Top-Beiträge

Links

Poetische Nachlese zum Volkstrauertag: Dr. Brauns Verse für die Ungeborenen

Mutter und Vater,
ich bin schon da!
Ich freue mich, bald
euer Antlitz sehen zu können!

Ich freue mich darauf,
die Sonne, den Mond und
die Sterne am Himmel,
die Blumen auf der Wiese,
die Käfer auf ihren Blättern
die Katzen, Hunde, Pferde
auch die Muh-Kühe
sehen zu können;
auch möchte ich
die Frösche quaken hören!
Ich möchte leben
in dieser Welt!

Hilfe, Hilfe!
was habe ich euch getan?
Warum muss ich
jetzt schon sterben
im Schoße meiner Mutter?
Mutter und Vater,
beschützt mich vor denen,
die mich zerreißen wollen!
Verlasst mich nicht!

Ich will nicht medizinisches
Rohmaterial sein für Pfitzer & Co.!
Ich will nicht im Müll
verscharrt werden!
Nicht einmal
vor den Mauern der Stadt
gebt ihr mir einen Platz!

Lasst uns zukünftig am Volkstrauertag
auch all derer gedenken, denen kein Ort
des Gedenkens gewährt wird!
HERR, erbarme dich! Amen.

Von Dr. Rolf W. Braun

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

November 2022
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  

Blog Stats

260500
Total views : 7810104

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.