Top-Beiträge

Links

Kekulé fordert Untersuchungsausschuß: Kritik an der 2G-Regel und Impfdruck

BILD: Demonstration in Münster gegen Impf-Pflicht und Grundrechtseingriffe

Prof. Alexander Kekulé rechnet in einem WELT-Interview vom 12. Januar mit der deutschen Coronapolitik und Dr. Christian Drosten ab.
Der 64-jährige Mediziner spricht von monströser Geldverschwendung, überzogenen Eingriffen in die Freiheitsrechte, kritisiert die 2G-Regel und staatliche Impfpropaganda  – und fordert einen Untersuchungsausschuss, um „für künftige Krisen zu lernen“.

Der Preis für die Maßnahmen sei zu hoch gewesen:

„Die Exekutive hat die Wirtschaft heruntergefahren und auch die Grundrechte der Bürger massiv beschnitten. Dabei wurde teilweise sogar gegen das Grundgesetz verstoßen, wie die Gerichte im Nachhinein feststellten. Angesichts dieses enormen Aufwands haben wir relativ wenig erreicht…Es gab andere Länder, die mehr auf die Vernunft des Einzelnen setzten und mit weniger Einschränkungen vergleichbare oder bessere Resultate erzielten“, sagt er mit Blick auf Schweden und Japan, die auf die Eigenverantwortung der Bürger setzten statt auf staatlichen Zwang.

Aus seiner Sicht habe es sich hier um das „bisher größte kollektive Staatsversagen der Geschichte“ gehandelt.

Bekanntlich verteidigte der regierungsberatende „Star-Virologe“ Drosten die Astra-Zeneca-Spritze auch dann noch energisch, als sich schon ganze Staaten davon verabschiedet hatten.

Prof. Kekulé: „Letztlich wollte man Werbung für die Impfung machen. Aus demselben Grund wurden die Nebenwirkungen des Impfstoffes von AstraZeneca anfangs kleingeredet. Diese Unehrlichkeiten haben sich gerächt, weil viel Vertrauen in Wissenschaft und Politik verloren gegangen ist.“

Wenig Verständnis hat Kekulé für den „Virologen-Streit“, den Drosten vom Zaun brach und der in persönlichen Angriffen gegen Hendrik Streeck oder Jonas Schmidt-Chanasit gipfelte: „Von einem Fachmann erwarte ich, dass er seine besondere Qualifikation durch fachliche Argumente unter Beweis stellt.“

Er sei immer gegen die 2G-Regelungen gewesen, denn „die Idee, daß die Geimpften bevorzugt werden sollten, war eines der gefährlichsten Manöver in dieser Pandemie“:
„Der Unsinn, Geimpfte trügen kaum zum Pandemiegeschehen bei, stand ja sogar auf der Webseite des RKI und wurde so zur Grundlage falscher Gerichtsentscheidungen. Die 2G-Regelung hat die Herbstwelle 2021 mitbefeuert und viele vermeidbare Todesfälle verursacht“.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://journalistenwatch.com/2023/01/12/groesstes-staatsversagen-aller-zeiten-kekule-fodert-untersuchungsauschuss/

Kommentare

10 Antworten

  1. VERTUSCHUNG, LÜGE, GESETZESBRUCH: TOM LAUSEN ZEIGT BEWEISE ZUR IMPFKAMPAGNE

    https://www.youtube.com/watch?v=f5mZk4IoV1I (VIDEO 1h6min )

    „Explosiv! Der Analyst Tom Lausen zeigt (im INTERVIEW mit STEFAN MAGNET, AUF1 TV)
    geballte Beweise:
    Das gesamte System wusste von der Gefährlichkeit der Covid-Impfstoffe! Sie versprachen den Menschen die Impfkampagne genau zu überwachen, Nebenwirkungen zu prüfen. Doch das ist nie geschehen, obwohl es das Gesetz verlangt!“
    ( Die Regierung selbst wußte von einer UNTERERFASSUNG von Nebenwirkungen beim PEI, weil „passives Meldesystem“= Ärzte oder Angehörige melden ans PEI.
    Darum wurde IM INFEKTIONSSCHUTZGESETZ festgelegt, daß das PEI regelmäßig VON DEN KVen die ANONYMISIERTEN ABRECHNUNGSDATEN ERHALTEN SOLL. (1) Das ist aber nicht geschehen !)
    „… Lausen zeigt, dass sich anhand von Dokumenten beweisen lässt, dass das gesamte System um die Gefährlichkeit der „neuartigen Impfplattformen“ wusste. Sie wollten die Menschen in Sicherheit wiegen: Sie haben ihnen versprochen, die Impfnebenwirkungen genau zu beobachten, da dies „extrem wichtig“ sei. Doch sie taten es nicht und tun es bis heute nicht!

