Top-Beiträge

Links

„Heilungspriester“ Santan Fernandez nach Covid-Impfung mit 66 Jahren verstorben

Von Felizitas Küble

Der aus dem indischen Bombai stammende und in Tirol wirkende Geistliche John Santan Fernandez ist am 22. November mit 66 Jahren an einem Aneurysma (Schlagadern-Erweiterung) verstorben. Seine letzte Impfung gegen Corona lag gut eine Woche zurück.

Der Geistliche wirkte in St. Ulrich am Pillersee und in einigen umliegenden „Pfarren“ (wie man in Österreich zu den Pfarrgemeinden sagt). Zu Beginn der 90er Jahre gründete er die marianisch-charismatische Gemeinschaft „Apostel der Hl. Familie“.

In erscheinungsbewegten Kreisen und manchen Medien wurde er nicht selten als „Heilungspater“ oder gar „Wunderpriester“ bezeichnet. 

Der engagierte Pfarrer wirkte weit über seine Gemeinden hinaus als Vertreter des charismatischen Spektrums durch Seminare, Heilungsexerzitien und „Segensandachten“.

Dabei „segnete“ er auf K-TV auch Gegenstände aus weiter Ferne, was in diesem Sender allerdings seit Jahrzehnten gang und gäbe ist. Diese abergläubische Praxis wird dort bis heute regelmäßig praktiziert.

Nun kann ein Priester zwar einen Segen von Mensch zu Mensch auch über das Telefon vermitteln, allerdings ist dies bei der Segnung von Medaillen, Wasser (zu Weihwasser), Marienbildern und dergleichen etwas anderes. Diese müssen sich zumindest in sichtbarer Nähe des Geistlichen befinden.

Zudem wird auf dem kurios-katholischen Privatsender K-TV auch sonst alles Mögliche und Unmögliche durch den „Bildschirm“ gesegnet, was die Zuschauer nach frommer Lust und Laune vor die Mattscheibe legen: Kleider, Tee, Nahrungsmittel, Medikamente, Öle, einen Rollator usw…

Auf KT-V wurden natürlich auch sogenannte „Heilungsgottesdienste“ mit Pater Fernandez übertragen.

Zwar hat der Geistliche vielfach auch durchaus normal-katholische Themen behandelt, sei es der Rosenkranz, die Wunderbare Medaille oder Fatima, aber diese Anliegen vermengte er gerne mit überzogenen Erwartungen und magisch amutenden Verheißungen, als ob z. B. die erwähnte Marienmedaille gleichsam ein Wunder-Amulett wäre.

Der Übergang vom Glauben zum Aberglauben ist oft nur durch eine dünne Scheidewand getrennt bzw. bisweilen sehr fließend.

Wir haben in unserem Blog bereits vor vielen Jahren über die problematischen Seiten dieses „charismatischen“ Wirkens berichtet: https://christlichesforum.info/p-santan-fernandes-und-das-problem-verstiegener-heilungserwartungen/

Nun beten wir für ihn und seine Seele in der Ewigkeit: R.I.P.

Kommentare

13 Antworten

  1. Wann wird dieser elendigen Giftspritze Felicitas Küble, deren Christliches Forum ohnehin zur reinen AfD-Postille verkommen ist, endlich das Handwerk gelegt, wenn sie sogar K-TV in ihrer Selbstherrlichkeit in den Schmutz zieht?
    Ihr angedrohtes Gebet ist eher Fluch denn Segen!

  2. Guter Kommentar, endlich mal ein überlegter Beitrag.

    Zum Nachdenken:
    Warum kommen eigentlich Menschen bei Autounfällen ums Leben, wenn sie doch geimpft sind?

  3. Das ist wahr, was Sie über K-TV sagen. Dazu kommt noch die dort propagierte Halleluja-Mentalität, die sich besonders gut in Pater Karl Wallners Mittagsmessen zeigt, und die den Ernst des Glaubens und die Ehrfurcht vor der Majestät und Heiligkeit Gottes zerstört. Ich wünschte, ich könnte einen weiteren katholischen Sender empfangen.

