Top-Beiträge

Links

Köln: Staatsanwaltschaft stellt erneut klar: Keine Ermittlungen gegen Kardinal Woelki

Die Staatsanwaltschaft Köln wird gegen den Kölner Kardinal Rainer Woelki kein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Meineides einleiten. Oberstaatsanwalt Ulf Willuhn bestätigte, dass es keinen begründeten Anfangsverdacht gäbe, um solche Ermittlungen zu führen.

Zwei Priester hatten gegen den Kölner Erzbischof Anzeige erstattet, weil er in einem Verfahren gegen die BILD-Zeitung angeblich eine Falschaussage an Eides Statt gemacht haben solle. Dieser Verdacht hat sich in keiner Weise auch nur ansatzweise bestätigt.

Damit wurden zum wiederholten Mal Verdachtsanzeigen gegen den Kölner Erzbischof von der Staatsanwaltschaft zurückgewiesen.

Quelle: https://www.erzbistum-koeln.de/news/Erneut-keine-Ermittlungen-gegen-den-Kardinal/

Foto: Dr. Bernd F. Pelz

Kommentare

4 Antworten

  1. Priester, die einen Bischof anzeigen beim Gericht für Dinge, die sie überhaupt nicht betreffen, sind schwere Sünder. Sie haben ihren Beruf verfehlt und gehören von ihrem Bischof deutlich und öffentlich gerügt. Denn sie haben auch öffentlich gesündigt! Sie geben ein Bild von Klerikern ab, das entsetzlich ist. Der Münchner Kleriker, der Woelki angezeigt hat, ist ein Schwulenaktivist, der überall sein Unwesen treibt. Siehe Anklage gegen einen Kardinal ohne jeden Beweis. Brutal nach dem Motto: Etwas bleibt schon hängen – in den Erinnerungen der Bundesbürger! Das Hauptziel ist ja, eine Menschenjagd zu veranstalten. Immer wieder Bischöfe, die nicht der suizidalen Holzwegerei und den „neuesten naturwissenschaftlichen und theologischen Erkenntnissen“ willig anhängen, zu bedrängen, anzuklagen, zu demotivieren, ja zu behindern in ihrem Bischofsdienst. Gott sei Dank haben wir eine normale, staatliche Justiz, die solches Unwesen beendet. Gott schütze und berate unseren tapferen Kardinal Rainer Maria Woelki!

  2. Ist schon peinlich, was im Erzbistum Köln gegen Woelki abgeht.
    Mit aller Vehemenz soll er aus dem Amt gedrängt werden.
    Ständige Hetze !

    Ich finde zur Zeit kaum noch Freude an der deutschen katholischen Kirche. Jetzt fangen die streberhaft an, die Ideen zu verbreiten und umzusetzen, wie man Energie spart. Licht in den Kirchen aus und Heizung runter.
    Jeder will dem Bischof zeigen, wie gut die Gemeinde gespart hat.
    Jedoch wer spendet noch, wenn die Messen unnötig in Pfarrheime verlegt werden. Kirchen kalt sind und Weihnachten wieder zur Disposition steht.
    Unser Pfarrer droht, wenn es an Weihnachten kalt ist, fällt der Gottesdienst an den Feiertagen aus. Ja super! Ansage an die Gemeinde. Ironisch gemeint.

  3. „Zwei Priester hatten gegen den Kölner Erzbischof Anzeige erstattet, weil er in einem Verfahren gegen die BILD-Zeitung angeblich eine Falschaussage an Eides Statt gemacht haben solle. Dieser Verdacht hat sich in keiner Weise auch nur ansatzweise bestätigt.“
    Wie heisst es doch :“Wer solche Freunde hat, braucht keine Feinde mehr“ ? Hier : wer solche Amtsbrüder hat ! Arme katholische Kirche, in Teilen wirklich auf den Hund gekommen.
    Es würde mich echt interessieren, um welche Gestalten es sich hier handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

November 2022
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

258344
Total views : 7804822

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.