Top-Beiträge

Links

Polizei fordert schnellere Verfahren gegen Klima-radikale Straßenblockierer

Immer wieder das gleiche Bild in jüngster Zeit: Meist junge Menschen springen auf die Straße, kleben sich fest, halten Transparente hoch – alles im Namen des Klimaschutzes.

Straßen würden blockiert, Rettungsdienste kämen nicht zum Einsatz und „die Berliner Justiz macht nichts“, kritisierte denn auch die Deutsche Polizeigewerkschaft (DPolG) am Donnerstag.

Schnellere Verfahren seien nötig. „Es muss die Möglichkeit geschaffen werden, die Täter direkt nach der Tat rechtskräftig zu verurteilen“, sagte der DPolG-Landesvorsitzende Bodo Pfalzgraf im Berliner Kurier. Denn auch der Unmut in der Bevölkerung steige und im Internet werde vermehrt über Selbstjustiz diskutiert.

Mehr Infos dazu

Quelle: https://www.dpolg.de/aktuelles/news/keine-anklagen-gegen-autobahnblockierer/

Kommentare

2 Antworten

  1. Wenn wir noch ein funktionierendes Justizsystem hätten, sähe ich darin noch etwas Positives, aber die meisten Richter sind mE inzwischen nicht mehr unabhängig. Und daß es die StA nicht ist, wurde ja durch den EuGH bestätigt.

  2. Da wird eigentlich viel zu viel Trara um die ,,Festkleber“ gemacht. Hast du dich selbst festgeklebt, dann mach dich auch selbst wieder lose. Wenn du einen ,,Experten“ dafür brauchst, dann bezahl ihn auch, bevor er dich losmacht (es soll ja niemand durch einen echten Verkehrsunfall ernsthaft zu Schaden kommen). Muss zur Sicherheit abgesperrt werden, dann zahlt eben auch der Verursacher. Diese ,,Aktionen“ wären ganz schnell zu Ende. ,,Man“ müßte es nur machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

August 2022
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Blog Stats

184465
Total views : 7621381

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.