Top-Beiträge

Links

LNPs aus Covid-Impfstoffen problematisch

Die sog. Impfstoffe gegen Covid-19 bergen große Gefahren. Dabei wussten die Hersteller über die Risiken seit langem Bescheid. In Tierversuchen hatte sich gezeigt, dass die Lipid-Nanopartikel des BioNTech/Pfizer-Wirkstoffes, mit denen die mRNA umhüllt wird, nicht an der Einstichstelle verbleiben, sondern sich in Organen verteilen.

Gegenüber der US-Börsenaufsicht musste BioNTech zugeben, dass der Impfstoff schwerwiegende Nebenwirkungen verursachen kann und keine Sicherheitsstudien durchgeführt wurden.

In den USA gibt es ein Informations-Freiheits-Gesetz (FOIA). Aufgrund einer Klage nach diesem Gesetz erhielt die Organisation Judicial Watch nun Unterlagen des US-Gesundheitsministeriums zu den Vakzinen von BioNTech/Pfizer und Johnson & Johnson, berichtet “The Defender”.

Daraus geht hervor, dass Lipid-Nanopartikel (LNPs) aus dem Impfstoff von Pfizer 48 Stunden nach der Injektion in der Leber, den Eierstöcken und anderen Organen gefunden wurden und dass Partikel von J & J noch Monate nach der Injektion in den Versuchstieren vorhanden waren. Diese LNPs sind in der Impfstoff-Entwicklung neu. Daten zur Sicherheit gibt es kaum.

Wie Wochenblick berichtete, gibt es Hinweise auf die Gefährlichkeit dieser LNPs. Eine Studie der Thomas Jefferson Universität an Mäusen fand deutliche Entzündungsreaktionen im Gewebe rund um die Einstichstelle. Nach der Verabreichung des Wirkstoffes über die Nase kam es zu erheblichen entzündlichen Veränderungen im Lungengewebe: die Mäuse starben.

Quelle und vollständiger Text hier: https://www.wochenblick.at/corona/ohne-sicherheitsstudie-impfstoffe-trotz-toter-versuchstiere-einfach-fuer-sicher-erklaert/

Kommentare

5 Antworten

  1. Ich kann nur Gott danken , dass ich bisher nicht geimpft bin und auch gesund bin. Ich habe meine Familie nach langer Zeit besucht. Arzt und Lehrerin voll für Impfung, der Sohn, auch Arzt, hat sogar im Impfzelt mit gemacht. Beide hatten zu Ostern Corona. Ich habe mich etwas gewundert, warum sie so entspannt waren, dass ich als nicht Geimpfte sie zu Hause besuchen durfte. Dann habe ich meiner Freundin eine Nachricht geschrieben, sie Ärtzin, Sohn und sie geimpft 3fach Liegen mit Corona im Bett.
    Trotzdem wird immer noch das Banner hoch gehalten , dass der Verlauf dann milder verläuft, wenn man geimpft ist. Das ist die Gehirnwäsche, die sich wegen Einzelschicksale aufrecht hält. Alle zwei Jahre treffen wir uns mit Freunden im Urlaub, wegen Corona dauerte es länger , weil jetzt Nachwuchs dabei ist, möchten die jungen Eltern nicht , dass nicht Geimpfte im Haus mit wohnen. Wir haben dann im Ort für mich und meine Freundin eine andere Unterkunft gefunden . Damit haben wir es respektiert und keinem den Urlaub verdorben. Es wird ja auch eine Zeit nach Corona geben. 😀 Der Friede des Herrn sei mit uns und wir sollen das Licht, das die Finsternis vertreibt, leuchten lassen. Herr Olaf Scholz hat in seiner Rede im Februar von dunklen Zeiten im Herbst /Winter gesprochen und deswegen die Impflicht gefordert . Es werde in uns allen Licht , damit die Finsternis weicht .

  2. Ja, das wäre zweifellos die richtige Maßnahme. Da hier aber so sehr viel Geld im Spiel ist, wird sie in unserem Kombi-System aus Marktwirtschaft und der so genannten „Demokratie“, als der Herrschaft des Eigennutzes und des Mittelmaßes, gewiss nicht ergriffen werden.

    1. Genau. Das Problem dabei ist, dass dank langdauernder Gehirnwäsche und gewisser Anreize sogar Ärzte diese schon länger bekannten Fakten einfach verdrängen, von den Politikern will ich gar nicht reden. Wer gibt schon zu, dass er völlig daneben lag ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

188507
Total views : 7631404

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.