Top-Beiträge

Links

Lebensrechtler veranstalten erfolgreichen Infostand

Die „Aktion Lebensrecht für alle“ (ALFA) in Rheine begann am Samstag, den 8. Oktober 2011, mit ihrem reich bestückten Infostand auf dem Borneplatz vor dem Rathaus. Zur Freude der ALFA-Aktiven war das Interesse der Passanten an den Materialen und Schriften gegen Abtreibung sehr stark.

Großes Staunen erweckten vor allem die Embryo-Modelle aus Weichplastik, die ein 10 Wochen altes Kind naturgetreu darstellen. Vor allem Jugendliche von 14 – 18 zeigten sich sehr interessiert.

Aber auch jüngere Teenager und Kinder sagten häufig: „Schau mal Mama, so sieht ein Baby im Bauch aus!“  – Junge Männer zeigten sich ebenfalls erstaunt, baten um ein Embryomodell und erklärten, sie wollten es heute noch ihrer Freundin zeigen. Ältere Passanten, vor allem Ehepaare, nahmen die Plastik-Embryonen mit, um sie ihren Enkeln zu zeigen. „So etwas gab es früher nicht“, meinten einige Männer. „Ja, schade!“, fügten andere hinzu.

Einige Passanten wurden von Vertretern der „Alfa“ nach der Zahl der Abtreibungen in den letzten 30 Jahren gefragt. Dabei wurde deutlich, wie weit verbreitet die Unwissenheit über die echten Zahlen der Abtreibung ist.  Die meisten Befragten schätzten die Zahl auf einige tausend. In den letzten 30 Jahren haben wir jedoch eine Zahl von ca. 8 Mill. erreicht. Männer und Frauen waren überrascht darüber, schauten daraufhin die Informationen an unseren Stand genauer an und bedienten sich an den ausliegenden Materialen, Flugblättern, Schriften und Büchern.

Mehrere Frauen erzählten den Lebensrechtlern ihre Erfahrungen mit eigenen Geburtsereignissen oder sprachen von Fehlgeburten, die sie erlitten haben und nach wie vor als tragisch und traurig empfinden. Besonders diese Betroffenen konnten nicht nachvollziehen, daß Schwangere freiwillig ihr Kind im Mutterleib abtreiben lassen.

Wir erklärten, daß es darum geht, Frauen in Konfliktsituationen nicht allein zu lassen, ihnen wirksam zu helfen, damit sie ein überzeugtes Ja zu ihrem Baby sprechen und durchhalten können. Dadurch sei beiden gedient: der Mutter und dem Kind.

Die Alfa-Aktiven sind erfreut über das große Interesse der Passanten an Lebensrechts-Themen und am ihrem aufklärenden Materialangebot; dadurch fühlen sie sich in ihrer Arbeit bestärkt und ermutigt.

Cordula Mohr aus Rheine, Mutter von drei Kindern

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

191980
Total views : 7639418

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.