    Vor dem Covid19-Impfbeginn im Dezember 2020 sagte Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts zur Beobachtung von Impfschäden wörtlich:
    „Es ist extrem wichtig herauszufinden, ob der Grund (für die Nebenwirkung oder den Tod) die Impfung war oder eine andere zugrunde liegende Krankheit.“

    Und als die ersten Menschen nach der Impfung verstarben? Da sagte Ende Jänner 2021 Klaus Cichutek, der Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts, zu diesen Todesfällen wörtlich:
    „Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass sie von der Impfung verursacht wurden.“

    Tom Lausen im AUF1-Interview:
    „Niemand kann ernsthaft diese Impfstoffe mehr nehmen!““

    INFEKTIONSSCHUTZGESETZ FORDERT : KV-DATEN ANS RKI UND PEI MELDEN

    (1) https://dserver.bundestag.de/btd/19/239/1923944.pdf Seite 28
    Infektionsschutzgesetz , 3.11.2020

    „Die bevorstehenden Zulassungen neuartiger Impfstoffe zum Schutz vor COVID-19 machen eine Ergänzung von§ 13 Absatz 5 IfSG erforderlich. Die von den Kassenärztlichen Vereinigungen nach § 13 Absatz 5 Satz 1 IfSG an
    das RKI im Rahmen der Impfsurveillance zu meldenden Versorgungsdaten von gesetzlich krankenversicherten Personen sind auch für die Zwecke der im Zuständigkeitsbereich des Paul-Ehrlich-Instituts liegenden Pharmako-
    vigilanz von Impfstoffen von großer Bedeutung. Mithilfe der zusätzlichen pseudonymisierten Gesundheitsinformationen können die Häufigkeit, Schwere und der Langzeitverlauf von Impfkomplikationen besser beurteilt werden. Darüber hinaus kann mit den Daten untersucht werden, ob gesundheitliche Schädigungen bzw. Erkrankungen bei geimpften Personen in einem zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen häufiger vorkommen als bei ungeimpften Personen.

    § 6 Absatz 1 Nummer 3 IfSG regelt bereits die MELDEVERPFLICHTUNG EINES VERDACHTS EINER IMPFKOMPLIKATION.
    Allerdings zeigen die seit Inkrafttreten des IfSG vom Paul-Ehrlich-Institut erhobenen Daten, dass nicht alle Impfkomplikationen erkannt bzw. gemeldet werden und VON EINER UNTERERHEBUNG AUSZUHEHEN IST.
    Das Paul-Ehrlich-Institut war bislang darauf angewiesen, für langfristige, vergleichende Pharmakovigilanz-Untersuchungen im Einzelfall Gesundheitsdaten auf der Grundlage von § 75 SGB X von den Krankenkassen oder von der Europäischen
    Arzneimittel-Agentur zu erwerben. Eine regelhafte aktive Pharmakovigilanz wie dies in den USA oder in anderen Staaten der EU seit langem Standard ist, war nur eingeschränkt möglich. Die Begrenzung der auf Einzelfallmeldungen basierenden Überwachung der Arzneimittelsicherheit (passiven Surveillance) soll deshalb mithilfe der PSEUDONYMISIERTEN DATEN DER KASSENÄRZTLICHEN VEREINIGUNGEN ausgeglichen werden. DIESE ZUSÄTZLICHE DATENBASIS IST BESONDERS WICHTIG BEI DER EINFÜHRUNG NEUER IMPFSTOFFE in den deutschen Markt sowie bei VERÖFFENTLICHUNG NEUER IMPFEMPHELUNGEN, DA ES bei diesen noch an breiten ERFAHRUNGSWERTEN FEHLT.
    Das Verfahren der Pseudonymisierung muss so ausgestaltet sein, dass es für alle Kassenärztlichen Vereinigungen und Krankenkassen kompatibel ist….

    Abrechnungsdaten der Ärzte sind ein wesentlicher Bestandteil der Daten, die bislang dem RKI von den Kassenärztlichen Vereinigungen für die Bewertung von Impfquoten und Effekten von Schutzimpfungen zur Verfügung
    gestellt werden. Sie werden nach einem in der Schutzimpfungsrichtlinie festgelegten Dokumentationsschlüssel mit einer Abrechnungsziffer dokumentiert, der nach Impfantigenen und ihren möglichen Kombinationen unterscheidet, sowie den Status in der Impfserie (Impfserie begonnen bzw. unvollständig, Impfserie abgeschlossen, Wiederholungsimpfung) wiedergibt.
    Für die SARS-CoV-2 Impfung wird aber eine solche Unterscheidung kaum möglich sein. Darum reicht eine Differenzierung nur nach dem Impfantigen für eine zuverlässige Bewertung der Wirksamkeit und Sicherheit der Impfungen gegen SARS-CoV-2 nicht aus, sondern ES MÜSSEN INFORMATIONEN ZUM SPEZIFISCH VERWENDETEN IMPFSTOFF VORLIEGEN.“

