Top-Beiträge

Links

Impfeuphorikerin Wen räumt Irrtum ein

Aus einem Artikel von Dr. Peter F. Mayer:

Inzwischen beugen sich sogar einige lautstarke Impfstoffbefürworter, die Anfang des Jahres die Forderung nach restriktiven Verpflichtungen und Zwang angeführt haben, dem Unvermeidlichen und geben zu, Fehler gemacht zu haben, wie z. B. Dr. Leana Wen, die in den US-Medien als rabiate Impfbefürworterin aufgetreten war.

Was für einen Unterschied doch ein Jahr ausmacht. In dieser Woche hat Wen eingeräumt, dass es sich bei der Coronakrise nicht um eine „Pandemie der Ungeimpften“ handelte.

Das Gegenteil ist der Fall. Sie sagte dazu auf einer Pressekonferenz:

Die CDC hat festgestellt, dass „geimpfte Menschen, die nie Covid hatten, mindestens dreimal so wahrscheinlich infiziert waren wie ungeimpfte Menschen mit vorheriger Infektion, und eine Lancet-Studie ergab, dass diejenigen, die geimpft waren, aber nie Covid hatten, eine viermal so hohe Wahrscheinlichkeit hatten, eine schwere Krankheit zu erleiden, die zu einem Krankenhausaufenthalt oder zum Tod führte, verglichen mit den ungeimpften Menschen, die sich davon erholten.“

Quelle und vollständiger Beitrag hier: https://tkp.at/2022/12/27/die-wendehaelse-werden-mehr-im-jahr-der-luegen-2022/

Kommentare

4 Antworten

  1. CORONA IST „DURCH“ – ES B L E I B E N DIE FOLGEN

    Dieser Tage hat Prof. Drosten die „Pandemie“ für beendet erklärt und damit elegant von seiner Beteiligung daran abgelenkt ( Mails mit Fauci, Artikel im Lancet , lukrativer PCR Test etc ) (1)
    Tatsächlich machen jetzt andere Atemwegsinfekte mehr Probleme als Corona.
    Der “ Elefant im Raum“, das geschwächte Immunsytem DURCH DIE SCHUTZMASSNAHMEN, IMPFUNG, Masken, Isolation wird soweit noch möglich , übersehen und auch in den MSM totgeschwiegen, bis auf einzelne Berichte…

    Dabei ist es gerade eine offenbar bei geimpften Erwachsenen ERHÖHTE VIRUSLAST, die jetzt eine GEFAHR FÜR DIE KINDER darstellt ( während Kinder NIE eine Gefahr für Erwachsene darstellten, wie man uns noch vor 1 Jahr weismachen wollte. ). (2)
    Und die STIKO bleibt immer noch bei ihrer m.E. UNVERANTWORTLICHEN IMPFEMPFEHLUNG FÜR KINDER – das ist ein SKANDAL !

    Und wir sind erst am Anfang einer Entwicklung, die mutmasslich noch viel Leid über die Betroffenen bringen wird durch Krebs- , Herz – Kreislauf – Erkrankungen, Störungen der Fruchtbarkeit etc.

    Dennoch sei auf diesen Artikel zur Prophylaxe und Behandlung von Covid 19 verwiesen- weil auch nützlich für Virusabwehr allgemein -, der neben VITAMIN D auch auf Zink und Quercetin hinweist ( Quercetin kommt in Zwiebeln, Lauchgewächsen vor und erleichtert die Aufnahme von Zink in die Zelle ), dazu Behandlungshinweise wie Vitamin C i.v., Selen in der Akutphase.
    Der Zielwert für Vitamin D ist m.W. jedoch mit 50-80ng/ml etwas höher anzusetzen.

