Top-Beiträge

Links

KUBA: Ehepaar Fonseca und weitere Bürgerrechtler festgenommen

„Damen in weiß“ wurden erneut  mit roher Polizeigewalt konfrontiert

Die kommunistische Regierung will gerichtlich gegen das am 24.9.2011 festgenommene Ehepaar Sara und Julio Fonseca vorgehen.

Am 24. September hatten erneut schwere Übergriffe auf die christliche Bürgerrechtsvereinigung „Damen in weiß“ (Damas de Blanco) in Havanna stattgefunden. In ganz Kuba kam es zu Festnahmen dieser und anderer  Menschenrechtsaktiven.

Die mit dem Sacharow-Preis des Europäischen Parlaments ausgezeichneten „Damen in weiß“ demonstrieren regelmäßig für die Freilassung ihrer aus politischen Gründen verhafteten Ehemänner oder Angehörigen.

Nach Informationen der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) wird dem Ehepaar Fonseca „Verstoß gegen die öffentliche Ordnung“ und „Unruhestiftung“ vorgeworfen.

Infolge von Verletzungen durch die Polizei und eines Hungerstreiks ist die körperliche Verfassung der Eheleute besorgniserregend. Angehörige der Familie starteten deshalb die Kampagne „Libertad para un matrimonio inocente“, die auf nationaler und internationaler Ebene auf die bedrohte Lage des Ehepaares aufmerksam machen soll.

Am 29. September 2011 wurde Julito Fonseca, der älteste Sohn der Familie, zu seiner inhaftierten Mutter Sara im Polizeirevier von El Cerro vorgelassen. Er beschreibt ihre gesundheitliche Verfassung als kritisch; sie sei stark abgemagert  – und aufgrund ihrer Wirbelsäulenverletzung durch Polizei-Schläge könne sie sich nur sehr mühsam bewegen. Derzeit befindet sie sich immer noch im Hungerstreik auf einem Polizeirevier von El Cerro.

Seinen Vater konnte Julito am 30. September im Gefängnis besuchen  –  und auch er ist gesundheitlich sehr angeschlagen; er  befindet sich auf der Gefangenenstation des Krankenhauses „Hospital Militar Carlos J. Finlay“.

Bei den Besuchen wurde die Fonseca-Familie von Eriberto Romero und Raúl Pérez  –  beides Bürgerrechtler  –   begleitet. Romero wurde auf der Polizeiwache, auf der Frau Fonseca festgehalten wird, ohne Begründung festgenommen. Einen Tag später, während des Besuchs von Vater Fonseca,    wurde Raúl   Pérez verhaftet.

Am Samstag, den 1. Oktober, wurden Mitglieder von  „Damen in Weiß“ bei ihrem Freiheits-Marsch im Osten von Palma Soriano erneut Opfer von Polizeischikanen. Neun Bürgerrechtlerinnen wurden mit roher Gewalt in Polizeiwagen gezerrt und später an entlegenen Stellen entlang der Straße „ausgesetzt“.

In Holguín wurde am 2. Oktober eine Gruppe von Dissidenten, die Bürgerrechtlerinnen von den „Damen in Weiß“ in die Kirche begleitet hat, von der Polizei mit Steinen beworfen.

Quelle:
IGFM (Sektion München)
und
ARBEITSKREIS MENSCHENRECHTE (AKM)
Thomas Müller
Am Pandyck 31
D-47443 Moers / Germany
Tel. 02841-9163753 – Fax 02841-8898635
E-Mail: info@akm-online.info

Internet: www.akm-online.info

 

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

184900
Total views : 7622430

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.