Top-Beiträge

Links

Höheres Arzthonorar für Covid-Impfungen – Künftig kein AstraZeneca mehr erhältlich

Die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen Lippe (KVWL) schreibt auf ihrer offiziellen Webseite per Telegramm-Mitteilung vom 15. November folgendes:

„Bereits ab 16. November 2021 wird das Impfen in den Arztpraxen besser vergütet. Dann erhalten Vertragsärzte pro Impfung 28 Euro statt bislang 20 Euro. An Wochenenden werden im Rahmen der bereits von vielen Niedergelassenen angebotenen Samstagssprechstunden 36 Euro gezahlt….

Der KVWL-Vorstandsvorsitzende Dr. Dirk Spelmeyer: „Diese Entscheidung des geschäftsführenden Bundesgesundheitsministers Jens Spahn kommt genau im richtigen Moment. Sie setzt Anreize für das weitere Impf-Engagement unserer Mitglieder und MFA – gerade mit Blick auf die so wichtigen COVID-19-Booster-Impfungen in Pflegeheimen und weiteren medizinischen Einrichtungen.“

Außerdem heißt es in der Telegramm-Meldung:

„Mit der nächsten Impfstoffbestellung morgen kann erstmals kein Impfstoff des Herstellers AstraZeneca mehr angefordert werden. Dieser war letztmalig am 9. November bestellbar und ist bis Ende des Monats zu verbrauchen.“

Kommentare

Eine Antwort

  1. Mit dem impfen kann sich ein Arzt sehr wohl etwas dazuverdienen. Besonders am Wochenende.
    Und gegen Geld macht ein Mensch so einiges.

    Gestern las ich, dass endlich ein klassischer Totimpfstoff schon in wenigen Wochen kommen soll.
    Eventuell deswegen wird Astra nicht mehr verimpft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

133685
Total views : 7491161

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.