    1. Guten Tag,
      die kürzlich erfolgte Impfung ist eine Tatsache, die durchaus nicht totgeschwiegen werden braucht. Woher wissen Sie so sicher, daß kein Zusammenhang besteht? Sind Sie sein Arzt gewesen – oder auch ein Hellseher wie Ihr Vorgänger-Kommentator, der genau das Gegenteil „sicher“ wußte, nämlich daß der Geistliche ohne Impfung nicht gestorben wäre.
      Ich kann weder mit der Besserwisserei der einen noch der anderen Seite etwas anfangen, weil sie rein spekulativ ist.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      1. Ich bleibe sachbezogen. In dem Beitrag heißt es wörtlich:

        „Der … Geistliche John Santan Fernandez ist am 22. November mit 66 Jahren an einem Aneurysma (Schlagadern-Erweiterung) verstorben. “

        Wenn die arterielle Gefäßwand durch Krankheiten oder Verletzungen geschwächt ist, kann sich ein Aneurysma bilden. Solche Wandschäden entstehen sehr häufig als Folge der Arteriosklerose, umgangssprachlich auch als „Arterienverkalkung“ bezeichnet. Es ist davon asuzugehen, daß dies nicht über Nacht entstehen kann, sondern im Laufe der Jahre.

        Ein Aneurysma entsteht deshalb nicht durch eine Coronaimpfung, die ca. eine Woche zurück liegt. Wer das behauptet oder als Möglichkeit in den Raum stellt, wäre dafür beweispflichtig. Genauso wie der, der behauptet, der Geistliche sei ohne Impfung nicht gestorben.

        Das Problem ist doch, daß Sie diese „Tatsache“ sprachlich so einsetzen, daß unweigerlich der Leser eine Verbindung zur Todesursache herstellt. Welchen anderen Grund könnten Sie dafür haben, wenn Sie selbst einen Zusammenhang zwischen Impfung und Versterben mit den Worten „Woher wissen Sie so sicher, daß kein Zusammenhang besteht?“ als Möglichkeit in den Raum stellen?

        Ich bin so sicher, weil es medizinisch unmöglich ist, daß sich ein Aneurysma binnen eine Woche bilden kann und weil zu den unmittelbaren Nebenwirkungen der Impfung eine krankhafte Erweiterung der arteriellen Gefäßwand nicht gehört.

        Ich halte fest:

        Die Erwähnung der Impfung ist zum Textverständnis in etwa genau so bedeutend wie wenn Sie geschrieben hätten „Am Tag vor seinem Tod aß er Schnitzel mit Pommes Frites“. Denn das hätte genauso viel mit der Todesursache zu tun gehabt und wäre daher genauso bedeutend gewesen.

        1. Guten Tag,
          so viel von Medizin verstehe ich auch ohne Sie, daß sich das Aneurysma nicht durch die Impfung gebildet hat – es ist aber bekannt, daß Streß – welcher Art auch immer – in diesem Krankheitsfalle möglichst zu vermeiden ist. Es ist durchaus unbekannt, ob womöglich streßbegünstigende Nebenwirkungen der Impfung aufgetreten sind oder nicht.
          Mit anderen Worten: Es ist alles offen und jede Festlegung in die eine oder andere Richtung zu vermeiden.
          Ihr Vergleich mit dem Schnitzel ist banal und sinnfrei.
          Freundlichen Gruß
          Felizitas Küble

    2. Woher wissen Sie, daß die Impfung nichts mit seinem Tod zu tun hat (sei es Nocebo-Effekt oder echte Nebenwirkung / Adverse Drug Reaction) – liegt Ihnen Seite 2 des Totenscheins vor UND kennen Sie die medizinische Vorgeschichte von Hw Herrn Pater Fernandes? Ansonsten ist Ihre Aussage genauso unqualifiziert wie jede andere Aussage. Im übrigen gilt jeder Todesfall innerhalb von zwei Wochen nach einer Impfung per se als mögliche Impffolge (da man Menschen mit einer Lebenserwartung von weniger als einem Monat nicht impfen würde – never ever).

