Top-Beiträge

Links

EU setzt weiter auf Kernkraft und will neue Investitionen fördern

Konflikte zwischen EU und BRD wegen deutschen Ausstiegs aus der Kernkraft

Zwischen der Bundesregierung und der Europäischen Kommission bahnt sich in der Energiepolitik heftiger Streit an. Ungeachtet des beschleunigten Atomausstiegs in Deutschland wolle EU-Energiekommissar Günther Oettinger (der frühere CDU-Ministerpräsident von Baden-Württemberg)  an der Kernkraft festhalten und mache sich auch für den Neubau von Atomkraftwerken in Europa stark, meldet die „Süddeutsche Zeitung“ unter Berufung auf einen bislang vertraulichen Entwurf der EU für die „Energy Roadmap 2050“.

Darin bezeichne die Kommission die Atomkraft als „wichtigen Faktor“. Unterhändlern zufolge sehen die Details mehrerer Szenarien den Neubau von 40 Kernkraftwerken allein bis 2030 vor.

Das Dokument soll in der kommenden Woche in Brüssel vorgestellt werden. Die Roadmap soll ein europäisches Gerüst für die nationale Energiepolitik der nächsten Jahrzehnte liefern.

Doch Brüssel und Berlin haben offenbar grundlegend unterschiedliche Vorstellungen über die Zukunft der Energiebranche. Während die Bundesregierung den beschleunigten Ausstieg Mitte des Jahres als Meilenstein für den grünen Umbau feierte, will die EU weiter in großem Stil auf Kernkraft setzen, auch aus Umweltschutzgründen.

Die Kernenergie stehe für den größten Anteil an CO2-freier Energie, heißt es in dem Papier; sie bleibe ein wichtiger Lieferant klimafreundlichen Stroms zu vergleichsweise niedrigen Kosten. Der deutsche EU-Kommissar Oettinger macht damit klar, dass Brüssel auch nach Fukushima langfristig eine Zukunft für die Kernkraft in der Europäischen Union sieht.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

184554
Total views : 7621580

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.