Top-Beiträge

Links

GAMBIA: Islamischer Staat verhaftet Imam Baba Leigh, weil er die Todesstrafe ablehnt

Verfolgter Islamgelehrter setzte sich zudem für den Schutz der Mädchen vor Genitalverstümmelung ein

Im kleinen westafrikanischen Staat Gambia wird der Imam (islamischer Religionslehrer) Baba Leigh ohne Kontakt zur Außenwelt und ohne Anklage inhaftiert. 90% der Bürger Gambias sind Muslime, danach folgen Christen und Naturreligiöse.

Augenzeugen zufolge erschienen am 3. Dezember 2012 zwei Beamte des Geheimdienstes NIA (National Intelligence Agency) am Haus des Imams. Sie teilten ihm mit, sie würden ihn zu einer Vernehmung in ihre Zentrale bringen. Weitere Informationen erhielt er nicht, wie „Amnesty International“ berichtet.

Seitdem ist der Imam nicht mehr gesehen worden. Seine Familie glaubt, daß Baba Leigh in der Zentrale des NIA inhaftiert ist. Der NIA gibt an, keine Kenntnis über seinen Aufenthaltsort zu haben. Weder seine Familie noch ein Rechtsbeistand konnte Baba Leigh besuchen.

Die Inhaftierung des Imam widerspricht Artikel 19,3 der gambischen Verfassung, welcher das Recht garantiert, innerhalb von 72 Stunden einem Haftrichter vorgeführt zu werden. Zudem verstößt ein derartiges Vorgehen gegen internationale Menschenrechtsverträge.

Die Festnahme steht offenbar mit der öffentlichen Kritik des Bürgerrechtlers an der Todesstrafe im Zusammenhang.

Im August 2012 wurden in Gambia acht Männer und eine Frau hingerichtet, nachdem die Todesstrafe 27 Jahre lang nicht mehr vollstreckt wurde. Man hat den Familien weder die Leichen überbracht noch ihnen mitgeteilt, wo diese begraben worden sind. Nach massiver internationaler Kritik erklärte der Präsident, auf weitere Hinrichtungen zu verzichten, sofern die Kriminalitätsrate nicht weiter ansteige.

Imam Leigh hält seine Predigt jeden Freitag in der Moschee in der Ortschaft Kanifing, nahe der Hauptstadt Banjul. Im September 2012 hatte er die Wiederaufnahme der Hinrichtungen verurteilt und sie als „unislamisch“ bezeichnet. Er forderte von der Regierung, die Leichen der Hingerichteten an deren Familien zu überstellen. Der Islamgelehrte hat seine Kritik an der Regierung in den darauffolgenden Monaten in seinen Predigten fortgesetzt.

Leigh ist Mitglied des Menschenrechtsvereins GAMCOTRAP (Gambisches Komitee gegen traditionelle Praktiken, die die Gesundheit von Frauen und Kindern beeinträchtigen), deren Aktivisten wiederholt schikaniert wurden. So setzt er sich für den Schutz von Mädchen vor der fürchterlichen Genitalverstümmelung ein, die jedoch vom Staatspräsident befürwortet wird.

Quelle: www.akm-online.info 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

679780
Total views : 8753866

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.