Top-Beiträge

Links

INSA-Umfrage: Vor allem Grüne tragen beim Einkaufen weiter die Maske

Das Meinungsforschungsinstitut INSA wollte von den Befragte wissen, ob sie auch nach Abschaffung der Maskenpflicht beim Einkaufen weiter freiwillig eine Maske tragen.

Eine absolute Mehrheit von 62 Prozent will das tun, etwa ein Viertel der Befragten (24 %) sagt Nein. Elf Prozent wissen es nicht und drei Prozent machen keine Angabe.

Dieser Anteil steigt mit zunehmendem Alter: von 48 Prozent bei den 18- bis 29-Jährigen bis auf 76 Prozent bei den ab 60-jährigen Befragten.

Einzig die Wähler der AfD (58 %) geben absolut-mehrheitlich an, dass sie keine Maske mehr tragen. 

Die Wähler der anderen Parteien wollen weiter freiwillig eine Maske tragen, wobei Wähler der FDP (54 %) dies seltener angeben als die anderen Gruppen.

Am höchsten ist die Zustimmungsrate zum weiteren Maskentragen mit 84% bei den Grünen.

HIER geht es zum erwähnten INSA-Institut: www.insa-consulere.de

Kommentare

11 Antworten

  1. „Am höchsten ist die Zustimmungsrate zum weiteren Maskentragen mit 84% bei den Grünen.“

    „Einzig die Wähler der AfD (58 %) geben absolut-mehrheitlich an, dass sie keine Maske mehr tragen.“

    Was soll dieser unsinnige Vergleich?
    Wahlpropaganda für oder gegen eine bestimmte Partei?

    1. Guten Tag,
      was hat diese INSA-Umfrage über Maskentragen mit Wahlpropaganda für oder gegen eine Partei zu tun?
      Das Institut hat die Ansichten von Befragten u.a. nach dem Alter und nach der Parteipräferenz abgefragt, wie das üblich ist (z.B. auch bei den Civey-Umfragen) und wie dies bei INSA häufig geschieht.
      Wo ist jetzt das Problem?
      Oder wird hier auch „für oder gegen ein bestimmtes Alter“ Propaganda betrieben, weil auch dieser Faktor aufgelistet ist?
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

    2. Hier handelt es sich um keinen unsinnigen Vergleich und auch keine Wahlwerbung, lediglich um eine Zustandsbeschreibung. Wenn jemand daraus Rückschlüsse auf den geistigen Zustand bestimmter Gruppen zieht – umso besser, z.B. die Anfälligkeit für Gehirnwäsche.

  2. Es ist eine gespenstische Szenerie: Vor Ladengeschäften drängen sich im Freien Grüppchen von Maskenträgern, meist -trägerinnen, und wirken, als seien sie auf einer Demo für oder gegen irgendwas zu Gange. Dass es sich in Wahrheit um wartende Kunden / Kundinnen handelt, kriegt eigentlich erst mit, wer seinem natürlichen Drang und der aktuellen Gesetzeslage folgend maskenlos sich der Ladentür nähert. Es ist nur unter eher ungläubig wahrgenommener Begleitmusik von aggressiven Zurechtweisungsversuchen und Beschwerden aus der Menge möglich, in den Laden vorzudringen; es könnte ja alles eventuell auch witzig gemeint sein. Aber da werden dann auch schon mal die Handys gezückt für den Anruf bei der Polizei – freilich erfolglos. Was ist eigentlich los in diesem Land?

  3. Es gibt noch Geschäfte, die das wollen, dass man eine Maske trägt und damit ich mir im Zweifel keine Rüge einhole , mache ich das weiter . Ich war Krankenschwester, da ist es für mich kein Akt, die Maske zu tragen . Ich freue mich über jeden, der keine Maske trägt . Gibt mir ein Gefühl von Normalität 😃

  4. Die meisten Grünen Wähler sind eh hysterisch veranlagt.
    Fakten und med. Erkenntnisse zu MNS interessieren nicht.
    90 Prozent der Träger tragen die MNS falsch. Und der Gesichtslappen entwickelt sich zur Keimschleuder und bietet nur minimalen Schutz.
    Frische Luft für die Lunge ist das beste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

November 2022
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

258098
Total views : 7804233

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.