Top-Beiträge

Links

Italien: Staat zahlt 70.000 € nach einer impfbedingten Todesfolge an Angehörige

Eine 32-jährige Frau starb in Italien an den Folgen der Impfung mit dem Vakzin von AstraZeneca, wie ein medizinisches Gutachten ergab. Todesursache: Hirnthrombose, worauf eine staatliche Entschädigung an die Angehörigen bezahlt wurde.

Es ist der erste Fall einer solchen Entschädigung in Italien, der öffentlich bekannt ist. Die Regierung hat insgesamt Gelder für weitere Fälle reserviert: einen mit 150 Millionen Euro dotierten Fonds für impfgeschädigte Personen, wie es in dem Bericht auf krone.at heißt.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://www.unzensuriert.at/content/148239-nach-impftod-italien-zahlt-ueber-77000-euro-entschaedigung-an-angehoerige/

Kommentare

2 Antworten

  1. Die nicht legitimierte EU will mit von der Leyen über unsere Gesundheit entscheiden, die Nationen haben kein Mitspracherecht. So kann man auch für die NWO bestimmen, wer seine Kinder abzutreiben hat und wer gebären darf, kann bestimmen, wie man die ältere Bevölkerung aus dem Verkehr zieht und Bill Gates größtes Projekt, per Chipimpfung alle zu überwachen, realisieren, mir ist schlecht.

  2. Der Wahnsinn geht weiter, die WHO will im Mai die Herrschaft über die Gesundheit in Europa übernehmen und bestimmen „Wer krank ist, entscheiden wir“ Erste Versuche mit käuflichen Medizinern und Pseudowissenschaftlern laufen schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juli 2022
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

159714
Total views : 7559855

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.