Top-Beiträge

Links

PETITION für Pater Wernersbach, der die christliche Botschaft gepredigt hat

Von Felizitas Küble

Kürzlich haben wir über den merkwürdigen öffentlichen Wirbel berichtet, der durch eine Predigt während der Christmette entstanden ist: Dabei hat der Benediktiner Joachim Wernersbach  (siehe Foto) lediglich die katholische Lehre über Ehe, Familie und Schöpfungsordnung verkündet – und dies in durchaus sachlicher Weise (hierzu unser Beitrag: https://christlichesforum.info/benediktiner-bekommt-aerger-wegen-seiner-genderkritik-in-der-christmette/)
.
Inzwischen erfährt der tapfere Pater Zustimmung und Beistand nicht allein von glaubenstreuen Katholiken, sondern auch von theologisch konservativen Evangelischen.
So hat sich z.B. der evangelikale Autor und Verlagsleiter Kai Rebmann auf dem bekannten Portal „Reitschuster.de“ ebenfalls solidarisch geäußert  – siehe dort seinen fundierten Artikel „Pfarrer predigt die biblische Wahrheit„.
.
Tatsächlich reitet der mutige Ordensmann mit seinen Aussagen nicht auf der Zeitgeistwelle (was auch gar nicht seine Aufgabe ist), sondern stellt die christliche Botschaft in den Mittelpunkt und nennt auch einige typische Irrtümer unserer Zeit beim Namen:
.
Man hört von Gender und Transgender, Transhumanismus und reproduktiver Gesundheit, Wokeness und LGBTQ, Diversität und Identität…Meine lieben Freunde, schon die Begriffe sind absolut verstörend. Sie alle haben eines gemeinsam: Es fehlt ihnen an Schönheit, es fehlt ihnen an Kohärenz und es fehlt ihnen an Natürlichkeit. Sie sind nicht ausgerichtet, nicht in Harmonie mit der unvorstellbar schönen göttlichen Ordnung.
.
Sodann weist der Priester auf Weihnachten hin: „Das nächste, was wir von diesem wunderbaren Ereignis in Bethlehem ableiten können, ist eben die Heiligkeit der Familie. Familie besteht aus Mann, Frau und Kind.
.
Mitterweile gibt es eine Petition zugunsten des Geistlichen, die sich an die Abtei in Tholey richtet. Das dortige Benediktinerkloster hatte sich in geradezu absurder Weise von Pater Wernersbach distanziert und seine Predigt diffamiert.
.
Der Online-Appell fordert den Abt dazu auf, sich auf die Seite des zu Unrecht attackierten Mitbruders zu stellen, seine Amtsenthebung bzw. Suspendierung zu beenden und sich nicht weiter der antichristlichen Gender-Ideologie zu unterwerfen:

https://www.patriotpetition.org/2023/01/12/die-suspendierung-von-pater-wernersbach-muss-sofort-aufgehoben-werden/

 

Kommentare

12 Antworten

  1. Dier heutigen Kirchen kann man Vergessen, Kirchenfürsten, die das Kreuz abhängen, um Moslems nicht zu brüskieren, kann man vergessen. Deshalb nur Freikirchen, die das Christentum noch hochhalten und wissen, dass der Islam eine Gefahr für die Menschheit darstellt

    1. Herr Pater Wernerbach kann man nur unterstützen, denn er sagt nichts als die Wahrheit. Das Verhalten unserer Kiche hat mich zum Austritt bewogen, die Familie besteht aus Vater, Mutter und Kind und nicht aus diversen. Die Familie ist der Grundstein der Völker und nicht andere Spielarten von Links-Grünen Spinnern.

  2. Die Abtei Tholey verbreitet die Unwahrheit, wenn sie der auch von Psychologen
    (Entwicklungspsychologie) Wahrheit widerspricht: Eine Familie besteht aus Vater,
    Mutter und Kind. Es gehört heutzutage schon Mut dazu, die simpelsten Dinge
    anzuerkennen und zu be-kennen– was für ein Wahnsinn!!!

  3. In der Tat ist es mehr als besorgniserregend, in welchem Maße sich der kath. Klerus in Deutschland dem allgemeinen Zeitgeist auf den verschiedensten Feldern anpasst. Es gibt auch nur noch ganz wenige mutige Bischöfe. Von den meisten unserer Hirten hört man zu den drängenden Problemen unserer Zeit nichts mehr. Ich bin im Bereich Lebensschutz aktiv und kann ein Lied davon singen. Solche Priester und Ordensleute muss selbstverständlich der Rücken gestärkt werden!

  4. Danke für die Initiative. Ich habe Joachim Wernersbach als evangelisch-lutherischer Christ auch sofort geschrieben und gedankt und dem Bischof und Abt, sie mögen sich nicht von Wernersbach distanzieren, sondern sich hinter ihn stellen.

    1. Sie haben völlig recht, als Nervenarzt mit über 50 Jahren Berufserfahrung zuletzt im „Knast“ kann ich nur sagen, viele Menschen werden immmer „verrückter“

  5. Ich frage mich „wo sind wir gelandet“, die Kirche ist auf dem besten Weg, sich selbst zu zerstören. Es scheint, als wären Teile der Kirche bereits vom Satan besessen. Ich hätte mir gewünscht, das wünsche ich mir immer noch, dass die Kirche sich ganz entschieden für biblische Wahrheiten einsetzt, statt diesem politischen Wahnsinn zu folgen. Dem Benediktiner Joachim Wernersbach gebührt Lob und Anerkennung für seine klaren Worte. Nicht Wernersbach, sondern sein Abt müsste seines Amtes enthoben bzw. suspendiert werden.

  6. Hat „die Kirche“ wissenschaftlich den Verstand verloren? Sie kuscht auch noch vor dem absurdesten Blödsinn. Damit verliert sie jeden Einfluß.
    Der Zustand Deutschlands ist die Folge des Eingehens auf den ideologischen Blödsinn der 68er Kulturvernichter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Januar 2023
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Blog Stats

306567
Total views : 7922727

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.