Top-Beiträge

Links

Erfolgreicher Marsch für das Leben in Wien

Mit mehr als 2500 Teilnehmern war der Marsch fürs Leben 2021 in Wien ein voller Erfolg und ein deutliches Zeichen für das Lebensrecht der schwächsten Glieder unserer Gesellschaft – der Ungeborenen und der Alten und Kranken. 

Wie jedes Jahr gingen zahlreiche Familien und Menschen aller Altersgruppen gemeinsam auf die Straße, um ein Ende der Abtreibung, Unterstützung für schwangere Frauen in Notsituationen und – angesichts aktueller Entwicklungen – den Schutz der Alten und Kranken vor der Einführung der Euthanasie zu fordern. 

Vor Beginn der Kundgebung gab es dieses Jahr ein breites Angebot an Feierlichkeiten. einen Gottesdienst der Evangelischen Allianz, eine orthodoxe Liturgie und zwei katholische hl. Messen. Daran nahmen zahlreiche Teilnehmer des Marsches teil. Hauptzelebrant der Hl. Messe in der Peterskirche war Weihbischof Scharl. 

Um 13:30 Uhr begann die Kundgebung die wieder am Stephansplatz stattfinden konnte. Moderator Ludwig Brühl begrüßte die Teilnehmer, unter denen sich auch Weihbischof Scharl und Abgeordnete zum Nationalrat, Gudrun Kugler, und weitere Politiker befanden. 

Durch Erzpriester Alexander Lapin liess der orthodoxe Metropolit Arsenius eine Grußbotschaft zukommen: „Die grundsätzliche Heiligkeit des Lebens gehört zu den Fundamenten unseres Glaubens und ist nach unserer christlichen Überzeugung unantastbar und genießt Gültigkeit – bedingungslos.“

Der freikirchliche Pastor Raimund Harta betonte auch in Bezug auf Euthanasie, die durch ein Urteil des VfGh bald legalisiert werden könnte:

„Ich will nicht in einer Gesellschaft leben, die Menschen nahelegt, von ihrer „Autonomie“ Gebrauch zu machen, indem sie sich selber mit Hilfe anderer umbringen, sondern in einer Gesellschaft, die ihnen Mut macht, Nähe und Zuwendung schenkt. Alte und kranke Menschen sollen nicht das Gefühl haben, eine Last und überflüssig zu sein!“ 

Zu unserer großen Freude ist Anna Bonetti speziell aus Italien zu unserem Marsch nach Wien angereist, um über ihre Geschichte zu sprechen. Sie selbst wurde aufgrund eines genetischen Defekts gehörlos geboren. Vor 4 Jahren entdeckte sie den Lebensschutz für sich und kritisiert:

„Abtreibungsbefürworter verkünden, dass wir eine Schwangerschaft abbrechen können und später versuchen können, Kinder zu bekommen. Aber eine Schwangerschaft ist nicht etwas, was wir einfach unterbrechen können. Ein durch Abtreibung verlorenes Kind ist für immer weg! Jeden Tag verlieren wir tausende Kinder, die nie die Chance bekommen, unsere Freunde, Partner oder Schulkameraden unserer Kinder zu sein.“ 

Danach wollten die Teilnehmer vom Stephansplatz über den Ring zurück zum Stephanplatz ziehen, wurden aber von aggressiven Gegendemonstranten grob blockiert und belästigt. Dennoch waren Stimmung und Atmosphäre ungebrochen gut und die Teilnehmer bedankten sich mit fröhlichem Applaus bei der Polizei. 

Bei der Schlusskundgebung forderte Theresa Habsburg noch einmal den österreichischen Gesetzgeber dazu auf, alles zu unternehmen, um die Einführung der sogenannten Sterbehilfe in Österreich zu verhindern und endlich für einen wirksamen Schutz ungeborener Kinder und ihrer Mütter zu sorgen. 

Der nächste Marsch für Leben findet am 15. Oktober 2022 statt.

Kommentare

Eine Antwort

  1. 2500 Menschen, die für das Leben der Ungeborenen eintreten…. Nicht mehr?

    Wenn es darum geht, die Millionen-Invasion von „Asylanten“ aus kulturfremden Moslemländern aufzunehmen, rotten sich mit Hilfe der Propaganda von LINKEN in allen Parteien, GRÜNEN, GEWERKSCHAFTEN, KIRCHEN und sonstigen „Humanisten“ Zehntausende zusammen und demonstrieren für ihre Ziele.

    Diese besonders von der „CDU“/“C“SU geförderte illegale (!) Einwanderung in unser Land und in unsere Sozialsysteme – ohne Verpflichtung zu arbeiten, lässt die Wohnungsnot größer werden und die Mieten steigen. Die „Rentenanpassung“ wird für die einheimische Bevölkerung weiter nach unten angepasst. Ein allgemeines Fremdwerden im eigenen Land wird in Kauf genommen.

    Was sind das nur für Politiker, die gegen den eigenen Nachwuchs und gegen das Wohl der eigenen Bevölkerung arbeiten!

    Inzwischen wurde das Parlament, also die „Volksvertretung“, auf 735 bequeme Sessel erweitert für eine Arbeit, die auch von 350 kompetenten Abgeordneten erledigt werden kann. Und dazu kommen ja noch tausende Abgeordnete in den 16 Landtagen und 16 zusätzliche Regierungen. Selbst die Mini-Bundesländer Bremen, Hamburg, Saarland und Berlin bringen eine erkleckliche Zahl zusammen für den monatlichen Gehaltsstreifen. Wofür eigentlich?

    Brauchen wir wirklich u.a. 16 Landesverfassungsgerichte, 16 Landesschulbehörden – anstatt eines einheitlichen Schulsystem mit gleichen Lehrplänen, Schulbüchern und einheitlichen Prüfungsanforderungen/Abschlüssen etc.?

    Und der Mann an der Spitze des Bundestages, der greise Schäuble (79), will noch weitere vier Jahre im Amt bleiben, um das angefangene Werk des durch seine Größe arbeitsunfähigen Parlaments gänzlich zum Erliegen zu bringen!?

    Alle wesentlichen Entscheidungen in der Merkel-Ära wurden durch die Kanzlerin höchst persönlich getroffen und alle fügten sich. Ist das noch Erfüllung unserer demokratischen Verfassung?

    Deutschland braucht in jeder Beziehung einen Neuanfang vom Schutz des Lebens an bis hin zur gerechten Verteilung des von den Arbeitenden erwirtschafteten Volksguts sowie der wirklichen Mitbestimmung des Volkes!

    Die Steuern und Gelder aufsaugende Europäische Union mit einer unfähigen Kommissionspräsidentin wird es auch nicht richten. Der Versuch des Eingriffs in nationale Hoheitsrechte (Polen, Ungarn, Tschechien) lassen nur noch Böses ahnen.

    Auch das Geschwätz und die Angsmacherei um eine angeblich kommende und teuer werdende „Klimakatastrophe“ muss ein Ende finden! Es gibt wesentlich wichtigere Probleme zu lösen als die von LINKS-GRÜN geschürten Ängste und diktatorisch geplanten Einschränkungen des Lebens und der Freiheit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

265359
Total views : 7821811

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.