    https://uncutnews.ch/wie-man-die-covid-19-krise-in-30-tagen-loesen-kann/

    „Die COVID-19-Pandemie könnte innerhalb von 30 Tagen für etwa 2 Dollar pro Person beseitigt werden, indem man einfach Maßnahmen ergreift, um den Vitamin-D-Spiegel in der Bevölkerung zu erhöhen
    Eine Optimierung der Vitamin-D-Versorgung könnte das Risiko, an schwerer COVID-19 zu erkranken, um 90 % und das Risiko, daran zu sterben, um 96 % senken
    Daten aus 20 europäischen Ländern ergaben, dass die Wahrscheinlichkeit, an COVID-19 zu erkranken und zu sterben, negativ mit dem durchschnittlichen Vitamin-D-Status der Bevölkerung korreliert ist; beide Wahrscheinlichkeiten erreichen bei einem Vitamin-D-Spiegel von über 30 ng/ml (75 nmol/L) den Nullpunkt
    Warnungen vor einer gefährlichen „übermäßigen Vitamin-D-Zufuhr“ sind irreführend und ungerechtfertigt, da eine Toxizität erst bei Blutspiegeln von über 200 ng/ml (500 nmol/L) nachgewiesen wurde
    Quercetin und Zink können das Risiko für COVID-19 weiter senken, ebenso wie eine zeitlich begrenzte Ernährung und eine zyklische ketogene Diät, da sie beide die Insulinresistenz verringern….“

    Während weiterhin ALARMIERENDE BERICHTE über IMPFFOLGEN aus aller Welt kommen,
    zeigt diese Regierung mit Gesundheitsminister Lauterbach den Betroffenen eiskalt die Schulter und verweigert denen die Entschädigung, die der dringenden Regierungs- Empfehlung, sich impfen zu lassen , gefolgt sind.
    Michel, nimm die Mütze ab und reib dir endlich den Schlaf aus den Augen !

    https://uncutnews.ch/__trashed-14/ 28.12.22

    „Dieses Gerinnsel wurde einer lebenden Person entfernt ( Foto im Artikel)
     Ein 25 Zentimeter großes Blutgerinnsel wurde aus dem Körper einer lebenden Person entfernt, die einen Coronaimpfstoff erhalten hatte. Der Tech-Unternehmer Steve Kirsch postete ein Bild des Blutgerinnsels auf Twitter und teilte mit, dass das Material an das Labor geschickt wurde, aber es nicht weitergegeben verfolgt wird….“

    Ein Baby starb nach Blutspende von geimpfter Person durch Gerinnselbildung:
    https://report24.news/wunsch-nach-ungeimpfter-blutspende-wurde-ignoriert-baby-starb-an-blutgerinnsel/

    Eine Initiative eines Naturheilpraktikers in der Schweiz bereitet eine Blutbank für impfstoffreie Blutspenden vor; „Safe Blood Donation Service“, ken Jebsen, 28.12.22

    https://reitschuster.de/post/bundesregierung-laesst-impfopfer-im-regen-stehen/

    Unfassbar, wie Lauterbach Impfopfern die kalte Schulter zeigt. Es gebe keinen wissenschaftlich gesicherten Zusammenhang.
    Genauso unverfroren wimmelt Lauterbach ab, das PEI endlich in die Pflicht zu nehmen, wie von Tom Lausen und Sichert gefordert. Stattdessen Nebelkerzen und Diffamierung:
    TOM LAUSEN im INTERVIEW antwortet auf Verleumdungen, u.a. in der aktuellen Stunde im Bundestag 16.12.22 https://youtu.be/ufQxEdgZxpM

    Aber Herr Lauterbach ist ja mit wirklich dringenderen Problemen befasst: zwar sind im Moment Antibiotika und Fiebersaft für Kinder knapp, doch sollte man eine Packung ergattern bitte Bedienungsanleitung GENDERN !

    Gleich drängend wichtige Probleme treiben übrigens die BERLINER POLIZEI um :

    …“In Anlehnung an entsprechende Fälle aus der jüngeren Vergangenheit könnte in Pressemitteilungen der Polizei Berlin künftig etwa Folgendes zu lesen sein: „Geschützte Person attackiert zwei Mädchen auf dem Schulweg“ oder „Schutzsuchender (20) soll Mädchen (11) vergewaltigt haben“…

    https://reitschuster.de/post/lka-berlin-schickt-polizisten-zum-sprachkurs/

    (1) https://report24.news/angst-und-panik-bei-pandemie-gewinnlern-covid-erfinder-drosten-erklaert-seuchen-ende/
    (2) Siehe https://tkp.at/2022/12/28/katastrophale-folgen-wiederholter-mrna-spritzen-nebst-sars-2-auch-auf-andere-atemwegs-infektionen/

  2. So kann man sich irren. Bei einigem Nachdenken wäre dies nicht passiert. Es hat
    einige Wissenschaftler gegeben, die sich nicht durch weltweite Propaganda haben
    täuschen lassen: z.B. Prof. Dr. Baghdi aus Mainz. ERRARE HUMANUM EST!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Blog Stats

319175
Total views : 7945497

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.