Top-Beiträge

Links

Kritik an RKI und PEI: Erschreckende KBV-Daten zu Impffolgen und Übersterblichkeit

Robert-Koch-Institut (RKI) und Paul-Ehrlich-Institut (PEI) haben gemäß §13 Infektionsschutzgesetz in regelmäßigen Abständen Diagnose-Codes der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) auszuwerten, um Impfeffekte festzustellen.

Seit Beginn der Corona-Impfungen werden diese Daten weder angefordert noch ausgewertet.

Nach zahlreichen Anfragen an die KBV in den vergangenen Monaten liegen die Daten (Zeitraum: 2016 bis ins erste Quartal 2022) dem AfD-Bundestagsabgeordneten Martin Sichert vor.

In Zusammenarbeit mit dem Datenexperten Tom Lausen wurden die Daten ausgewertet und am heutigen Montag in einer Pressekonferenz der AfD-Fraktion der Öffentlichkeit vorgestellt (https://afdbundestag.de/datenauswertung-von-impffolgen/).

Die KBV-Patientendaten liefern erschreckende Erkenntnisse: Mit Beginn der Corona-Massenimpfungen stieg die Zahl derjenigen, die „plötzlich und unerwartet“ gestorben sind, sprunghaft im Vergleich zu den Vorjahren auf das mehr als Vierfache an.

In jedem Quartal, beginnend mit dem ersten Quartal 2021, wurden von Kassenärzten mehr plötzliche und unerwartete Todesfälle festgestellt, als in jedem Gesamtjahr von 2016 bis 2020.

Dazu erklärt der gesundheitspolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, Martin Sichert:

„Dass das Paul-Ehrlich-Institut die Daten der KBV entgegen ihrem gesetzlichen Auftrag bislang nicht auswertet, ist ein Skandal.

Seit Beginn der Corona-Impfungen gibt es einen sprunghaften Anstieg von Todes- und Krankheitsfällen: Etwa bei plötzlichen und unerwarteten Todesfällen (Diagnosecodes R96-R99), deren Zahl von durchschnittlich 1.800 (2016 bis 2020) auf rund 9.000 pro Quartal (seit 2021) angestiegen ist.

Nach Analyse der Daten kann es nur folgende Forderungen geben: Sofortige Aussetzung der Corona-Impfungen, Obduktion aller plötzlich und unerwartet Verstorbenen, verpflichtende Erfassung des Impfstatus bei allen Verstorbenen, umgehende Auswertung der KBV-Daten durch Paul-Ehrlich- und Robert-Koch-Institut.“

Quelle der Tabelle von Prof. Homburg per Twitter: https://twitter.com/SHomburg

 

Kommentare

5 Antworten

  1. Das PEI, RKI sowie BKV sollten gerichtlich sondiert werden. Dies sollte schnellsten
    durch die Oppositionsparteien CDU/CSU und AFD erfolgen!!

  2. Statement des KBV-Vorstands

    Zu heutigen Aussagen im Rahmen einer Pressekonferenz der AfD-Bundestagsfraktion

    12.12.2022 – „Diskussionen und Debatten müssen sein, aber nicht so, indem in Zahlen etwas hinein interpretiert wird, was sie einfach nicht hergeben“, erklärte Dr. Andreas Gassen, Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung auch im Namen seiner Vorstandskollegen Dr. Stephan Hofmeister und Dr. Thomas Kriedel.

    https://www.kbv.de/html/2022_61368.php

    1. ….aber Sie interpretieren munter hinein“ ohne Impfung wäre die Übersterblichkeit WAHRSCHEINLICH noch höher“
      …hoffe Sie merken es selbst….genau mein Humor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Januar 2023
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

307408
Total views : 7924784

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.