Top-Beiträge

Links

Kolumbien: Sühneritus für entweihte Kirche

Am heutigen, Freitag, den 12. März, findet in der Kathedrale von Ibagué unter Vorsitz von Erzbischof Orlando Roa Barbosa eine Sühneliturgie statt, nachdem das Gotteshaus kürzlich durch vandalistische Aktionen entweiht worden war.

Anlässlich des Internationalen Frauentags am 8. März drang eine Gruppe feministischer Aktivistinnen in die Kathedrale ein, während sich Gemeindemitglieder in der Kirche aufhielten und besprühtena die Wände der Kirche mit Schriften und Graffitis.

Nach dem Vorfall erinnerte der Erzbischof daran, dass die Kirche „das weibliche Genie“ und die Rolle der Frau beim Aufbau der Kirche und Gesellschaft wertschätze.

Er verurteilte die vandalistischen Handlungen und versichert, dass die Kirche auch künftig nach dem Vorbild Jesu „für die Würde der Frauen eintreten und ihre wichtige Rolle im kirchlichen Leben anerkennen wird … um alles anzuprangern, was gegen Integrität, Wesen und Würde der Frauen verstößt“.

Der Erzbischof erinnert in diesem Zusammenhang auch daran, dass jeder Angriff auf einen heiligen Ort nach kanonischem Recht als Entweihung betrachtet wird. Daher müsse dies mit einer besonderen liturgischen Feier zur Sühne wiedergutgemacht werden.

Quelle: Fidesdienst

Kommentare

7 Antworten

  1. Es sei auch darauf hingeweisen, dass es überhaupt erst die Kirche war, die die Freiwilligkeit der Ehe der Frau einführte. Siehe auch die Historiker Thomas E. Woods und Egon Flaig und Prof. Gustav Ruhland u.a. dazu und Judith Reisman aus den USA und den Historiker Michael Hesemann. Siehe zur Kritik des ideologischen Feminismus auch die Epoch Times Deutschland Zeitung und die Wertkonservative Eva Hermann und die christliche Psychologin Christa Meves und die Soziologin Gabriele Kuby und Birgit Kelle und James DeMeo aus den USA und Prof.Bernd Senf aus Berlin und Esther Vilar und Kerstin Steinbach und Prof. Jordan Petterson.

  2. „jeder Angriff“… Was ist darunter zu verstehen? Der Begriff „Angriff“ ist sehr ungenau.

    Wenn nachts in der Innenstadt ein Betrunkener eine Bierflasche gegen eine Kirchenwand wirft, ist das auch schon ein Angriff, der gesühnt werden muss?

    1. Guten Tag,
      wir können auch nur so zitieren, wie der Oberhirte es gesagt hat. Die Bierflasche eines Betrunkenen ist wohl kein Angriff, zumal die böse Absicht fehlte bzw. die Willensfreiheit eingeschränkt ist.
      Freundlichen Gruß
      Felizitas Küble

      1. Das wusste ich nicht, wieder etwas gelernt. Wobei es in der Praxis durchaus öfter auf eine Abtreibung hinausläuft.

        Bei einer Eileiterschwangerschaft z.B. wird auch dieser Embryo im Anfangsstadium entfernt, mithin getötet. Das ist so gesehen auch eine Abtreibung. Aber niemand macht viel Aufhebens darum, auch die Kirche hat diese Praxis nie bemängelt.

        1. Guten Tag,
          ich habe Ihren Kommentar jetzt an den richtigen Platz verschoben, was etwas umständlich war und mein erster derartiger Versuch.
          Ihren versehentlichen Text hier und diese Antwort lösche ich dann bald, da falsch plaziert.
          Freundlichen Gruß
          Felizitas Küble

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juni 2024
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

KOMM-MIT-Kalender

Erfahren Sie mehr über den "KOMM-MIT-Kalender"

Blog Stats

733333
Total views : 8881869

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.