Top-Beiträge

Links

ISRAEL will evtl. Gedenktag der vertriebenen Juden aus arabischen Ländern einführen

Ein Komittee für Zeremonien und Symbole des Staates Israel hat sich dafür ausgesprochen, einen Gedenktag für die vertriebenen Juden aus arabischen Ländern und Nordafrika in den israelischen Kalender einzufügen.
Das Komittee, das vom Minister für Tourismus Stas Misezhnikov angeführt wird, ist auf Anfrage des Vize-Außenministers Danny Ajalon zusammengetroffen. Dieser möchte „eine historische Ungerechtigkeit korrigieren, indem endlich hunderttausende jüdische Opfer der arabischen Verfolgung anerkannt werden.“
Als Gedenktag ist der sog. „Farhud“ -Tag vorgeschlagen, an dem die Juden Bagdads einem Pogrom zum Opfer fielen. An diesem 1. und 2. Juni 1941 wurden zwischen 170 und 780 irakische Juden ermordet.
Am Farhud-Tag sollen Schüler über das Schicksal der etwa 850.000 jüdischen Flüchtlinge, die aus arabischen Staaten fliehen mußten, informiert werden.
Die Vorschläge des Komittees werden nun der Knesset (israelisches Parlament) vorgelegt, die darüber entscheidet wie und wann dieser neue Gedenktag in den israelischen Kalender eingeführt wird.
Soweit die Nachricht aus dem Webmagazin Israel heute.  – Der bayerische Ministerpräsident und CSU-Chef Horst Seehofer wünscht einen ähnlichen Gedenktag in Deutschland   –  und zwar für die 12 Millionen deutschen Vertriebenen.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

674901
Total views : 8741876

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.