Top-Beiträge

Links

Faeser will Kinderschänder nicht abschieben

Weil Bundesinnenministerin Nancy Faeser (SPD) keine Abschiebungen nach Afghanistan zuläßt, bleibt ein verurteilter afghanischer Kinderschänder in Deutschland. Darüber ist ein Streit mit dem Land Baden-Württemberg entbrannt, wo der Asylbewerber wohnt.

Die dortige Justizministerin Marion Gentges (CDU) hat sich deswegen an Faeser gewandt. „Ich halte es für unabdingbar, daß Abschiebungen nach Afghanistan von Gefährdern und Personen, die schwere Straftaten begangen haben, zügig wieder aufgenommen werden.“ – Weiter warnte sie vor der Gefahr weiterer Verbrechen durch verurteilte Sexualstraftäter.

Hintergrund ist eine Gruppenvergewaltigung in Illerkirchberg, das in dieser Woche durch den Mädchenmord durch einen Eritreer in die Schlagzeilen geraten ist. 2019 hatten dort vier Asylbewerber aus Afghanistan und dem Irak eine 14-Jährige mehrfach vergewaltigt; sie wurden zu Haftstrafen zwischen zwei und drei Jahren verurteilt. Einer der Afghanen lebt nach seiner Entlassung aus der Haft in Baden-Württemberg. Behörden sehen bei ihm eine hohe Rückfallgefahr.

Die Pläne, den Afghanen und einen ebenfalls afghanischen Islamisten abzuschieben, scheiterten bislang an der Bundesregierung.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2022/faeser-will-nicht-abschieben/

Kommentare

9 Antworten

  1. Auch diese Aufregung wird bald wieder verlassen. Von dem Ziel, Deutschland zu zerstören, werden sich die Faesers dieser Welt davon nicht abhalten lassen.

  2. Faeser will Kinderschänder nicht abschieben.
    In solch einem Fall spielt die Herkunft des Täters meiner Meinung nach keine Rolle.
    Wenn jemand sein Gastrecht verwirkt , muss er wieder raus aus dem Land .
    Sonst reden die SPD und Grünen Leute doch immer davon, man muss jeden individuellen Fall sehen und dementsprechend handeln.
    Dann war es auf jeden ein Fehler, in der Sache Afghanistan pauschal zu agieren.
    Es ist eine Schande für unser Land, dass Kinderschänder mit so einer milden Strafe davonkommen.

  3. das ist dümmliche Konservative Polemik sowohl der Ttel des Artikels und das was die CDU Dame sagt den es gibt klare Kriterien wohin abgeschoben werden kann darauf haben Straftaten des Asylwerbers keinen Einfluss das wäre ja Menschenverachtend aber den rechtsversifften Leuten ist das ja egal

    1. Die Quintessenz Ihrer Einlassung ist Schutz für die Täter und Häme für die Opfer. Wer Menschenrechte nur für die Täter reklamiert, ist der eigentliche Menschenfeind.

    2. Die Quintessenz Ihrer Einlassung ist Schutz für die Täter und Häme für die Opfer. Wer Menschenrechte einseitig nur für die Täter reklamiert, ist der eigentliche Menschenfeind. Hier offenbart sich auf eindrucksvolle Weise die erbärmliche Verlogenheit antichristlichen Denkens.

  4. Da ja schon viele fundamentale Muslime eingewandert sind, die Kinderehen und religiöse Beschneidungen praktizieren mitten in Deutschland, wäre Faeser gegenüber ihrer neuen Klientel unglaubwürdig. Das zeigt den Hass dieser Frau gegen das einheimische Volk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Blog Stats

323850
Total views : 7956829

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.