Top-Beiträge

Links

Sorge wegen Impfpflicht in Österreich: Gläubige beten öffentlich den Rosenkranz

Die Initiative Österreich betet startet mit dem Aufruf, sich in der Öffentlichkeit zum gemeinsamen Rosenkranzgebet zusammenzufinden, um auf die derzeitigen Herausforderungen durch die Corona-Krise zu reagieren.

Dabei wird angestrebt, dass sich Gläubige in möglichst vielen Städten und Dörfern Österreichs jeweils mittwochs um 18 Uhr an öffentlichen Plätzen, zum Beispiel vor Kirchen, zum gemeinsamen Rosenkranzgebet treffen oder den Rosenkranz betend in Prozessionen zu einem solchen öffentlichen Ort ziehen.

Die öffentliche Wahrnehmbarkeit ist dabei wesentlich für das Ziel der Initiative, die aktuell speziell auch darauf gerichtet ist, die ab 1. Februar geplante, allgemeine Impfpflicht, die große Teile der österreichischen Zivilgesellschaft besonders kritisch sehen, möglichst noch abzuwenden.

Es geht indes nicht etwa um eine politisierte Vereinnahmung des Rosenkranzes, erst recht nicht um eine weitere Spielart des Protestes gegen eine als verfehlt empfundene Corona-Politik, sondern vielmehr darum, die aktuelle Situation auch im Lichte einer geistlichen Dimension zu verstehen und übernatürliche Hilfe zu erflehen.

Das Fest Mariä Empfängnis am 8. Dezember ist in Österreich ein staatlicher, arbeitsfreier Feiertag. In diesem Jahr fällt er auf einen Mittwoch, und so hoffen die Initiatoren, dass morgen vielerorts gläubige Katholiken im ganzen Land Zuflucht zur unbefleckt empfangenen Jungfrau und Gottesmutter nehmen.

Quelle und vollständige Meldung hier: https://www.kathnews.de/initiative-oesterreich-betet-gestartet

Kommentare

8 Antworten

  1. Ja, der Rosenkranz ist DAS vortreffliche Gebet, womit schon viele Menschen Schutz gefunden haben. Ich begrüße diese Aktion sehr. Dank an die Initiatoren.

  2. Man muss GOTT mehr gehorchen als den Menschen! Ist schon in den EU-Laendern der Fall!! Wenn Weigerungen in medical team, bei Abtreibungen mitzumachen, nicht nur Feuerung vom Job, sondern auch Berufsverbot erwirkt>> ist 2. Mo Kap 1 sehr relevant JETZT geworden!!
    Der Mut von den Hebamen Shifra und Fua traf doch das Gewissen vom Koenig. Er liess diese gehen!! Hoffentlich bleibt die katholische Kirche da STANDHAFT!! >>Die Corona ist Gottes Warnung gegen die so grossen Siege der sexuellen Revolution weltweit!!

  3. Auch ich als Nicht-Kirchengeher, aber Gläubiger würde ich da begeistert mitmachen, was für eine Hoffnung haben wir denn sonst? Aber leider ist in unserem kleinen Marktflecken in Deutschland nicht viel zu erwarten. Ich schreibe das als 80-jähriger, der bereits in 2 Diktaturen leben musste (in der Hitlerdiktatur in Böhmen geboren, in der DDR gelandet und 2 mal geflohen) und der nun fürchtet, in einer 3. Diktatur zu sterben.

  4. Wir in Deutschland SOLIDARISIEREN uns mit dem Nachbarland Österreich und beten ebenfalls für euch in der Öffentlichkeit den Rosenkranz am Mittwoch mit.

    Gelobt sei Jesus Christus, in Ewigkeit Amen

  5. Das ist das Beste überhaupt.
    Die Österreicher haben mit dem Rosenkranz die Russen aus dem Land gebetet.
    Wer weiß davon heute noch? Rosenkranz-Sühnekreuzzug.
    Widerspricht diese Privatoffenbarung dem Katholischen: Die größte Sünde ist die Abtreibung? Auf Deutschland lastet nicht nur der Geist Martin Luthers, sondern auch die Blutschuld von 8 Millionen Abgetriebener seit 1976.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

Juni 2022
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Blog Stats

158472
Total views : 7556853

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.