Top-Beiträge

Links

Englischer Bischof will Anerkennung der Sterbesakramente als „Notfalldienst“

Der katholische Bischof Mark Davies aus dem westenglischen Shrewsbury richtete einen Appell an die Behörden, nachdem die Polizei Berichten zufolge einen Priester abgewiesen hatte, der dem katholischen Parlamentsabgeordneten Amess am Tatort die Sterbesakramente erteilen wollte.

„Jeder katholische Christ hofft, in der letzten Krise seines Lebens die Sakramente zu empfangen und vom Gebet der Kirche begleitet zu werden“, so der Oberhirte (siehe Foto).

Er fuhr fort: „Dies ist etwas, das in Krankenhäusern und Pflegeheimen gut verstanden wird, doch die Ereignisse nach dem mörderischen Angriff auf Sir David Amess zeigen, dass dies in Notfallsituationen nicht immer verstanden wird.“

Pater Jeff Woolnough begab sich am 15. Oktober zur Kirche, nachdem er erfahren hatte, dass Amess dort während eines Treffens niedergestochen worden war.

Berichten zufolge verwehrten Polizisten dem Priester den Zutritt zu dem sterbenden Katholiken. Stattdessen betete der Geistliche außerhalb der Polizeiabsperrung den Rosenkranz für Sir Amess.

Auf Nachfrage betonte die Polizei von Essex, dass es „von größter Wichtigkeit ist, dass wir die Integrität eines Tatorts bewahren und es den Rettungsdiensten ermöglichen, sich um die Bedürftigen zu kümmern.“

Die Journalistin Melanie McDonagh kritisierte die Entscheidung der Polizei, Pfarrer Woolnough nicht zum sterbenden Gläubigen zu lassen.

„Das beunruhigendste Element der Polizei-Erklärung ist, dass die Polizei ‚den Rettungsdiensten erlauben wollte, sich um die Bedürftigen zu kümmern‘. Auch und gerade ein Priester ist eine Rettungskraft, leistet Notdienst“, schrieb sie in der britischen Wochenzeitung The Spectator.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://de.catholicnewsagency.com/story/englischer-bischof-fordert-die-anerkennung-der-sterbesakramente-als-notfalldienst-9356

Foto: Mazur/catholicchurch.org.uk.






Kommentare

Eine Antwort

  1. Auf jeden Fall , so finde ich, kann ein Priester mit Abstand die Sterbesakramente geben.
    Eine Salbung jedoch könnte tatsächlich schwierig werden. Wenn die Sanitäter noch bei dem Verletzten sind.
    Dass die Priester nicht im Weg stehen, denke ich, versteht sich von selbst.

    Aber wenn der Glaube schwindet , schwindet auch die Emphatie für den einzelnen Gläubigen oder in diesem Fall für den Sterbenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juni 2022
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

156792
Total views : 7552688

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.