Top-Beiträge

Links

Fällt bei Lauterbach jetzt der Impf-Groschen?

Aus einem Artikel von Dr. Peter F. Mayer:

Die Behauptung „sicher und wirksam“ wurde von den Gesundheitsministern, ihren „Experten“, Ärztekammern und anderen Impfstoff-Verkäufern zwei Jahre lang vertreten.

Corona-Wanderprediger Lauterbach machte in den letzten Tagen offenbar einen kleinen Stimmungswandel durch. Von der Behauptung, dass Covid-Infektionen zu einer „nicht mehr zu heilenden Immunschwäche“ führen würden, wandelte sich die Auffassungwonach die „Betroffenen es häufig mit einer Immunschwäche zu tun haben, deren Dauer wir noch nicht kennen…Von unheilbarer Immunschwäche kann derzeit noch keine Rede sein“.

Und nun kam das Eingeständnis, dass man sich auch um jene kümmern müsse, „die mit Post Vac langfristige Schäden der Impfung erlitten haben“.

Also sind Long-Covid und Post-Vac sowie langfristige Schäden durch die Impfung doch nicht das Gleiche? – Manche brauchen offenbar zwei Jahre für die Erkenntnis, dass die Impfung nicht nebenwirkungsfrei ist.

Wird es jetzt weitere zwei Jahre für die Gesundheitsbürokratie brauchen, um zu erkennen, dass das was als Long Covid bezeichnet wird, doch nur bei Geimpften auftritt und eine Folge der Impfung und nicht der Infektion ist?

Quelle und vollständiger Beitrag: https://tkp.at/2023/01/24/die-nebenwirkungsfreie-impfung-fuehrt-nun-doch-zu-post-vac/

Kommentare

5 Antworten

  1. Shalom. Wir müssen wachsam sein.
    Corona soll nur eine weltweite Ablenkung oder Test sein wie man Menschen in Massen führen oder unterdrücken kann.
    Es hat wenig Sinn das Böse zu bekämpfen viel mehr sollten wir in der Liebe bleiben und Gott vor und her schicken. Mit Licht die Finsternis auflösen . Gutes tun und vergeben ,vergeben wo es geht .In uns Frieden schaffen , Frieden den nur Jesus Christus geben kann ,Frieden den die Welt nicht hat. Das bedeutet , dass wir alle Machenschaften aufdecken müssen wie es hier getan wird .Meine Aufgabe sehe ich darin wie es im NT heißt , wir sollen das Böse aufdecken, dass es nicht im
    Verborgenem weiter tätig sein kann .
    „Der Friede des Herrn sei mit uns.“

  2. Jetzt, wo viele Menschen sich nicht mehr für Impfung und Corona-Infektion interessieren, kommt Lauterbach daher und revidiert seine vorherigen Aussagen.
    Damit die Nachwelt ihm nicht ein Mahnmal setzt.
    Damit er nicht in die Geschichte als schlechter Gesundheitsminister und Arzt eingeht.
    Aber das ist bereits geschehen. Nur noch ganz ängstliche Menschen vertrauen ihm.
    Ich werde es nicht vergessen, unter welchen Druck er und seine Konsorten uns gesetzt haben. Ich erwarte eine Entschuldigung und eine Entschädigung für alle Menschen, die nur aus politischen gesellschaftlichen Druck zum Impfen gegangen sind. Festmachen könnte man es, bei allen, die nach dem Beschluss, keine Gehaltszahlung bei Ungeimpften mit Corona-Erkrankung, sich haben impfen lassen.
    Ab dem Zeitpunkt ist so gut wie keiner mehr freiwillig gegangen.
    Da ging es ums finanzielle Überleben und Freiheit.

  3. Manches Mal frage ich mich, was wohl die Basis oder die Grundlage zu einer Professur bei unserem Gesundheitsminister
    ausschlaggebend war?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Blog Stats

322025
Total views : 7952282

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.