Top-Beiträge

Links

Impfpflicht für Soldaten sofort beenden!

Ein Hauptfeldwebel der Bundeswehr, Eric Mühle, kämpft darum, dass die Impfpflicht für Soldaten endlich fällt. Seit 12 Jahren dient er unserem Land und hat bei seiner Sanitätsausbildung die fatalen Folgen und Nebenwirkungen der Corona-Impfung mitbekommen.

Die Bundeswehr verlangt von ihm, sich impfen zu lassen, obwohl er die aktive Truppe verlassen hat und sich in einem Förderprogramm für einen Wiedereinstieg in das Zivilleben befindet. Sie droht dem jungen Mann zudem mit einer unehrenhaften Entlassung aus der Armee, die ihn rund 200.000 Euro kosten würde.

Die AfD-Bundestagsabgeordnete Dr. Christina Baum, Mitglied im Gesundheitsausschuss, teilt dazu mit:

„Junge Menschen, die ihr Leben für unser Land riskiert haben, werden selbst noch im inaktiven Dienst dazu genötigt, sich impfen zu lassen. Auch für Soldaten muss selbstverständlich das Recht auf körperliche Unversehrtheit gelten. Wie Eric Mühle zweifeln immer mehr Menschen die Corona-Impfung an, die weder Fremd- noch Eigenschutz bietet und immer neue schwere Impfschäden zutage bringt.

Durch unablässigen Druck wird die unsägliche einrichtungsbezogene Impfpflicht zum Jahresende endlich auslaufen. Das sofortige Ende der Impfpflicht für Soldaten muss deshalb die unabdingbare Folge sein.

Das medizinische Experiment an unseren Soldaten und an uns Bürgern muss endlich beendet werden. Die AfD-Fraktion erneuert deshalb die Forderung ihres Antrags (Drucksache 20/2600) vom Juli dieses Jahres: Keine Covid-19-Impfpflicht für Soldaten.“

Kommentare

5 Antworten

  1. KARL LAUTERBACH TWEET 16.5.2020:

    “ Eine IMPFPFLICHT macht bei SARS- COV 2 SOWENIG SINN WIE BEI DER GRIPPE. Wenn die Impfung wirkt, wird sie auch freiwillig gemacht. Wenn sie VIELE NEBENWIRKUNGEN HAT ODER NICHT SO GUT WIRKT, VERBIETET SICH DIE IMPFPFLICHT . Daher NIE SINNVOLL.“

    Zitiert nach Dr. Michael Nehls, Gespäch mit Patrick Heizmann, Der Vitamin D Betrug, bei 1h 7 min,: https://www.youtube.com/watch?v=xUgmLRsABNo
    Siehe auch Kommentar zu Dr. Malhotro: Vom Impfarzt zum Kritiker, Artikel vom 10.12.22
    Der

  2. Die Durchsetzung der einrichtungsbezogenen Impfpflicht für Soldaten nach den allseitig bekannten Nebenwirkungen ist ein erneuter kaltblütiger Beweis der Verachtung seiner Bürger und Soldaten durch immer kommunistischer auftretende Politbüros in Berlin. Schrecklicher hätte es nicht kommen können und dennoch glauben immer noch über 20 % der Bürger, von der Ampel gut regiert zu werden. Dies könnte sich bald ändern , wenn es Rationierungen auf allen Ebenen gibt, wie es nun eben in einer Planwirtschaft üblich ist.

  3. Um die ganze Schwere des widersinnigen, verbrecherischen Wahnsinns zu ermessen möge man das Buch : “ Tortles all the way down “ israelischer Autoren lesen.

  4. Es geht nicht um Gesundheit, es geht nicht um Sinnhaftigkeit beim Verhalten der Politik, nein, ganz offensichtlich geht es nur um totale Machtausübung – weil man es KANN – und den Versuch, jeden Widerstand zu brechen , egal wie gut er begründet und legitimiert ist.
    Mir tut der Haupfeldwebel leid, mir als ehemaligem Truppenarzt ( in grauer Vorzeit – 1977/78) waren Sanitäts-Soldaten in diesem Rang unverzichtbare Mitarbeiter.
    Danke, Frau Dr. Christina Baum, dass sie das zur Sprache bringen. auch wenn Sie deswegen in der allwissenden Müllhalde als „rechtsextreme Politikerin“ verleumdet werden.
    „Das medizinische Experiment an unseren Soldaten und an uns Bürgern muss endlich beendet werden. Die AfD-Fraktion erneuert deshalb die Forderung ihres Antrags (Drucksache 20/2600) vom Juli dieses Jahres: Keine Covid-19-Impfpflicht für Soldaten.““

  5. Hut ab vor soviel Zivilcourage eines jungen Menschen. Ich wünsche ihm viel Erfolg bei seiner Haltung und den Angepassten mehr Mut, die eigene Meinung zu vertreten. Wenn eine Demokratie das nicht zulässt, ist sie keine Demokratie mehr.
    Eine ganz andere Frage stellt sich mir jedoch beim eingesetzten Risiko: Wieso verliert ein einzelner junger Mensch 200.000 Euro bei einer „unehrenhaften Entlassung“? Ich werde demnächst Rentner und bekomme nach 45 Arbeitsjahren nicht einmal 800 Euro vom gleichen Staat. Über Politiker, Rundfunk-Manager, Fußballer usw. noch gar nicht zu reden – da kann einem nur noch schlecht werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Blog Stats

326706
Total views : 7964361

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.