Top-Beiträge

Links

Im „befreiten“ Libyen wird die islamische Scharia eingeführt

Mit dem islamischen „Religionsgesetz“ kehrt auch die Vielweiberei zurück!

Kommentar von Felizitas Küble

Für Kenner der islamischen Verhältnisse war klar, daß sich die Lage in Libyen nach der Revolte gegen Gaddafi noch verschlimmern kann, wie es ähnlich im „demokratisierten“ Ägypten der Fall ist: dort hat die Unterdrückung der christlichen Kopten seit dem vielgepriesenen „arabischen Frühling“  nachweisbar  z u g e n o m m e n.

Bekanntlich bedeutet „Befreiung“ von „Tyrannen“ im arabischen Bereich meistens „Bahn frei“ für den totalen Islamismus  – mit anderen Worten: vom „Frühling“ der Rebellion gehts dann weiter zum Winter der Scharia, des islamisch-staatlichen „Rechts“ bzw. Religionsgesetzes (vom Handabhacken für Diebe über das Steinigen angeblicher Ehebrecherinnen bis zur Todesstrafe für „abgefallene“ Ex-Muslime, Homosexuelle und christliche Islam-Kritiker ist alles drin).

Dieser ungnädige Gang der Ereignisse wurde bereits vor Jahrzehnten vorexerzitert, als der Schah von Persien abgesetzt und durch Ayatollah Khomeini ersetzt wurde, womit aus einer „nur“ autoritären Monarchie eine totalitäre Diktatur wurde  – und damit alles noch viel schlimmer.

Soeben las ich diesen Artikel im „Focus“ über die Einführung der Scharia in Libyen:
http://www.focus.de/politik/ausland/krise-in-der-arabischen-welt/libyen/nach-gaddafis-tod-scharia-soll-neues-recht-in-libyen-werden_aid_677534.html

Es kann also für die Zukunft mit dem Schlimmsten gerechnet werden!

Eines steht jetzt schon fest: Die Übergangsregierung will das geltende libysche Ehegesetz ändern, das dem Mann bislang „nur“ eine Zweit-Ehe erlaubte (sofern die Erst-Frau zustimmte!)  –  also für islamische Verhältnisse eher mager….

Jetzt soll die vom Koran abgeleitete Polygamie bzw. Vielweiberei wieder nach alter Väter Sitte bzw. Unsitte erlaubt werden –  mit bis zu vier Frauen pro Mann. Je mehr Islam, desto mehr Unterdrückung der Frau!

Kommentare

2 Antworten

  1. Der Westen hat sich mit der Unterstützung des „Revolutiionsrates“ in Lybien komplett in´s „Knie geschossen“. Wann endlich begreifen wir, das die gängige Geselllschaftsform des Islam unaufgeklärt, Menschen- insbesondere Frauenunterdrückung und Verfall der mühsam gewonnenen, zarten Annäherung an den Westen bedeutet. Die Verfolgung der Christen in isalmischen Ländern ist eine Schande und darf vom Westen nicht mehr toleriert werden. Es muß endlich auch ein Verbot des Tragens von Kopftüchern in der Öffentlichkeit in westlichen Gesellschaften, so auch der unsrigen durchgesetzt werden!
    Ich war mir von Anfang an klar, daß diese „Befreiung“ nur eine scheinbare sein wird!

    Herzlicher Gruß
    Gregor

    1. Ich war vor einigen Jahren in Tunesien. Die Frauen gingen ungezwungen und sehr euro-
      päisch gekleidet – auch abends – spazieren. Wir hatten den Eindruck von Ordnung, Sauber-
      keit und eine gewisse Form von Demokratie in diesem Land.
      Wer waren die Drahtzieher der Revolution?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

186823
Total views : 7627107

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.