Top-Beiträge

Links

Lebenslang für Messermörder aus Dresden

Der Dresdner Messermörder Abdullah al H. H. muss lebenslänglich hinter Gitter. Das entschied das Oberlandesgericht Dresden heute und ordnete zudem – allerdings unter Vorbehalt – eine anschließende Sicherheitsverwahrung an.

Der 21-jährige Syrer, der sich in Deutschland zum Zeitpunkt der Tat mit sogenanntem Duldungsstatus aufhielt und gleichzeitig von den Behörden als islamistischer Gefährder eingestuft wurde, hatte am 4. Oktober letzten Jahres auf ein homosexuelles Paar eingestochen. Einer der Männer starb, der andere wurde schwerverletzt.

Tatgrund: Eine radikal-islamische und homophobe Gesinnung.

Dazu erklärt Beatrix von Storch (siehe Foto), stellv. Bundessprecherin der AfD:

„Ein gerechtes Urteil für eine widerwärtige Tat. Der Dresdner Messermord macht aber auch deutlich, dass wir mit der unverantwortlichen Politik der offenen Grenzen nicht nur Antisemitismus importiert haben, sondern ebenso Hass auf Homosexuelle. Ähnliches gilt für Frauen, die sich freizügiger kleiden, als es muslimisch-geprägte ‚Tugendwächter‘ für gut befinden.

Wer glaubt, gegen diese erschreckenden Entwicklungen würden ein paar Schulstunden Unterricht in westlichen Werten helfen oder ein paar zusätzliche Integrations-Kurse, irrt gewaltig. Er wird sich irgendwann in einem Land wiederfinden, dass vieles sein mag, aber kaum noch freiheitlich-westlich geprägt. Nötig ist es, konsequent abzuschieben und eine Einwanderungspolitik zu betreiben, die sich ausschließlich für integrierbare Menschen entscheidet.“

.

Kommentare

3 Antworten

  1. Die Kosten pro Tag und Insasse in einem deutschen Gefängnis werden (je nach Anstalt) auf zwischen 100 und 150 € veranschlagt. Der mörderische Syrer ist 21 Jahre alt und die durchschnittliche Lebenserwartung für Männer in Deutschland liegt bei etwas über 80 Jahren.

    Hat einer der Gut- oder Bessermenschen mal überschlagen, was alleine dieser eine ‚Flüchtling‘ den deutschen Steuerzahler kostet?

    Selbst eine Rückführung in sein Heimatland mit einem Privat-Jet, einschließlich Begleitpersonal und Bord-Arzt, käme billiger!

    1. Die Rückführung wäre billiger, aber er käme umgehend wieder unter anderer Identität zurück- bei Flüchtlingen nichts ungewöhnliches.

  2. Helmut Seifen: „Altparteien erfinden Ersatztäter für Judenhass!“
    20. Mai 202158
    Denkwürdige Szenen am 20. Mai bei der von der AfD-Fraktion beantragten Aktuellen Stunde anlässlich der „Scheiß Juden“-Demos in Gelsenkirchen im NRW-Landtag: Statt die Ursache des importierten Judenhasses in Deutschland anzuerkennen, machten die Altfraktionen lieber…
    Weiterlesen

    http://www.pi-news.net/2021/05/helmut-seifen-altparteien-erfinden-ersatztaeter-fuer-judenhass

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2024
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Blog Stats

710541
Total views : 8826701

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.