Top-Beiträge

Links

Massenandrang zu Peter Hahne im Erzgebirge

1300 Besucher beim Gottesdienst mit dem Bestsellerautor

Auf überaus starkes Interesse ist am 1. Mai ein Gottesdienst mit dem ehem. Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne (Berlin) in Sehmatal-Neudorf (Erzgebirge) gestoßen.

Nach Angaben des Veranstalters – der Arbeitsgemeinschaft Weltanschauungsfragen (AG WELT) – nahmen gut 1.300 Besucher daran teil.

Wichtige Aufgabe der Christen heute sei es, so der evangelische Theologe Hahne, die tiefe Spaltung unserer Gesellschaft und die zunehmende Vereinzelung der Menschen aufzubrechen.

Diese „heilsame Therapie“ gelänge nur durch eine „schonungslose Diagnose“, sagte er:

„Die offizielle Corona-Bilanz der Schweiz, die 180-Grad-Wende des Deutschen Ethikrates und der Bildungsalarm der Schulen schreien danach, die Kritiker der regierungsamtlichen Verschwörungstheorien zu rehabilitieren. Weder war das Gesundheitssystem je gefährdet noch die Impfgegner der Grund für hohe Inzidenzen, wie das Erzgebirge ja beweist.

Und Fakenews-Verbreiter wie die EKD, Impfen bedeute Nächstenliebe und sei ohne jede Nebenwirkung, gehören genauso wie die handelnden Politiker zur Rechenschaft gezogen. Die Hexenjagd auf Pfarrer, die sich richtigerweise auf die Seite der Kritiker geschlagen haben, gehört eingestellt und aufgearbeitet.“

Christen sollen jetzt, so Hahne, die Aussagen des Liedes „Wer Gott folgt, riskiert seine Träume“ von Theo Lehmann und Jörg Swoboda ernst nehmen und mit Leben füllen: „Und lehrt Eure Kinder das eine, dass über Gott keiner mehr steht“.

Es gelte, die unverfälschte Bibel als „ewigen Leitstern unseres Lebens“ zu verteidigen, statt –  wie selbst evangelikale Ausbildungsstätten es täten –  Texte mit „Gendersternchen im Gehorsam gegen den Zeitgeist zu garnieren.“

Die Leitung der gottesdienstlichen Feier, die musikalisch ein großer Posaunenchor begleitete, hatte Thomas Schneider, Evangelist und Pressesprecher der AG WELT: www.agwelt.de

Kommentare

5 Antworten

  1. Der Massenandrang zu Peter Hahne im Erzgebirge bringt es an den Tag, dass sich immer noch sehr viele Menschen von der christlichen Religion angesprochen fühlen und darin ihre seelische Geborgenheit erkennen. Leider sind es die Oberen in Politik und Kirche, welche den Draht zu den Menschen verloren und längst vergessen haben , dass sie die guten Hirten sein sollten. Wie sagte Jesus zu seinen Jüngern: Ich bin der gute Hirte, ich kenne die meinen und die Meinen kennen mich .
    Längst sind aus unseren guten Hirten Mietlinge geworden, welche nur noch dem Mamon nachlaufen – sprich, die Herde verlassen, wenn der Feind kommt.

    1. Ein Problem der Gemeinden ist auch, dass sie unter die Räder des betreuten Denkens gekommen sind und in ihrer Arroganz nicht mehr wissen, wo sie herkommen. Das eigentliche Problem ist auch, dass Kirchen vom Staat unterstützt werden, aber Muslime noch viel mehr. Die Trennung, zumindest geistig, geistlich vom Staat gibt es kaum noch. Mit sich selbst beschäftigt, vielleicht aus Minderwertigkeitskomplexen heraus, haben sie verlernt, Gott und seiner Botschaft zu vertrauen, sie tratschen lieber und erheben den moralischen Zeigefinger, wenn das Lämmchen abtrünnig bockt. Rosenkriege gab es schon immer, warum nicht auch hier, wo man in aufgeplusterter Arroganz hingerichtet wird, nicht wörtlich gemeint. Selbst Christian Gottlieb Fürchtegott Gellert war über diese Scheinmoral erbost.
      Manchmal sind Hirten wie ein Navi, was falsch programmiert ist und der Illusion hingegeben, man befindet sich auf der Straße, fährt man ahnungslos in das Meer.

  2. Wir waren mit vor Ort und haben Peter Hahne gehört. Er ist ein so begnadeter Redner, ich hoffe sehr, dass er uns noch lange in guter Gesundheit erhalten bleibt. So viel von seiner Sorte gibt es leider nicht mehr in Deutschland.

  3. Peter Hahne als Bundeskanzler!
    Ehrlich, geradeaus und intelligent.
    Gesunder Menschenverstand.
    Und ich vermute, er holt sich die richtigen Berater an die Hand, wenn mal was schwierig wird.
    Auf Gottes Beistand vertraut er eh.

    So viele SPD- und Grünen-Politiker haben den Satz „So wahr mir Gott helfe!“ nicht über die Lippen bekommen. Der tiefrote Scholz hat es schon vorher angekündigt, dass dieser Zusatz nicht kommen wird.

  4. Ich freue mich, weiterhin von Peter Hahne zu hören.
    Ich habe mehrere Bibeln und es gibt leichte Abweichungen bei manchen Übersetzungen. Wenn man aufrichtig nach der Wahrheit forscht , Jesus Christus ist der Weg und die Wahrheit, dann stört sich der der Heilige Geist nicht an der Übersetzung. Wenn man die Bibel nur intellektuell lesen will , dann bleibt man an den Buchstaben hängen.
    „Die Kirchen „missbrauchen oft den Begriff der Nächstenliebe. Was der Pharmaindustrie nutzt, wird als christliche Nächstenliebe deklariert . Das war schon recht früh z.B. der Organspende zugesprochen worden. Wer nicht spenden wollte, dem wurde die christliche Nächstenliebe abgesprochen. Erst später hat man eine Einschränkung zugestanden, dass Organspende ein Akt der Nächstenliebe sein kann . Mit der Impfung wurde die gleiche Nötigung auf „Christen“ ausgeübt. Wer sich nicht impfen lässt, sei unchristlich, anders formuliert.
    „Wer kann mit seinen Sorgen sein Leben verlängern? „
    Wenn wir uns mit Jesus befassen , dann bleibt man in der Liebe 🥰. Wo Liebe ist, hat Angst keinen Raum .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

132407
Total views : 7487573

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.