Top-Beiträge

Links

Fußball von woker Ideologie gekapert: „Monitor“ vermißt schwule Kicker

Selten gab es eine Sport-Großveranstaltung, die dermaßen mit Genderwahn überfrachtet war, wie die Fußball-EM in Deutschland. Nicht „woke“ genug befindet man hingegen in der Monitor-Redaktion des WDR. 

Die EM solle nämlich, so das Polit-Magazin auf Instagramm, ein „Vorbild für Demokratie, Respekt, Toleranz und Menschenrechte sein“:

„24 Nationalmannschaften mit jeweils bis zu 26 Spielern treten an – insgesamt über 600 Profifußballer. Doch keiner von ihnen hat sich bisher öffentlich als homosexuell geoutet.“

Man beklagt, dass sich weltweit nur wenige Promis “geoutet” hätten und jammert, dass sich im Mai kein Profi einem “Gruppenouting” queerer Aktivisten im Fußball angeschlossen hätte.

13 Millionen Euro Steuergeld hat man seitens der Ampel in ein „wokes“ Rahmenprogramm der EM investiert. 

Diesmal sind Regenbogen-Fahnen erwünscht, die Deutschland-Flagge verpönt. Die Stadt Leipzig stellte politisch korrekte Benimm-Regeln auf, in den Stadien finden sich “geschlechtsneutrale” Toiletten. Zu schlechter Letzt reklamierte beim Spiel der deutschen Elf gegen Schottland der ZDF-Kommentator neben „Einigkeit und Recht und Freiheit“ ein „und vor allem Vielfalt“ in die Bundeshymne hinein.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://unzensuriert.at/271205-wdr-monitor-empoert-wo-sind-die-schwulen-fussballer/

Kommentare

21 Antworten

  1. Ach ja, die Küchenhilfe KGE wieder, der das Fußballfeld mit weißen Spielern zu weiß ist, da frage man sich, wer hier rassistisch gegenüber den eigenen Leuten ist. Dabei haben in vielen Fußball-Vereinen auch farbige Menschen eine Chance, nur eben, da es nicht ihr Land ist, das sie mit ihren Händen wieder aufgebaut haben als weiße Bevölkerungsgruppe, ist es völlig normal, dass die weiße Hautfarbe dominiert.
    Als Sexpriesterin der 100 Geschlechter kommt wohl demnächst noch die Keule, warum es die Spieler nicht gleich lustvoll in verschiedenen Variationen treiben, doch auch Spieler sollten eine private Intimsphäre haben, sich nicht mehr zum Affen für die Regenbogenpropaganda machen lassen. Ihre Leistung auf dem Rasen zählt und wenn sie sich politisch ideologisch missbrauchen lassen, ist das ekelhaft. Die perverse Grüne Partei ist unwählbar.

    1. Die Grünen leiden leider unter einer Vollmeise, mit ihrem Versuch, das Wort Rasse aus dem GG aus zu radieren, weil doch im GG auch steht, die Würde des Menschen ist unantastbar, egal welcher Rasse und Hautfarbe. Damit ist es schon leicht wahnhaft, ein ganzes Volk als Rassisten beschimpfen zu wollen, nur weil sie nicht so affig verliebt sind in die Farbigen wie KGE. Die ungelernte KGE hat sowieso nicht bemerkt, dass das GG jeden schützt, der sich an die Regeln hält, wohl Leseschwäche oder was?
      Das GG soll die Menschen schützen, nicht Beihilfe zum Rassenkampf liefern, nur weil sich Grüne einbilden, wenn sie das Wort Rasse streichen, dass sich die verschiedenen Ethnien nicht an die Gurgel gehen, wie es leider in Deutschland jeden Tag bittere Realität ist. Es gibt nun mal verschiedene Rassen, wohl in Bio geschlafen, wenn dieser Fakt eliminiert würde, dann könnten wir mit Kaninchen, Rindern, Schafen ständig Gassi gehen und alle bekämen nur Hundefutter.

  2. Die Menschen wollen Fußball sehen und denen ist es herzlich egal, ob jemand homosexuell ist und Nationalstolz, für Deutschland angetreten zu sein. Nur so können sie ihren Ruf als blamable Regenbogenpropagandatruppe wieder herstellen und indem sie Claudia Roth eine Absage erteilen und wieder stolz sind auf das Land, wofür sie spielen. Der politische Missbrauch ist nicht nur in den Kirchen, sondern auch im Fußball ausgeufert. Eure Fans werden es Euch danken, wenn ihr Euch zu unserem Land bekennt und keine Sexualpropaganda betreibt, nur dann können sie Euch wieder als Fußballhelden annehmen.

  3. Warum steigt Monitor nicht gleich in das GRÜNE Prostitutionsgewerbe ein? Den Menschen ist es eigentlich egal, wie jemand gestrickt wird, wenn die Leistung stimmt. Es ist echt geschmacklos, wenn Menschen angefeuert werden, andere exhibistionistisch zu belästigen und ihre Triebsteuerung nicht als Intimität hinter den eigenen Wänden lassen.
    Nivea war mal eine gute Firma, aber die Werbung für Regenbogen-Paare, die öffentlich Händchen halten sollen, ist übertrieben. Hauptsache, sie treiben es nicht öffentlich, wie Gott sie schuf, auf der nächsten Parkbank und verschrecken Kinder. Merken die da oben noch, wie sie Deutschland zum öffentlichen Freiluftpuff degradieren und die Deutschen als triebgesteuerten Idioten zur Schau stellen? Reichen die Vergewaltigungen immer noch nicht?

