Top-Beiträge

Links

Inzidenz als Allein-Faktor fällt auch beim RKI

Von Felizitas Küble

Medienberichten zufolge hat das RKI (Robert-Koch-Institut) – der staatliche Nachfolger des früheren Bundesgesundheitsamts – inzwischen seine Verabsolutierung des Sieben-Tage-Inzidenzwerts geändert.

Nun soll er nicht mehr als alleiniger Indikator für staatliche Corona-Restriktionen gelten.

Als weiterer Faktor wird nun die Hospitalisierung angesehen – und somit die Anzahl der Covid-Patienten in Krankenhäusern berücksichtigt.

Auch Bundesgesundheitsminister Spahn hat jetzt erklärt, die Inzidenz verliere „zunehmend an Aussagekraft“ – nun benötige man ausführlichere Informationen über die „Lage in den Kliniken“.

Regierungssprecher Seibert teilte ebenfalls mit, die „Bundesnotbremse“ sei nicht mehr automatisch an die Infektionsdaten gekoppelt.

Bereits im April dieses Jahres haben wir hier im CF darüber berichtet, daß der renommierte Berliner Chef-Virologe Detlev Krüger davor warnt, einzig den Inzidenzwert als Grundlage für die Bewertung des Infektionsgeschehens und als Basis für Corona-Maßnahmen zu verwenden: https://charismatismus.wordpress.com/2021/04/14/kruger-inzidenzwerte-nicht-verabsolutieren/

Somit hätten wir gerne gewußt, warum es ein Viertel-Jahr dauert, bis beim RKI diesbezüglich der Groschen fällt?!

Die Kehrtwende ist überfällig, zumal jedermann, der die Situation aufmerksam verfolgt, auch wissen kann, wie leicht sich der Inzidenzwert auf Wunsch künstlich erhöhen läßt – nämlich durch ständige Ausweitung der Test-Pflichten, wie es in diesem Jahr auch tatsächlich der Fall war.

Sodann wurde Anfang des Jahres in Fernsehen und Medien viel von einer zu befürchtenden „Überlastung der Kliniken“ gesprochen, ein möglicher Kollaps des Gesundheitssystems schwarz an die Wand gemalt – aber gleichzeitig wurde nicht thematisiert, wie viele Corona-Patienten tatsächlich ärztlich behandelt werden – auch dies ist ein offensichtlicher Widerspruch gewesen.

.

Kommentare

9 Antworten

  1. Da zeigen nun die Gerichtsurteile doch Wirkung. Aber keine Sorge die Schweinereien gehen weiter, es sei denn dann Volk erwacht in Gänze, aber so sieht es leider nicht aus. Geht auf die Straße, es steht viel auf dem Spiel.

    1. Die Panik würde dann kommen, wenn die Krankenhäuser die Patienten wieder schneller in die Betten bzw. Intensivbetten packen.
      Es ist bekannt, dass viele C. Patienten schnell ans Beatmungsgerät kamen und kommen.
      Wollen wir hofffen, dass die Ärzteschaft es verantwortungsvoll macht. Wirklich gut abwägt, wer Intensiv behandelt werden muss.

      Diese Menschen an Beatmungsgeräten haben ja oftmals das Long Covid Syndrom. Die müssen erstmal wieder richtig atmen lernen. Das beinträchtigt ja den ganzen Körper.

  2. In dem Buch“ Corona Fehlalarm“ von Prof. Bahakdi wurde schon im letzten Jahr genau das geschrieben, was nun umgesetzt werden soll.
    Also bekannt war das noch länger. Aber so was war l. J. noch eine Verschwörungstheorie.

  3. Das heißt es hier zurzeit auch, interessanterweise steigt der TI-Wert, aber die Hospitalisierungen, vor allem auf den Intensivstationen, fallen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

704036
Total views : 8811744

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.