Top-Beiträge

Links

Münster: Schmierereien gegen die Polizei

In der westfälischen Metropole Münster wimmelt es seit Jahrzehnten von polizeifeindlichen Parolen, die mutmaßlich von Linksextremen wild an Hauswände und sonstige Fassaden geschmiert werden.

Noch kürzlich fotografierte unsere Redaktion diese staatsfeindliche „Bullenstaat“-Beleidigung am Hansaring in der Innenstadt unweit des Bahnhofs, die schon seit Monaten zu sehen ist. Immerhin hat ein gewitzter Bürger das Wort BRD mit weißer Kreise durchgestrichen und seitlich rechts durch DDR ersetzt – der Sache nach sehr treffend!

Unabhängig vom Inhalt sind Schmierereien am Eigentum anderer Personen oder Organisationen natürlich immer eine Straftat, nämlich Sachbeschädigung.

Heute meldete die Polizei Folgendes über Vandalismus in Münster-Hiltrup:

Unbekannte Täter haben in der Zeit von Freitagabend (25.3., 21 Uhr) bis Samstagmorgen (26.3., 10:40 Uhr) an der Einfahrt zum Gelände der Deutschen Hochschule der Polizei an der Straße Zum Roten Berge Farbschmierereien mit polizeibeleidigendem Inhalt angebracht. Die Graffitis wurden mit schwarzer Farbe gesprüht.

Zeugen, die in diesem Zusammenhang etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0251 275-0 zu melden.

 

 

Kommentare

Eine Antwort

  1. Die Polizei und die Ausbildung zur Polizei sollte auch spiritueller werden.
    Ich hatte leider schon mal als Opfer Kontakt mit der Polizei und bei der Befragung wurde ich selber kriminalisiert. Die Fragen sind so gestellt worden, dass ich mich schuldig gefühlt habe. Ich hatte viel innere Arbeit geleistet um innerlich wieder in den Frieden zu kommen. Vielleicht muss Polizei negativ denken und grundsätzlich alle verdächtigen. Der Fragenkatalog lässt der Beamtin auch nicht viel Raum. Der bekannte freundliche Schutzmann der nur zu unserem Schutz da war aus Kindertagen hat sich in einen anonymen black Mann/Frau verwandelt der gelangweilt im Auto sitzt und nur darauf wartet , dass jemand sich falsch verhält und ob die Ampel erst von grün auf gelb geschaltet wurde oder schon rot war entscheiden dann zwei Polizisten. Man kann nicht alles richtig machen aber man kann immer froh sein wenn die Polizei nicht dabei war. Es hat sich ja nicht jeder so gut im Griff wie ich. Da kann schon mal Farbe das Gesetz von Resonanz ausdrücken . Ich habe scho mal von einem Polizeichef gehört der zu Dienstbeginn mit einem Gebet gestartet ist , war in Düsseldorf. Das fand ich schon mal hoffnungsvoll. Für Schutz und Segen zu beten. Dann könnte der Heilige Geist mit Gabe zur Unterscheidung der Geister , wirken und die negativen Gedanken auflösen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

191962
Total views : 7639338

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.