  4. Grooooossartig! Weiter so! Auch mit dieser unsäglichen CDU-Priem und dem queeren Wegner. Im September kommt die Quittung der Jugend. Je mehr die Woken übertreiben, desto besser das AfD Ergebnis

    1. der Verlag ist als Rechtsextrem eingestuft ein anständiger Menscht fasst diese Bücher nicht an
      Leider aber hören Konservative immer mehr auf anständig zu sein

      1. Karl May, und Winnetou
        Jim Knopf,
        Onkels Tom Hütte, Pippi langstrumpf… alles steht unter dem Verdacht rechter Autoren.
        Wer Bargeld erhalten will, ist heutzutage schon rechts.

        Immer Ihre sinnlosen Kommentare.

      2. Hallo …

        > Immer noch nicht begriffen ???

        > > >>> — Auch N A Z I S kämpften „ gegen rechts “ !!!!!!!!

        Hitlers Unterführer: Der Feind steht rechts, unsere Fahne ist rot und wir sind Sozialisten

        19.06.2024; Ansgar Neuhof
        Jhrg. 1969, Rechtsanwalt u. Steuerberater mit eigener Kanzlei in Berlin.

        Gegen rechts, gegen rechts, gegen rechts – in abstoßender Dauerpropaganda beschallen Politik und Medien die Bürger mit dieser Kampfparole.

        Ob Grüne, SPD oder CDU und FDP: Sie alle wähnen sich im Kampf gegen rechts. Sie „wissen“, wo der Feind steht. „Der Feind steht rechts“ – diese Parole gehört zum Standardrepertoire deutscher Politiker und Medien.

        https://www.achgut.com/artikel/auch_nazis_kaempften_gegen_rechts

        https://www.hfm-weimar.de/geschichte-der-juedischen-musik/musik-und-holocaust-spezialvorlesung/nationalsozialismus

  5. Wer wider anderer Kenntnis ( ! ) gleichgeschlechtlich leben möchte, soll die Gegebenheiten dafür bekommen. – Warum nicht. > W I S S E N muß man aber auch, dass man das aktiv B E E N D E N kann, wenn man die INNERE FREIHEIT und dadurch den „Willen“ dazu hat !!!

  6. Politik und Mainstream-Medien haben im Interesse der internationalen Hochfinanz unser Land an die Wand gefahren und die große Weltkriegskatastrophe steht vor der Tür.

    Schritt für Schritt haben auch bei uns die Verantwortlichen eskaliert.

    https://www.youtube.com/watch?v=XjzbD5y9L8A
    Ernst Wolff – Die Gewählten haben nichts zu entscheiden – aktuelle Hintergründe der Weltpolitik

    https://www.youtube.com/watch?v=ifblOEtNbNk
    Macron zündelt, Krieg in Europa rückt näher

    https://www.youtube.com/watch?v=AZIDLlqh-Oc
    Alle Zeichen stehen auf einen großen Krieg: Serbiens Präsident Vucic über die düstere Gegenwart

    https://www.youtube.com/watch?v=81KiOii3BqI
    Es ist vorbei! Es gibt kein Zurück mehr!

    Und in dieser katastrophalen Situation werden woke Themen von den Mainstream-Medien als Ablenkung der hoffentlich bald letzten UNINFORMIERTEN benutzt.

  7. Ich persönlich wundere mich, dass man sich in unserem Land noch wundert. Wir werden es akzeptieren müssen, dass es mit diesem Land vorbei ist, endgültig vorbei. Schade! Aber so ist es nun mal.

  8. Dieses militant perverse Gebaren „kotzt einen nur noch an“ !!! Privat boykottiere ich inzwischen die meisten Sportsendungen.
    Die linke teuflische Wut ist einfach unerträglich!!

  9. Sport sollte beim Sport bleiben und sich aus der Politik und sozialen Dingen heraushalten.
    Wenn der Sport gebraucht wird, um eine gewisse Ideologie zu verbreiten, dann ist das ein Missbrauch der Freiheit. Wir sind alle gleich und wenn wir dem Lebensstil anderer Menschen mehr Aufmerksamkeit schenken, dann benachteiligen wir Andere. Es zerstört die Einheit der Mannschaft und die Gesellschaft wird gespalten.

  10. es wäre für jüngere Nachwuchsfußballer durchaus gut würden sich einmal eine Promi Fußballer outen
    dann haben die es leichter
    Aber da wird lieber Geld für Scheinfreundinnen ausgegeben statt Farbe bekannt

  11. Was erwarten die öffentlich-rechtlichen eigentlich? Ringelpiez in der Mannschaftskabine oder unter der Gemeinschaftsdusche nach dem Spiel? Und die Fernsehkameras gleich mit dabei? Schon das Eindringen von Angela Merkel in den eigentlich intimen Bereich, um den halbnackten Spieler Özil zu tätscheln, war damals mehr als übergriffig. Wenigstens waren seinerzeit die Kameraleute noch diskret genug, ihre Gerätschaften erst dann einzuschalten, als Özil wenigstens seine Blöße mit einem Handtuch abdecken konnte.

    1. Genauso war und ist es.

      Seitdem Völler wieder mitreden darf, ist die Nationalmannschaft nicht mehr vor dem Karren der woken Politiker.
      Er bringt wieder den männlichen, kameradschaftlichen Mannschaftsgeist ins Team.
      Julian Nagelsmann hat auch mit woken Sport nichts am Hut.

      Bislang hat die deutsche Nationalmannschaft gut gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juli 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

KOMM-MIT-Kalender

Erfahren Sie mehr über den "KOMM-MIT-Kalender"

Blog Stats

748707
Total views : 8921650

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.