären.

Die AfD distanziert sich konsequent von Extremismus jeglicher Couleur. Wir machen keine gemeinsame Sache mit Rechtsextremisten und dulden auch keine rechtsextremistischen Bestrebungen in unseren Reihen.“

 

Kommentare

9 Antworten

    1. Die „Liebe“ zu unserer Gottkanzlerin ist inzwischen so groß, dass man vor Fake News nicht geschützt ist. Ist doch sehr bezeichnend, wenn nur schöne Bilder über den Bildschirm laufen und für die Propaganda Brennpunktbezirke für das betreute Denken ausgeblendet werden. Sind die Bayern speziell in München von der Rolle oder tragen Scheuklappen, um die importierte Gewalt nicht sehen zu wollen? Kann aber auch sein, dass für die Bayernwahl Berufsdemonstranten und durch Arbeitsplatz abhängige Demonstranten dazu verdonnert worden sind. Nun, die Linke ist unwählbar, aber ich habe mich diebisch gefreut, wo eine einsichtig gewordene Sahra Wagenknecht, die Einzige in der Partei mit Geist die verträumten Gutmenschen mal aufgefordert hat, wie das bitte ökonomisch funktionieren soll, wenn wir nach Deutschland die halbe afrikanische Welt einladen, von mir ergänzt, denn dann brechen alle Versorgungssystem zusammen.
      Das ist eine Mentalität, die sich ideologisch verblendete Gutmenschen im Westen durch die 68er angewöhnt haben, gegenüber aller Welt spendabel zu sein für einen Heiligenschein, die ihren Wohlstand dem globalen Währungsgefälle und vor allem den Billiglohnländern ohne Devisen wie der DDR verdanken.
      Die Ossis wissen, was Mangelwirtschaft heißt und wie alles für Devisen unter dem Preis exportiert wurde. Und das hat Wagenknecht auch richtiger Weise zu bedenken gegeben, dass es nicht sein kann, dass für die Einladungen in alle Welt die einheimischen Bürger immer ärmer werden. Leider ist sie in der falschen Partei und Wirtschaftspotential hat nur die AFD unter Politikern, wo alle politischen Dummschwätzer uns einreden wollen, dass das immer mehr verarmte Deutschland ein reiches Land sei.
      Die Warnungen von einem Professor Sinn und Co. werden in den Wind geschlagen und die Politiker aus dem Altparteikartell reden immer die gleichen Märchen, wo sie sich die Diäten wuchtig erhöht haben und Zusatzeinnahmen bekommen. Zwischen nahezu 10000 Euro im Monat und einem Einkommen jenseits von 1000 Euro liegt ein großer Unterschied. Dann wird geschrien von den Gutmenschen, dass die Tafel leer ist, aber wer hat denn so geschrien nach Nachschub im Menschenhandel, der unsere Wirtschaftskapazität sprengt.

  1. PS: Stichwort Medinat Weimar.
    Und bitte das einfache Volk, welches von seinen Eliten betrogen wird, unterscheiden. Das geht in etwa so, wenn Deutschland abgewickelt ist, will Merkel auf ihre Hazienda nach Lateinamerika verduften und das einfache Volk muss ihre verfehlte Politik ausbaden. Die Israelis, die Juden nicht mit den Macht-Eliten verwechseln, die ihre geopolitischen Spiele treiben. Ich würde mich auch dagegen verwahren, mit Merkel und Höflingen, nur weil ich hier lebe, in einen Topf geworfen zu werden.

  2. Bodo wäre nie an die Macht gekommen, wenn nicht Herr Matschie von der roten Kaderpartei SPD der noch konservativen Frau Lieberknecht CDU wegen einer Stimme den Dolch in den Rücken gestoßen hätte! Seitdem Bodo empfänglich für bestechenden Machterhalt auch im Stromleitungsdeal, wo Thüringen Windspargel realisiert und Bayern billig Strom bekommt, nur nicht Thüringer Bürger, ging es mit Wirtschaft und Kultur bergab. Das Weimaer Nationaltheater, auf das wir stolz sein müssten, schon allein wegen Goethe, befindet sich nun auch im Überlebenskampf. Bodos neue Kultur, wo die Erfurter Ureinwohner wild werden, eine Moschee im Stadtteil Erfurt Marbach. Also ganz vergesslich wie andere ist er nicht, er weiß, dass Wahlen kommen und verschiebt es auf später, den Bürgern die Harke zu zeigen.

  3. Die „Linke“ ist in Teilen linksextrem und arbeitet mit linksextremen Gruppen zusammen. So weit, so bekannt.

    Dennoch halte ich es für schwach von Frau Weidel, nur „zurückzuschießen“ im Stil von „der ist ja selbst auch nicht besser!“
    Es ist ja schön, dass sie sich im Namen der AfD von rechtxextremen Tendenzen distanziert. Und auf sie persönlich mag das auch zutreffen. Die Äußerungen führender AfD-Leute aus Ostdeutschland sind aber sehr wohl rechtsextrem oder „profaschistisch“.

    1. Faschismus setzen Sie in etwa gleich mit Nationalsozialismus! Soweit in Ordnung. Aber wieso setzen Sie eigentlich diesen NS mit Rechts gleich? Weil man ihnen das irgendwann in der Schule so beigebracht hat?
      Sie sollten sich mal näher damit auseinandersetzen, die besagte Partei war eine Linke Partei! Ich persönlich sehe diese in dem Stand der Grünen, in diesem Lagespiegel, fangen am Rechten Rand der Linken an und verlaufen parallel zur SPD, wobei letztere etwas weiter nach Rechts gehen dürfte. Dafür ragt die CDU ein ganzes Stück zu weit nach links und parallel zu diesen Beiden.
      Das Thema Umweltschutz ist bei den Grünen meines Erachtens sowieso nur ein Tarnmäntelchen, um die tieferliegenden Absichten des Bündnis 90 zu verstecken. Wer da damals wen geschluckt hat, ist meines Erachtens deutlich zu erkennen!

  4. Ramelow ist Post-Kommunist ohne Zukunft in Thüringen.

    Unvergessen seine irren Begrüßungsworte / Phrasen auf em Bahnsteig zum Empfang von Asylanten:

    “ ….vschönste Tag in meinem Leben….“ und weiter völlig von der Rolle: “ Allah sei gepriesen auf arabisch“ .

    Populistisch springt er auf Zug vs. AfD, initiert durch saturierte sogen. Altparteien – SPD an 1. Stelle – die aktuell ins Bodenlose fallen, Grüne mal ausgenommen, warum auch immer.

    Die Linke – SED / PDS – hofft auf Wählerstimmen.

  5. Gut gekontert. Eigentlich sollten diese verzweifelten Politiker aus SPD und LINKEN aber doch inzwischen verstanden haben, daß es ihnen auf Dauer nicht viel nützt, die AfD mit dem Nationalsozialismus in Verbindung zu bringen. Sie machen sich nur selbst unglaubwürdig und entwerten außerdem durch den übermäßigen Mißbrauch der Worte „Nazi“, „Faschismus“ usw. eben genau diese Worte. Was werden die Linken denn noch sagen, wenn sie mal wirklich einem echten Faschisten begegnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

268638
Total views : 7829420

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.