Top-Beiträge

Links

Aktion „Mehr Demokratie“ fordert einen repräsentativen „Bürgerrat“ zur Impfpflicht

Erklärung der Initiative MEHR DEMOKRATIE:

Eine gesetzliche Impfpflicht ist eine erhebliche Beeinträchtigung rechtlich und moralisch geschützter Güter. Selbstbestimmung über den eigenen Körper gehört zu den zentralen Errungenschaften der Demokratie- und Freiheitsgeschichte.

Auf der anderen Seite erscheint eine Impfpflicht als eine Lösung, um die Pandemie in den Griff zu bekommen.

Deshalb müssen in dieser Debatte rechtliche, medizinische und auch ethische Argumente gegeneinander abgewogen werden.

Auch die aktuellen Entwicklungen müssen bedacht werden: Droht unter Omikron noch eine Überlastung des Gesundheitssystems? Wie hilfreich ist eine Impfpflicht für kommende Varianten? 
  
Darum ein Bürgerrat Impfpflicht!
 
Eine allgemeine Impfpflicht betrifft die gesamte Bevölkerung, sie ist umstritten und polarisiert die öffentliche Debatte. Deshalb muss die Sicht von Bürgerinnen und Bürgern miteinbezogen werden. 
 
In einem Bürgerrat wird durch das Losverfahren ein Querschnitt der Bevölkerung abgebildet. Argumente und Empfehlungen für oder gegen eine Impfpflicht können gründlich diskutiert und abgewogen werden. Dabei ist es hilfreicher, miteinander als übereinander zu reden – dafür sorgt eine professionelle Moderation.

Die Teilnahme müsste auch ungeimpften Bürgerinnen und Bürgern ermöglicht werden. Dass dies problemlos möglich ist, hat kürzlich der Impfpflicht-Dialog des Bundespräsidenten gezeigt.

Entscheidend ist eine solide und seriöse Informationsbasis. Folgende Expertinnen und Experten könnten beispielsweise die notwendigen Fakten liefern: 

  • Zwei Mitglieder des Deutschen Ethikrates, die für eine allgemeine Impfpflicht gestimmt haben.
  • Zwei Mitglieder des Deutschen Ethikrates, die gegen eine allgemeine Impfpflicht sind.
  • Christian Drosten (Mitglied des Expertengremiums der Bundesregierung)
  • Henrik Streeck (Mitglied des Expertengremiums der Bundesregierung)
  • Thomas Mertens (Vorsitzender der Ständigen Impfkommission – STIKO)
  • Vertretung Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin
  • Vertretung der Pflegeberufe
  • Ärzte für freie Impfentscheidung
  • Vertretung von Gruppen, die bisher nicht für eine Impfung erreicht wurden

So werden die wichtigen Positionen gehört. Alle Vorträge und Informationen müssen öffentlich und für jeden nachvollziehbar sein.

Quelle und vollständiger Text hier: https://archive.newsletter2go.com/?n2g=f6ptfldj-q8ctoiwl-1du1

Kommentare

Eine Antwort

  1. Wieso sollte man bei einem solchen Kasperltheater mitmachen?
    Es ist alles so lächerlich! Das, was hilft, wäre: SOFORT alle Maßnahmen
    abstellen! Gottlob gehen immer mehr Menschen auf die Straße. Man
    kann die Demos/“Spaziergänge“ kaum noch zählen. Warum aber spurt
    der Einzelhandel? Vor wem haben die Angst? Wann zeigen die sich
    mutig? So viel Polizei kann´s gar nicht geben! Wir sind zu viele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

März 2024
M D M D F S S
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Blog Stats

634389
Total views : 8652678

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.