Top-Beiträge

Links

Mein Einspruch zur Corona- und Asylpolitik

Von Peter Hahne

Corona-Impfpflicht? –  „Auf keinen Fall“, sagte der Kinder- und Jugendarzt Dr. Steffen Rabe in MDR AKTUELL. Jede Sekunde ist das Hören ein Gewinn. Bezeichnend, dass er der „Zensur“ nicht zum Opfer fiel.

Doch wer unter den Journalisten Kinder oder Enkel hat, sieht inzwischen, dass wir nicht mehr schweigen dürfen. 

Zur vielzitierten Einführung der Masern-Impfpflicht im Jahr 2020: All diese Impfstoffe sind jahre- und jahrzehntelang erprobt und getestet. Die Zulassungsverfahren haben vor allem in Deutschland eine riesige Hürde. Jeder kann sich über Risiken und Nebenwirkungen erkundigen. Alles ist faktensicher belegt.

Und genau das ist es bei dem jetzigen Zeug bzw. Impfstoff gegen Corona  – der an der bezeichnenden Adresse „An der Goldgrube“ in Mainz hergestellt wird – nicht.

Erst hieß es: Wirksamkeit ein Jahr. Dann wurde auf neun Monate reduziert, jetzt sind es fünf. Ganz zu schweigen von möglichen Nebenwirkungen, die kein Mensch heute abzuschätzen wagt.

Der Virologe Alexander Kekulé sagte es bereits Ende August im ARD-Talk „Riverboat“, ich saß aufmerksam neben ihm – und wiederholt es nochmal in Bild mit scharfer Kritik an der Pharmaindustrie: „Entgegen ihrer ursprünglichen Ankündigungen haben die Hersteller kein Impfstoff-Update auf den Markt gebracht“, warf Kekulé den Unternehmen im Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) vor.

Er verwies darauf, dass die derzeit verfügbaren Vakzine gegen die Delta-Variante weniger wirksam seien. „Die Realität ist: die Hersteller wollen Profit machen.“ Sie verspritzen also – um es in meiner Wut auf den Punkt zu bringen – weiterhin das „alte Zeug“.

Und bedanken wir uns mal beim künftigen Bundeskanzler für die nüchterne Analyse. Olaf Scholz war es, der bereits während des Wahlkampfes in erstaunlicher Offenheit messerscharf analysierte: „Die 50 Millionen Geimpften sind Versuchskanichen.“

Mir fällt zornig immer wieder das Jahr 2015 ein. Junge Araber fluteten das Land. Ich war mehrfach an der österreichischen Grenze. Frauen und Kinder sah ich nur mit dem Mikroskop. Wolfgang Schäuble sprach vom „Beginn einer Lawine“ (hat er inzwischen in der üblichen politischen Demenz leider vergessen).

Da saß Claudia Roth in meiner Sendung und wollte den zornigen alten weißen Mann beruhigen: „Ach, Herr Hahne, wir haben nach dem Krieg doch so viele Heimatvertriebene und Flüchtlinge integriert, da werden wir das doch jetzt wohl auch schaffen.“

Da platzt einem doch der Kragen: Diese Leute, liebe Frau Roth, waren Christen, bauten in meiner ostwestfälischen Heimat in der Musterstadt Espelkamp erstmal eine katholische und eine evangelische Kirche und dann ihre Häuser drumherum.

Die kamen weder mit Messern noch mit dem Muezzin-Ruf, die waren in drei Minuten kulturell (wenn auch leider nicht immer gleich praktisch) integriert. Ganz ohne Willkommenskultur und anderen Quark.

Erstveröffentlichung und vollständiger Artikel von Peter Hahne (ehem. ZDF-Moderator und Bestseller-Autor) hier: https://www.tichyseinblick.de/meinungen/zwangsimpfung-hinkende-vergleiche-mit-toedlicher-wirkung/

Kommentare

4 Antworten

  1. Sehr geehrter Herr Hahne,
    herzlichen Dank für Ihre Worte!
    Ich bin nur eine Religionslehrerin, die seit Wochen versucht, ihre Kollegen aufzuklären. Als einzige Christin der Schule aber wohl nur belächelt, was kann ich außer Gebet noch tun?
    Bitte schreiben Sie einen Leitartikel in der Bildzeitung – man kennt Sie – mich nicht!

    Einen gesegneten 1. Advent – Ihre D. Trautvetter

  2. Es ging um das schnelle Geld. Wie schön, wenn die Win-Win Hoffnung geklappt hätte.
    Das klang so verheißungsvoll: Prima Impfstoff von Biontech und anderen Firmen produziert, so gut wie keine Nebenwirkungen,
    und dabei die Freiheit der Bürger zurück. Das wäre super !
    Denn genau aus diesem Grund haben sich die meisten impfen lassen.
    Hat nicht geklappt. Das wussten die aufgeklärten Bürger schon vorher. Alles andere war Augenwischerei bis heute.
    Ich schätze Prof. Kekule allgemein sehr. Jedoch bin ich manchmal sehr überrascht, wie stark er das Impfen mit den neuen Stoffen bejaht. Er spricht kaum über die konventionellen Impfstoffe, auf die viele warten.
    Er hat so gut wie nichts gegen Impfen von KIndern und Jugendlichen, die doch eigentlich noch gut warten könnten.

  3. Sehr geehrter Herr Hahne,
    ich kann Ihren „heiligen Zorn und blanke Wut“ nachvollziehen, aber was wollen Sie von der ‚Dame‘ im Circus Roncalli-Outfit erwarten? Sie hat zwei Semester Theaterwissenschaft studiert; dass sie damit Bundestagsvizepräsidentin werden konnte, ist der Tatsache geschuldet, dass in dieser Republik jeder alles werden kann. Wir hatten schon stramme Nazis als Ministerpräsidenten – erinnern Sie sich an den Mann, der als Marine-Richter noch im Sommer 1944 einen 16jährigen Soldaten wegen Fahnenflucht zum Tode verurteilt hat? – und eine ganze Anzahl von Bundesministern (männlich, weiblich und divers), die ‚fake‘-promoviert waren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Mai 2022
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

138926
Total views : 7505390

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.