  2. PROF. HADITSCH FORDERT AUFARBEITUNG UND WARNT VOR WHO DIKTATUR

    Bewährte Medikament wurden zur Covid -Behandlung quasi verboten, sonst wäre die Zulassung der Impfstoffe sofort ausser Kraft gewesen [ bzw hätte man die Impfstoffe gegen diese Alternativen statt Placebo getestet, hätten sie GAR KEINE ZULASSUNG BEKOMMEN ( Dr. Nehls)]
    Not-wendig: Vernetzung, Widerstand, auch gegen Bargeldabschaffung und die WHO – Verträge !

    https://youtu.be/mB0EVgFyLz8 Video 10min

  3. GEFAHR KOMMT VON DER WHO – OFFENER BRIEF PROF. SÖNNICHSEN

    „Die internationalen Gesundheitsvorschriften sollen geändert werden und könnten der WHO eine mächtigere Rolle in der Welt geben. Österreichs Politik schweigt dazu… Im Mai, bei der Generalversammlung der WHO können die Änderungen beschlossen werden. Es ist also nötig, über diese Verhandlungen zu sprechen – die Zeit drängt…
    Die Initiative „Gesundheit für Österreich“,… von Professor Andreas Sönnichsen angeführt , bittet die Politik, die Justiz und die Medien um drei Antworten auf konkrete Fragen und erinnert an die weitreichenden Änderungen, die vor der Umsetzung stehen.“
    Hierzu ein Offener Brief an die Entscheidungsträger :

    https://tkp.at/2023/01/17/wissenschaftliche-initiative-zu-who-plaene-menschenrechte-egal/

    WILL SICH DIE WHO ÜBER MENSCHENRECHTE HINWEGSETZEN ?

  4. KÖNNEN 100 ÄRZTE LÜGEN ? ZUR DOKUMENTATION DES UNRECHTS:
    EIN FILMPROJEKT, INTERVIEWS MIT ERFAHRUNGEN BETR. C-IMPFUNG

    https://www.100aerzte.com/

    „Lügen begleiten unser tägliches Leben. Alltagslügen, Gefälligkeitslügen, Notlügen, kleine und GROSSE Lügen. Doch was passiert, wenn ganze Gesellschaften einer dieser großen Lügen aufgesessen sind und somit die Welt ins Chaos stürzt?…Wenn Wahrheitssuchende verleumdet und diskreditiert werden, weil sie in den Diskurs gehen wollten. Der freie Debattenraum ist seitens der Mainstream Medien und der Politik extrem beschnitten worden, und an die Stelle kritischer Mediziner sind medial überzeugende Ärzte getreten, die dem politischen Narrativ unkritisch bzw. wohlwollend gegenüberstehen. Der Dokumentarfilm “Können 100 Ärzte lügen“ präsentiert Mediziner und Wissenschaftler, die zu dem Wissenschaftsbetrug und der kollektiven Bewusstseinsverwüstung eine eigene HALTUNG GEZEIGT HABEN haben.
    Darunter einige, die auf ihrem jeweiligen Fachgebiet weltweit angesehen sind. Dieser Film stellt damit ein hochkarätiges Gegengewicht zum medial propagierten Corona Narrativ, und damit auch ein einzigartiges ARCHIV FÜR EINE …AUFARBEITUNG dieser weltweiten Krise dar…

    WER PROFITIERT VON DER LÜGE?

    Viele unserer Gesprächspartner mussten für ihren Mut einen hohen Preis bezahlen. Rufschädigung, Hausdurchsuchungen, Gerichtsverfahren und Jobverlust waren die Folgen. …
    Fakt ist, dass es Profiteure gab, doch dieser Umstand wird uns von der Politik, den Mainstream Medien und den sogenannten “Faktencheckern“ gerne verschwiegen. Fakt ist auch, dass die Folgen der Corona Krise zahlreichen Menschen großes Leid zugefügt haben. Wenn die Menschheit jetzt nicht aktiv auf ihrer Meinungsfreiheit und einer Aufklärung besteht, werden wir in einem totalitären Überwachungssystem aufwachen. …Unsere DEMOKRATIE IST BEDROHT und WER SCHWEIGT, STIMMT ZU !“

