Top-Beiträge

Links

Politik muss Teil-Impfpflicht zurücknehmen

Erklärung von Dr. Sahra Wagenknecht:

Das Scheitern der allgemeinen Impfpflicht im Bundestag ist ein Erfolg. Doch auch bei der einrichtungsbezogenen Impfpflicht muss die Politik nun endlich zur Vernunft kommen.

Es kann nicht sein, dass ausgerechnet Beschäftigte im Gesundheitswesen, die in der Coronakrise unglaubliches geleistet haben, jetzt zur Aufgabe ihres Berufs genötigt werden, wenn sie sich aus unterschiedlichsten, persönlichen Gründen nicht impfen lassen wollen. Viele der “Experten” in Berlin haben offenbar keine Ahnung davon, wie hoch die Arbeitsbelastung in Krankenhäusern und Heimen wirklich ist.

Statt mit einer unsinnigen Impfpflicht den Pflegenotstand zu verschärfen, braucht es endlich bessere Arbeitsbedingungen und bessere Löhne in der Pflege!

Quelle und weitere Infos hier: https://www.getrevue.co/profile/team-sahra/issues/ohne-frieden-ist-alles-nichts-1124644?utm_campaign=Issue&utm_content=view_in_browser&utm_medium=email&utm_source=Sahra+Wagenknecht

Kommentare

Eine Antwort

  1. Danke, Frau Wagenknecht.
    Der einzig rechtfertigende Grund für eine einrichtungsbezogene Impfpflicht wäre dann gegeben, wenn die Impfung eine Infektion und eine Weitergabe des Virus zuverlässig verhindern würde. Genau dies tut sie aber nicht, wie mittlerweile eindeutig erwiesen ist.
    Sie verhindert weder eine Erkrankung noch Ansteckungsfähigkeit, dafür hat sie ein um den Faktor 20 – 50 erhöhtes Risiko erheblicher, auch tödlicher Nebenwirkungen gegenüber den herkömmlichen Vakzinen.
    Das Beharren auf einer einrichtungsbezogenen Impfpflicht, besserer Ausdruck : Impfzwang , ist eine bodenlose Frechheit gegenüber dem Teil des Personals, der sich eigenständig informiert und bisher Rückgrat gezeigt hat, statt dem politisch verordneten Blödsinn mehr oder weniger kritiklos zu folgen, der durch politikabhängige und/oder pharmagesponserte Stellen als „die“ Wissenschaft verkauft wird (selbstverständlich unter Ausblendung aller kritischen Stimmen renommierter Wissenschaftler).
    Dass ein quasi Berufsverbot für die Ungeimpften zu personalen Engpässen führt, die erheblich schlimmere Auswirkungen haben werden als die (unglaublich, aber wahr) Reduzierung der Intensivbetten in der Hochzeit der „Pandemie“, hat mittlerweile sogar Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) erkann. Die Impfpflicht für Pflegeberufe ergebe laut Holetschek “keinen Sinn mehr”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Dezember 2022
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Blog Stats

265437
Total views : 7822009

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.