  4. Ihr überzogener Rationalismus ist befremdlich: Ich denke rational. Ich glaube an sichtbare und unsichtbare Dinge. Credo
    Wunder sind möglich. Damit brauche ich keinen unbedingten Beweis im Einzelfall. Das geht schon los, daß Gläubige nicht an die Jungfrauengeburt glauben können, weil sie zwei Dinge nicht zusammen führen können.
    Wenn Gott das Universum geschaffen hat und das Leben, dann soll es IHM nicht möglich sein, in der Jungfrau Maria ein Kind zu zeugen. Genau so lächerlich ist, die übernatürliche Geburt Jesu anzuzweifeln. Ohne Wehen. Ein so nicht direkt gesagtes Dogma. Aber logisch.
    Ohne Impfung würde er sicher noch leben. Wenn Sie slowenisch können, oder einen Kroaten bei der Hand haben, dann lassen Sie sich das Interview mit einer Oberschwester übersetzen. Die Adresse muß ich erst suchen, dafür eine kleine Erholungsphase mit dieser:
    htpps://unser-mitteleuropa.com/2-620-tote-babys-nach-impfung-und-berichte-schrecklicher-nebenwirkungen/
    Seien Sie mutig!

    1. Guten Tag,
      meinen Sie vielleicht, ich würde nicht an „sichtbare und unsichtbare Dinge“ glauben?
      Über die wunderbare Geburt Christi aus der Jungfrau Maria finden Sie hier im Blog sogar einen langen Grundsatzartikel.
      Ebenso werden hier alle biblischen Wunder ohne Wenn und Aber bejaht, selbstverständlich auch die leibliche Auferstehung Christi.
      Ich habe hier mehrere hundert (!) kritische Artikel zur Impf-Causa veröffentlicht und benötige keinen Nachholbedarf.
      Allerdings ist es schlicht Unsinn, wenn Sie behaupten, ohne Impfung würde der Pater „sicher noch leben“.
      Verfügen Sie über hellseherische Fähigkeiten?
      Das wissen wir eben nicht „sicher“, können es freilich als wahrscheinlich vermuten.
      Ich lehne Anti-Impf-Fanatismus genauso ab wie die Corona-Panikmache.
      Sowohl in puncto Aberglaube wie in Sachen CORONA und IMPFUNG vertrete ich die von der katholischen Kirche stets empfohlene Verbindung von Glaube und Vernunft.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

  5. „Diese abergläubische Praxis wird dort bis heute regelmäßig praktiziert.“
    Wie ist es mit dem Segen „Urbi et Orbi“ am Fernseher?
    Bleiben wir großzügig!

    1. Guten Tag,
      ich schrieb doch, daß ein Fern-Segen zwischen PERSONEN möglich ist (z.B. am Telefon – oder eben per Papstsegen).
      Die Kirche selber ist hier nicht „großzügig“, sondern lehnt eine Fernsegnung von GEGENSTÄNDEN ab.
      Der Pfarrer segnet die Gräber auch direkt auf dem Friedhof – und nicht von seiner Kirche aus.
      Und bei der Kräuterweihe werden die Blumen und Kräuter in die Kirche zur Segnung getragen – und nicht in den Häusern gelassen, wo der Pfarrer sie „fernsegnet“.
      Die Segnung von Gegenständen ist nun einmal nicht dasselbe wie die Segnung von Menschen. Menschen können auch über weite Fernen „aufnahmewillig“ für einen Segen sein. Ein Gegenstand kann es überhaupt nicht, also muß er wenigstens in des Geistlichen NÄHE sein.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

    2. Zwischen einem Segen…und den anderen oben genanten Praktiken liegen Welten .. das ist zu einfach, das zu vergleichen…. Spiritualität ist nichts fassbares… LG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

133604
Total views : 7491025

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.