    Aufgeschaltet sind schon Interviews mit:
    Dr. Volker Schmiedel
    https://www.100aerzte.com/kongress/dr-volker-schmiedel/233e5/
    Dr. Gunter Frank
    https://www.100aerzte.com/kongress/dr-gunter-frank/kjers/
    Frau Dr. Hubmer-Mogg
    https://www.100aerzte.com/kongress/2-trailer-sprecher-vorlage-2/ssersy/
    Dr. Paul Brandenburg
    https://www.100aerzte.com/kongress/dr-paul-brandenburg/ferte/
    Dr. Klaus Köhnlein
    https://www.100aerzte.com/kongress/dr-claus-koehnlein/sedrew/
    Dr. Thomas Kuelken
    https://www.100aerzte.com/kongress/dr-thomas-kuelken/124sesda/

  5. Mein Gefuehl sagte, lass dich n i c h t impfen und ich habe mir das Recht der freien Entscheidung n i c h t nehmen lassen! Ergo, bin ich 95. Jahre alt, bis heute ohne Beschwerden, oder Infektion geblieben. Trage außer Haus freiwillig Maske.

    1. Liebe Frau Klöckner, die Masken sind nur ein Staubschutz und schützen nicht vor Krankheitskeimen, das steht in jeder Gebrauchsanweisung für diese Produkte. Sonst müssten sie um ihren Kopf in eine festverschlossene Schutzhülle packen (Plastiktüte o.ä).
      Durch und an den Masken geht die Atemluft vorbei und kein Krankheitskeim kann damit aufgehalten werden, ausser dass sie ihre eigenen Keime immer wieder einatmen und davon krank werden und ihr Gehirn zu wenig Sauerstoff bekommt und sie ihr Gehirn schädigen durch Sauerstoffmangel.

  6. „INTERNATIONALE STUDIEN ZERLEGEN
    DAS IMPF-NARRATIV“

    https://reitschuster.de/post/100-prozent-der-hospitalisierten-sind-geimpft/

    ….“Schon in den ersten Tagen des jungen Jahres sind vier … Veröffentlichungen erschienen, die aufhorchen lassen und eigentlich mehr als nur (weitere) Alarmsignale sein müssten. Stattdessen werden die Zahlen entweder ignoriert oder von den Verantwortlichen in irreführender Weise – bewusst oder unbewusst – sogar ins Gegenteil verkehrt. Besonders aussagefähig sind die aktuellen Erkenntnisse auch deshalb, weil sie in den verschiedensten Regionen dieser Welt erhoben wurden. Die wichtigsten Aussagen, die sich aus den vorliegenden Studien bzw. Veröffentlichungen ableiten lassen: Je höher die Impfquote bzw. Anzahl der verabreichten Dosen, desto höher die (Hospitalisierungs-)Inzidenz, und je jünger die Impflinge, desto höher das Risiko für Herzerkrankungen.“…

    Juristische Aufarbeitung ist überfällig, ein Anfang:

    RECHTSANWALT STELLT STRAFANZEIGE

    https://transition-news.org/strafanzeige-gegen-verantwortliche-der-ema-und-des-pei

  7. Ich bin seit 15.11.21, mit Ankündigung von 2 G, im WIDERSTAND nach Grundgesetz Artikel 20, 4. Zu viele Grundrechte sind gebrochen.
    Am Schlimmsten ist die Zensur über Krankheit und Todesfälle, DURCH die „Impf“ung bedingt.
    Wäre Zensur nicht verhängt und durchgezogen worden, wäre das Zeugs nach 4 – 5 Monaten vom Markt gewesen.
    So hat es Hunderttausende Bürger in Europa, zehntausende in Deutschland (mutmaßlich, kritische Pathologie-Befunde belegen es) das Leben gekostet!
    Millionen sind krank, teils schwer krank, invalide, dauerhaft behindert geworden dadurch!

    Es geht GEGEN die Würde des Menschen! Gegen Vernunft und Wahrheit. Gegen jede Ethik der Medizin oder Menschlichkeit.
    Es muss endlich STOPP der Spritze und gründliche Aufklärung, Aufarbeitung, Amnestie der bei Gericht oder zu „Bußgeld“ o.a Verurteilten, und Verfahren gegen die Verantwortlichen geben!
    Von der Leyen – sie ist zudem Ärztin – zuerst.

    Apothekerin Almut Rosebrock.
    S. meine Texte auf dieser Website. Es braucht eine Wahrheitsoffensive!

    1. Volle Zustimmung. Die erfundene Pandemie mit darauf folgendem Genexperiment ist neben der massenaften Ermordung von ungeborenem Leben eines der größten Verbrechen gegen die Menschlichkeit, seit Gott uns diese Erde als seine Schöpfung geschenkt hat.

    2. Liebe Frau Rosebrock, da kann ich Ihnen in allen Punkten zustimmen. Das ist kriminell und verbrecherischen, was da abgelaufen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Februar 2023
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728  

Blog Stats

326697
Total views : 7964334

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.