Top-Beiträge

Links

Spanien: Maskenpflicht ohne reale Basis

Das spanische Gesundheitsministerium musste zugeben, dass man keine wissenschaftliche und damit auch keine rechtliche Grundlage für die Masken-Vorschriften während der Coronazeit hatte. 

Das hat die Bürgerrechtsgruppe Liberum über ein Verwaltungsverfahren erreicht. Transition-News hat als erstes deutschsprachiges Medium über den Erfolg berichtet.

Demnach habe das Gesundheitsministerium nach zwei Aufforderungen, „die ergänzenden Informationen zum Verwaltungsverfahren offenzulegen“ reagiert. Am 19. Februar kam die Antwort und darin gab das Ministerium an, „dass es Berichte und Protokolle der Expertensitzungen nicht zur Verfügung stellen kann, weil es diese nicht gibt.“

Es gibt somit keine wissenschaftliche Grundlage, auf der man die Maskenpflichten verhängt hat.

Quelle und vollständige Nachricht hier: https://tkp.at/2024/02/26/spanisches-gesundheitsministerium-gibt-masken-willkuer-zu/

Gemälde: Evita Gründler

Kommentare

3 Antworten

  1. NEUE STIKO WILL MEHR „IMPFUNGEN“ MIT MARKETING-TRICKS UNTERS VOLK BRINGEN

    Statt Aufarbeitung der Probleme sollen Kommunikationsexperten Vertrauen herstellen, damit auch mehr „Impfungen“ verkauft werden.

    https://individuelle-impfentscheidung.de/aktuelles/detail/newsletter-40-die-marketing-tricks-der-neuen-stiko.html

    „In Rekordtempo entwickelte neuartige modRNA-Impfstoffe, im Tagesrhythmus widersprüchliche Politiker- und „Experten“-Äußerungen, zumeist frei von jeglicher Evidenz, dafür immer neue Meldungen über zahllose ernsthafte Nebenwirkungen – es ist kein Wunder, dass das Vertrauen der Deutschen in Impfungen seit Corona erheblich gelitten hat..

    Was folgt daraus? Unabhängige Untersuchungen der neuen Impfstoffe für eine evidenzbasierte Nutzen-Risiko-Abwägung? Vielleicht gar eine vorübergehende Aussetzung der Impfungen bis zur Klärung drängender Fragen, Stichwort DNA-Verunreinigungen?

    Von wegen! Nicht die neuen, weitgehend unerforschten und auf modRNA-Technologien basierenden Impfstoffe sind für Karl Lauterbach & Co. das Problem. Es ist die Kommunikation darüber. Das Impf-Marketing soll daher künftig stärker in den Vordergrund rücken, wie die Neubesetzung der Ständigen Impfkommission (STIKO) zeigt. Damit die Bevölkerung nicht bei jeder noch so waghalsigen Impfempfehlung aufschreckt.

    Dafür wurde jetzt erstmals eine Kommunikationsexpertin berufen. Das lässt für die künftige Arbeit des Gremiums, das schon in alter Besetzung eher politikbestimmt und pharmafreundlich agierte, noch Schlimmeres befürchten, wie wir hier ausführen.

    Passend dazu ist gerade eine Beobachtungsstudie zu den Nebenwirkungen der Corona-Impfstoffe erschienen – mit einer Kohorte von über 99 Millionen (!) geimpften Menschen. Sie bestätigt bekannte Sicherheitssignale und wäre Grund genug für die STIKO, ihre widersprüchlichen Impfempfehlungen zu ändern, wie wir hier zeigen.

    https://individuelle-impfentscheidung.de/aktuelles/detail/weltweit-groesste-beobachtungsstudie-bestaetigt-starke-sicherheitssignale-fuer-die-covid-19-impfstoffe.html
    —-
    Gute Informationen auf der Seite der Vereinigung:
    Ärztinnen und Ärzte für freie Impfentscheidung
    https://individuelle-impfentscheidung.de/aktuelles.html

  2. Einer meiner früheren Geschäftsfreunde in Spanien wundert sich, was in Deutschland mit der Wirtschaft passiert. Sie wissen, dass Europa von der deutschen wirtschaftlichen Stärke abhängt.

    Das alles ist ja ohne Great Reset, WEF und CBDC nicht zu erklären.

    https://www.youtube.com/watch?v=vRrjeAnFTU8
    CBDC’s durch die Hintertür

    Die Spanier haben gesunden Menschenverstand und sie wehren sich, wenn der Druck der Gewalt abnimmt. Am Anfang waren die Corona-Repressalien in Spanien ja enorm.

    Die unten aufgeführten Beispiele könnte aber auch zeigen, dass die Demontage der DEUTSCHEN Politik und Wirtschaft für die Globalisten oberste Priorität hat.

    Wenn die deutsche Wirtschaft schwächelt, schadet das ganz Europa, dann zerfällt die Demokratie und die WHO- und CBDC-Diktatur lässt sich leichter einführen.

    So sagten mir meine spanischen Geschäftsfreunde bei Einführung des EURO in etwa: „Es ist unvorstellbar, dass wir unsere wertlosen Peseten jetzt gegen die DM (für sie war EURO in der Bedeutung gleich dem Euro) eintauschen können. “

    https://tkp.at/2022/01/13/eu-in-bewegung-spanien-will-corona-zur-grippe-erklaeren/

    https://tkp.at/2022/03/17/studie-in-kindergaerten-in-spanien-zeigt-keinerlei-effekt-von-masken/

    https://tkp.at/2021/05/06/wahlen-in-spanien-lockdown-kritiker-fahren-fulminanten-sieg-ein/

    https://tkp.at/2021/07/18/spaniens-verfassungsgericht-erklaert-ersten-lockdown-samt-ausgangssperre-fuer-illegal/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Kategorien

Kategorien

Aktuelle Beiträge

Archiv

Archive

Artikel-Kalender

April 2024
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Blog Stats

674868
Total views : 8741815

Aktuelle Informationen und Beiträge abonnieren!

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an, wenn Sie kostenlos über neu erschienene Blog-Beiträge informiert werden möchten.